Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Grunssatzfragen zu 24V Stromstoßschalter

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
layer8
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 21:26    Titel: Grunssatzfragen zu 24V Stromstoßschalter Antworten mit Zitat
Servus, durch einen Zufall bekam ich aus einer alten Elektro-Installation >20 Eltako ER12-002 und >30 Dold 3056.11 geschenkt. Um die 24V Dinger geht es hier auch.

Da mich im Büro die EDV-Ecke etwas annervt (Eine Steckdose, da hängen dann mehrere Mehrfachsteckdosen mit Schalter dran) kam mir vorhin spontan die Idee, die Elektrik neu zu machen. Da mein Stamm-Elektriker gerade in Urlaub ist, möchte ich ihn damit nicht belästigen, und frage lieber hier vorab, ob das so -wie ich es plante- machbar/umsetzbar ist.

Die Grund-Idee war, das ich einen kleinen 8x oder 13x AP-Unterverteiler anbringe, dort ein 24v-Hutschienennetzeil gefolgt von Fünf Dold-Schaltrelais. Diese wollte ich über kleine Taster wie diese schalten/tasten. Aus dem Kasten wollte ich dann 10 AP-Schuko-Dosen anschließen. Also 2 pro Schalter.

Die Schalter hatte ich wie folgt eingeplant:
1.) Drucker
2.) Server1
3.) Server2
4.) Router/Switche/DSL/Firewall
5.) Bedarfssteckdosen/Zubehör bis 650W

Das sollten die jeweils schaffen, oder?


Nun zu den Fragen der Fragen:
Ist das so realisierbar oder spricht da was gegen? Die kleinen Taster wollte ich oberhalb der Schalter im Verteilkasten einbohren. Gibt das Probleme?

Wenn ja, was wären die Alternativen? Leider muss das ganze AP passieren, da ich zwar Wände aufstemmen darf, aber nur die nicht Tragenden. Die Tragendenwände sind Tabu Smile

Vorteil wäre dann noch die "Erweiterbarkeit" zB durch einen Arduino etc zur Automatisierung.



Sonnige Grüße,
der Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 21:40    Titel: Antworten mit Zitat
Die Dold kannst du getrost in die "Tonne" werfen, bezogen auf dein vorhaben da sie von der Schaltleistung nicht dafür ausgelegt sind.


Die Schalter/ Taster sind ebenso wenig zugelassen für dein vorhaben bezogen auf die Schutzklasse des Verteilers

Kauf dir ne Steckdosenleiste mit Schaltern für jede Steckdose wenn es denn ausreichen würde oder eine die man managen kann
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
layer8
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 21:45    Titel: Antworten mit Zitat
kaffeeruler hat folgendes geschrieben:

Kauf dir ne Steckdosenleiste mit Schaltern für jede Steckdose wenn es denn ausreichen würde oder eine die man managen kann


Genau DAS habe ich jetzt und das soll ja eben weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 22:08    Titel: Antworten mit Zitat
Dann baue dir einen Brüstungskanal mit Einbausteckdosen die über einen zentralen 16A-Schalter geschaltet werden doch lieber an.
Darunter Sammelhalter für den "Kabelsalat" was von den Geräten kommt.
Gewisse Geräte wie Router schaltet man ohnehin nicht ab, da die im stromlosen zustand gerne ihre Konfiguration vergessen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 18.06.2017 21:06    Titel: Antworten mit Zitat
Welchen Zweck (Komfort, Energie sparen, Sicherheit, ...) soll das ganze denn erfüllen?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 19.06.2017 02:19    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
zentralen 16A-Schalter


Es ist nicht gut alle Verbraucher gleichzeitig zu Schalten.Einschaltströme der Netzteile...

Brüstungskanal finde ich gut Very Happy

Ich habe eine Steckdosenleiste wo jedes Gerät einzeln geschaltet werden kann.Zusätzlich noch einen Schalter für alles.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
layer8
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19.06.2017 10:36    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Dann baue dir einen Brüstungskanal mit Einbausteckdosen die über einen zentralen 16A-Schalter geschaltet werden doch lieber an.
Darunter Sammelhalter für den "Kabelsalat" was von den Geräten kommt.
Gewisse Geräte wie Router schaltet man ohnehin nicht ab, da die im stromlosen zustand gerne ihre Konfiguration vergessen.


DAS ist eine gute Idee! So wird es dann wohl gemacht Smile


T.Paul hat folgendes geschrieben:
Welchen Zweck (Komfort, Energie sparen, Sicherheit, ...) soll das ganze denn erfüllen?

Genau in dieser Reihenfolge.

zB Server2 (Backup-Server) muss nur 1-2 Mal in der Woche gestartet werden. Und entweder läuft der 24/7 im Standby (20w) oder ich krabbel unterm Regal und schalte die Dose aus. Beides nicht wirklich nett. Auch der Fileserver sollte nur von ca. 8-17 Uhr mit Spannung versorgt werden. Alles andere ist sinnlose Verschwendung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 19.06.2017 11:00    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt Schalter im LSS Format
https://www.hager.de/modulargeraete/schalt-und-meldegeraete/ausschalter/sbn116/31185.htm

Davon mehrere in einer Verteilung zum gezielten Schalten einzelner Verbraucer
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk