Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

230 V autarker Backofen Anschluss

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Truehl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 16:36    Titel: 230 V autarker Backofen Anschluss Antworten mit Zitat
Hallo,
Folgendes Problem: Ich habe einen neuen autarken Backofen, der nach Herstellerangaben bis 3600 Watt zieht. Er wird über einen normalen Schukostecker angeschlossen. Mein Elektriker hat für den Anschluss der Küchengeräte (Backöfen, Kühlschrank und Gefrierschrank) die vorhandene Herdanschlussdose mit 3 Phasen zu einer Dreiersteckdose umfunktioniert und jeweils mit 10 Ampere abgesichert. Die Leitung an den Sicherungskasten ist 1,5 mm2. Jetzt haut die Backofensicherung natürlich ständig raus. Hat jemand einen Tipp, wie ich ohne neue Kabel zu verlegen den Ofen dennoch anschließen kann?

Viele Grüße
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 16:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,da ist zu prüfen ob auch mit 16A abgesichert werden kann.Ich denke aber das hat der Fachmann schon berücksichtigt als er 10 A ausgewählt hat.

Hier noch mal die Tabelle
https://library.e.abb.com/public/a6d7a9f5a041ca8cc12579cf00217542/2CDC401002D0106_viewfile.pdf

Gibt es Häufung? Wärmegedämmte Wände?
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truehl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
Also wir haben wärmegedemmte Wände, die Verlegung ist , soweit ich weiß, direkt in der Wand. Wieviele gleichzeitig belasteten Adern kann ich nicht sagen. Also bis zur Herdanschlussdose habe ich 5 Adern. Von hier aus hat der Elektriker in ca. 1,5 m Entfernung eine Dreifachsteckdose mit 3 einzeln abgesicherten Dosen installiert. Ich als absoluter Laie denke, dass er je einen Leiter auf jede Dose gelegt hat. Nullleiter und Erde müssen ja dann gemeinsam genutzt werden. Wenn ich die Tabele richtig lese, müsse ich knapp unter 16 Ampere haben, dass wäre doof.

Ganz dumme Frage: Kann ich denn aber nicht je 2 Adern der Leitung zum Leiter und zwei zum Nullleiter machen und dann noch eins als Erde nutzen? Dann hätte ich doch 2x 1.5 mm2 Also Drei??? Dann könnte ich das mit einer Sicherung mit z.b. 20 Ampere absichern und die beiden anderen Dosen parallel schalten???

Wie schon erwähnt, ich bin absoluter Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 20:02    Titel: Antworten mit Zitat
Nein, eine Schukosteckdose darf mit maximal 16A Nennstrom abgesichert werden.

Desweiteren wäre dann der Schutzleiter unzulässigerweise zu klein im Querschnitt und die Kennzeichnung der Adern würde auch nicht mehr Normkonform stimmen.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truehl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 20:12    Titel: Antworten mit Zitat
Und die eine Steckdose für den Herd mit 16 Ampere absichern? Ist das wirklich ein Problem? Früher ging das doch nach Norm auch, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 20:42    Titel: Antworten mit Zitat
Die Strombelastbarkeit hat sich seit Jahrzehnten nicht geändert - Kupfer wird immer noch warm beim Transport von Strom - Und diese Wärme muss irgendwohin, bevor es anfängt die Isolation aufzureichen oder zu brennen - War früher so, ist heute so, bleibt auch so.

Die Bewertungsgrundlage, die zur Absicherung mit 10A geführt hat, ist uns nicht bekannt. Das müsstest Du mit dem Errichter dieses Werkes besprechen oder eine andere Elektrofachkraft zu Rate ziehen, die das vor Ort bewerten kann anhand der Gegebenheiten.

In einer Wärmedämmung, Verlegeart A2, bei 3 belasteten Adern und 25°C liegt der Grundwert nach Tabelle A.1 der DIN VDE 0298-4 bei 14A - Wenn du nicht gerade auf kühlere Temperaturen oder Wärmebeständige Leitungen kommst, reduzieren alle anderen zu beachtenden Faktoren nur noch die Strombelastbarkeit...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truehl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 20:54    Titel: Antworten mit Zitat
O.k. Habe ich verstanden. Als Ausweichmöglichkeit käme noch in Frage, eine 2,5 mm2 Leitung in einer Fußleiste mit Kabelkanal auf ca. 1,5 m und dann ca. 6 Meter unter den Küchenschränken in einem Kabelkanäle zu verlegen. Spricht etwas dagegen? Ich muss noch dazu sagen, dass ich in der Fußleiste dann einen 90 Gradwinkel hätte. Geht dass wg. dem Biegeradius?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.06.2017 21:09    Titel: Antworten mit Zitat
Der Biegeradius eines NYM 3x2,5mm² liegt bei etwa 37,6mm (4facher Außendurchmesser).
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 23.06.2017 07:16    Titel: Antworten mit Zitat
und der "blaue Draht" heißt Neutralleiter.

Nulleiter sind seit 1973 in Querschnitten kleiner 10mm2 Cu und seit ca 2010 ab Hausanschlußkasten nicht mehr zulässig und zudem grüngelb.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truehl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24.06.2017 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Kann ich nicht einfach mal einen 13 A Sicherungsautomaten probieren? Oder gibt es gar 14 A oder 15 A Sicherungsautomaten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk