Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Zusätzlicher RCD bei Außensteckdose für Pool

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 932
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 24.06.2017 13:18    Titel: Zusätzlicher RCD bei Außensteckdose für Pool Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,
Wir beabsichtigen demnächst einen Pool im Außenbereich aufzustellen mit Sandfilteranlage.

Außensteckdose ist vorhanden 3X1,5mm²/Abgesichert B16/RCD 30mA.

Könnte ich zur Erhöhung der Sicherheit an dieser Außensteckdose noch einen RCD Personenschutz Adapter IP 54/10mA anschließen vor der Pumpe Sandfilteranlage ?

Gruß und Danke Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 24.06.2017 15:55    Titel: Antworten mit Zitat
Kannst Du machen, ist aber nicht selektiv!

Warum nicht diese Steckdose mit einem "richtigen" 10mA FI getrennt vom vorhandenen FI absichern?

So habe ich es bei unserer Pooltechnik gemacht, solche 10mA FI einphasig mit 2TE Breite sollten eigentlich in jede Verteilung noch reinpassen Smile

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 24.06.2017 16:16    Titel: Antworten mit Zitat
Der Personenschutzadapter erhöht auf jeden Fall die Sicherheit. Auch wenn im Fehlerfall beide auslösen ist das immer noch besser als wenn da gar nichts auslöst! Betrachte den 30mA Fi also schlicht und einfach als Backupschutz für den 10mA Personenschutzadapter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 12:08    Titel: Antworten mit Zitat
Um die Sicherheit zu erhöhen hilft es mehr einen Typ B FI zu Verwenden anstelle eine geringere Fehlerstromstärke zu verwenden.
Da der 10mA Typ bereits ab 5mA Auslösen darf kommt das bei vielen Geräte zu Problemen, denn diese dürfen je einen Fehlerstrom von 4mA aufweisen.

IP54 ist auch nur Strahlwasserdicht, wenn das Teil absäuft benötigst Du IP68.

Die Leitung bis zum Pool wird durch den daran angeschlossenen FI Adapter nicht abgeschaltet!
Der FI muß am Anfang der Leitung am Besten im Schaltschrank sitzen um diese im Notfall ab zu schalten.

Da Strom im Außenbereich häufiger Probleme bereitet wäre ein separater Fi für Außen sehr wichtig.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 12:22    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe seit 4 Jahren einen 2pol. 10mA FI für die Pooltechnik (Steuerung, regelbare Pumpe, Dosierautomatik, UV-Lampe, ...) und der hat bisher noch nie ausgelöst.

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 13:53    Titel: Antworten mit Zitat
kommt immer drauf an wie hochwertig die Technik ist.

Bei zulässigen 4mA pro Gerät kann das zu Fehlauslösungen führen, haben die Geräte geringere Ableitströme im löst der FI nicht aus.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 14:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wo sollen solch "hohe" Ableitströme herkommen, bei Siemens Hutschienen-Netzteilen und ansonsten SKII - Komponenten?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 14:35    Titel: Antworten mit Zitat
woher ist Dir die Schutzklasse des angedachten Pools bekannt?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk