Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wer kann diesen Plan lesen?, Hausantennenanlage verschwunden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MPB
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 12:03    Titel: Antworten mit Zitat
Wir haben Kabel Deutschland. Ergo geht es um den Kabelanschluss (über den Internet, Telefon und Tv bei uns läuft).

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 12:13    Titel: Antworten mit Zitat
ist schon ok. War nicht böse gemeint Embarassed

Du hast von einer Vermieterin geschrieben.

Bist du der einzige der das Problem in der Anlage hat?


zum vorherigen noch:
E steht sicher nicht für Eingang, sondern würde ich ebenfalls als "Erde" bezeichnen.

Anhand der Skizze kannst du keine räumlichen Zuordnungen treffen da nur schematisch.

vermutlich befinden sich die jeweils übereinander gezeichneten Dosen baulich übereinander, oder es handelt sich jeweils um eine Wohneinheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MPB
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 12:18    Titel: Antworten mit Zitat
Danke,

Ja ich bin der einzige mit Problemen. Ich habe ein Problem mit 4 zugeordneten Frequenzbändern und deswegen abends massive Probleme mit dem Internet. Der Techniker vermutet ein Level 3 Problem (Kabelproblem außerhalb des Hauses) kann aber dies erst in die Wege leiten wenn er die gleichen Störungen am Verteiler des Hauses gemessen hat (welcher eben leider nicht gefunden wurde).

Anhand der bestehenden Informationen habe ich unser Haus mit den entsprechenden WOhneinheiten über diesen Plan gelegt und habe jetzt eine ziemlich gute Idee wo dieser Verteilerkasten sich befindet.

Der Verteiler müsste sich in einem Kellerabteil unserers Nachbarn befinden welcher (dummerweise) die nächsten Wochen auf Urlaub ist Rolling Eyes

Danke für eure Hilfe Smile
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
MPB hat folgendes geschrieben:
Wir haben Kabel Deutschland. Ergo geht es um den Kabelanschluss (über den Internet, Telefon und Tv bei uns läuft).


Dann befindet sich der Übergabepunkt im Hausanschlussraum.
Der Hausanschlussraum ist der Raum in dem die Wasser- Gas- Elektroleitung und der Kabelanschluss ankommen. Ausserhalb des Hauses brauchst du nicht zu suchen, Kabelversorgung endet immer im Hausanschlussraum. Dort befindet sich auch der ÜP und in unmittelbarer Nähe auch der Hausverstärker. Vom Verstärker brauchst du nur dem Kabel zu folgen, dann findest du auch den Verteiler, sofern er nicht unmittelbar neben dem Verstärker sitzt.
Wenn du in einem Reihenhaus wohnst, kann natürlich dieser Hausanschlussraum auch beim Nachbarn sein.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 932
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 13:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,
Als ich noch im Plattenbau wohnte hatten wir auch Kabel Deutschland als Fernsehanbieter.
Im Keller befand sich ein abschließbarer Kasten von wo die einzelnen Leitungen die Wohnungen versorgten.
Den damaligen Anschluß/setzen der Dosen in den Wohnungen etc.hat ein SUB von Kabel Deutschland durchgeführt.(ortsansässiger Meisterbetrieb)

In @MPB seinem Fall würde ich erstmal Kabel Deutschland als Anbieter über die Störungen informieren.

Selbst wenn der alte Betrieb nicht mehr exestiert,haben die doch gewiss einen neuen NU der mal einen Servicetechniker vor Ort schicken kann.

Wo die Leitungshoheit von Kabel Deutschland endet weiß ich leider auch nicht-Ich weiß nur bei der Telekom und das ist die erste TAE in der Wohnung-wenn ich falsch liege bitte korregieren.

Gruß und Danke Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MPB
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 13:16    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo nochmal,- es ist wie schon geschrieben ein Mehrfamilienhaus (5 Mieter) - dort wo Wasser u. Strom sich befinden ist kein Kabelkasten (wurde überprüft). Anscheinend wurde der wirklich in einen Raum installiert, welcher dann offenbar die letzten 25 Jahre zum Keller geworden ist (wohne hier erst seit 5 Jahren).

Bezüglich Kabel Deutschland - es war deren Techniker, welcher eben vor Ort die Leitungsprobleme festgestellt hat und aber auch nicht wusste wo sich der Kasten befinden könnte....

Danke
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 13:30    Titel: Antworten mit Zitat
helge 2 hat folgendes geschrieben:

Wo die Leitungshoheit von Kabel Deutschland endet weiß ich leider auch nicht-Ich weiß nur bei der Telekom und das ist die erste TAE in der Wohnung-wenn ich falsch liege bitte korregieren.


Du liegst falsch!
Ich korrigiere mal:
Für Kabelanschluss gibt es ebenso einen Übergabepunkt wie für Telefon. Beide sind technisch zwar unterschiedlich, aber beide befinden sich im Allgemeinen im Hausanschlussraum.

Ganz alte Häuser haben eventuell den Übergabepunkt für Telefon noch auf der Aussenwand des Hauses, bei denen endet die Verfügungsgewalt an der ersten TAE.
Aber das ist Schnee von Gestern und dürfte kaum noch vorhanden sein.

Die Inhouse-Verkabelung bei Telefonleitungen obliegt dem Eigentümer der Wohnung.
Die Inhouse-Verkabelung bei Kabel-Deutschland obliegt dem Provider.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 932
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 14:06    Titel: Antworten mit Zitat
@Sparky,
danke für Deine Richtigstellung/Erklärung.

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4662
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 14:37    Titel: Antworten mit Zitat
MPB hat folgendes geschrieben:
Bezüglich Kabel Deutschland - es war deren Techniker, welcher eben vor Ort die Leitungsprobleme festgestellt hat und aber auch nicht wusste wo sich der Kasten befinden könnte....

Spricht sehr für seine Qualifikation…

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 14:51    Titel: Antworten mit Zitat
elo22 hat folgendes geschrieben:
Spricht sehr für seine Qualifikation…

Würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, der Techniker ist das arme Schwein der vor Ort steht und mangesl Information des Providers im Dunkeln tappt.

Bei Kabel-Deutschland ist es so, dass alle Informationen über die Infrastruktur bei denen liegt.
Jedoch die Hausanschlüsse werden durch beauftragte Subunternehmen ausgeführt.
Dabei fliesst oftmals keine Information über die Topologie der Kabelverteilung und die Subunternehmen suchen sich nen Wolf. Da die Sub eine Pauschalvergütung bekommen, suchen die nicht lange, das ist denen zu teuer. Also wird schulterzuckend wieder abgezogen.

Jetzt liegt es am Kunden sich wieder an KD zu wenden und denen Feuer unter den Hintern zu machen.
Dann schlagen die ihre alten Bücher auf, suchen nach der Topologie und schicken das Sub-Unternehmen zum zweitenmal raus.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk