Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Drehrichtungsänderung Kreissägenmotor 230V

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Axel164
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 19:03    Titel: Drehrichtungsänderung Kreissägenmotor 230V Antworten mit Zitat
Hallo
Ich habe einen alten Kreissägenmotor (Direktantrieb) in eine andere Kreissäge (mit Riemenantrieb) eingebaut - leider habe ich nun das Problem, dass sich mein Sägeblatt in die falsche Richtung dreht Sad
Nun zu meiner Frage: Wie kann ich die Drehrichtung ändern? Habe leider überhaupt keine Ahnung von Elektrik und würde hoffen, dass mir jemand sagen kann welche Drähte ich tauschen müsste
[img]https://s1.postimg.org/mj3rirodn/IMAG1018.jpg[/img]

[img]https://s1.postimg.org/ib8za0my3/IMAG1050.jpg[/img]

[img]https://s1.postimg.org/7pp3y0gmj/IMAG1052.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 21:32    Titel: Antworten mit Zitat
Was hast du denn netzseitig für eine Leitung angeschlossen?
Normalerweise kommt dort für einen Wechselstrommotor eine 3 adrige Leitung mit den Farben braun oder schwarz/ blau/ grüngelb zum Einsatz.

In dem Bild sieht man nur eine schwarze Ader (L?) und den grüngelben Schutzleiter (PE), ein blauer Neutralleiter (N) ist nicht zu erkennen.

Somit lässt sich dein Anschluss zunächst nicht eindeutig den für die Drehrichtungsänderung üblichen Schaltbildern zuordnen.
Kann es sein, dass der graue und braune Leiter in deinem Bild außerhalb der Lüsterklemme mit N zusammengeklemmt sind?; das wäre dann die rote Brücke im linken Schaltbild für Linkslauf.

[img]https://s22.postimg.org/xrfgdtgql/Wechselstrommotor_Rechts-_Linkslauf_Schaltplan.jpg[/img]

Für Rechtslauf müsstest du den Anschluss nach dem rechten Schaltbild abändern.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel164
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 23:00    Titel: Antworten mit Zitat
Oh, da hab ich vergessen was zu erwähnen - ich musste das Stromkabel verlängern - das einzige das ich bekommen habe hatte anstatt des blauen Kabels ein graues...
Das Kabel ist ein H07RN-F 4x1,5 mm²
Das mit den 4 Adern hat mich ehrlich gesagt sehr gewundert - kannte bis dahin nur 3 bzw 5adrige Kabel...

[img]https://s2.postimg.org/lu2ystpyd/IMAG1017.jpg[/img]
könntest du mir sagen welche Kabel ich ändern muss? leider kann ich Schaltpläne nicht lesen Very Happy darum mache ich mir auch immer Bilder wenn ich elektrisches austauschen muss...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 23:20    Titel: Antworten mit Zitat
Wie kann man denn eine 4 adrige Leitung an die 3 Adern des Wechselstromnetzes mit L/N/PE anschließen Question

Meine Schukostecker haben nur 3 Klemmstellen.

H&O


Zuletzt bearbeitet von H&O am 17.06.2017 23:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel164
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 23:24    Titel: Antworten mit Zitat
Very Happy keine Ahnung - das war die Originalverkabelung des Motors - war ne Tisch-(Bau-)Kreissäge von Woodstar - Woodstar st 12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 00:18    Titel: Antworten mit Zitat
Da war bestimmt ein spezieller EIN/AUs-Schalter verbaut.
Hast du den mit übernommen?
Dieser müsste dann über eine 3 adrig Leitung mit einer Schukosteckdose verbunden gewesen sein.

Zwischen diesem 3-poligen Schuko-Anschluss und deinem 4-poligen Lüsterklemmen-Anschluss muss der blaue Neutralleiter (N) wohl auf die 2 Leiter blau und rosa (rote Aderendhülsen) aufgeteilt werden. Damit war der Motor in der alten Maschine wie im linken Schaltbild linksdrehend.

Nachdem du den Flanschmotor auf Riemenantrieb umgebaut hast, wird der Motor nunmehr je nach Einbaulage rechts oder links der Riemenscheiben die Drehrichtung des Sägeblattes umkehren und muss entsprechend angpasst werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 06:53    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Sobald du uns Bilder von der Schalterverdrahtung, also gewissermaßen der Einspeisung in das Kabel zeigst, können wir dir sagen, was du tun musst, um die Drehrichtung zu ändern.

Grundsätzlich ist es mit einem vier-adrigen Kabel möglich einen Ko-Motor drehrichtungsschaltbar anzuschließen, was man aber bei einer Kreissäge natürlich nicht macht.

Dann bis später ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 08:50    Titel: Antworten mit Zitat
Wie Patois sagt, so ist es. Bisher sitzt die Glaskugel im Schalter, in dem aus dem 3-adrigen Eingang ein 4-adriger Ausgang wird.

Zu deiner Ehrenrettung: Du hast vermutlich nichts falsch gemacht oder verwechselt.

In der Baukreissäge mit Direktantrieb liegt die Motorwelle in Blickrichtung des Sägenden üblicherweise rechts vom Sägeblatt und der Motor ist auf Linkslauf geklemmt.

Wenn nach deinem Umbau der Motor links von den Riemenscheiben angeordnet ist, so muss bei beibehaltenem Originalanschluss das Sägeblatt zwangsläufig rückwärts laufen. Wink

Leider reicht es zur Umkehr der Drehrichtung des Wechselstrommotors nicht wie beim Drehstrommotor zwei Leiter umzuklemmen; vielmehr muss, wie in den geposteten Schaltbildern dargestellt, die rote Brücke versetzt werden.

Einen schönen Sonntagmorgen!

H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 09:27    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Wenn er uns die Beschaltung des Schalters zeigen würde, wäre es vermutlich sehr einfach zu beschreiben, was er dort ändern könnte, ohne an den Klemmen des Motors herumzuwerkeln.

Kondensatormotoren werden angepaßt an den Fall, ob der Motor für Anwendungen mit Rechts-/Linksbetrieb verwendet werden soll, oder immer nur eine Drehrichtung in Frage kommt.

Für den Einsatz mit Drehrichtungsänderung werden beide Wicklungen als Hauptwicklungen ausgeführt, so dass die Momente in beiden Drehrichtungen gleich groß sind.

Für Einrichtungsbetrieb setzt man eine Hauptwicklung und eine anders als die Hauptwicklung gewickelte Hilfswicklung ein. In diesem Fall ändert man die Drehrichtung durch Umpolung der Hilfswicklung.

Bei zwei gleichen Hauptwicklungen wird die Schaltung des Kondensators manipuliert, wozu man ein vieradriges Anschlußkabel benötigt. Mir bekannte Schaltungen benutzen im Handsteuerpult einen zweipoligen Wechselschalter, der die Umschaltung bewirkt.

Wenn wir die gewünschten Bilder bekommen, können wir den ganzen theoretischen Krempel vergessen, und direkt Anweisung geben, welcher Draht umgeklemmt werden muss.

Eigentlich dasselbe, was H&O in anderen Worten bereits beschrieben hat.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 10:06    Titel: Antworten mit Zitat
Für eine vertiefende sonntägliche Lesestunde empfehle ich: googlen unter

"Drehrichtungsumkehr von Elektromotoren-Elosal.de"

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk