Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Reicht mein Anschluss für neuen Backofenherd?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuechenkauf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.06.2017 22:34    Titel: Reicht mein Anschluss für neuen Backofenherd? Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe von Elektrizität keine Ahnung, mich nach langer Suche für eine neue Küche mit neuem Backofenherd von IKAE entschieden. Nach dem Aufmaß in meiner Küche von Mitarbeitern sagte mir die IKAE-Verkäuferin, mein aktueller Stromanschluss sei nicht ausreichend für das gewünschte Backofenherdgerät, schien aber auch nicht so viel von Elektrizität zu verstehen, da sie meine Rückfragen nicht beantworten konnte.

Hier die Fakten:
Ich wohne in einem Altbau, in meinem Sicherungskasten steht:

Stromkreis 1 Herd B20
Stromkreis 2 Geschirrspüler B16
Stromkreis 3 Küche B16
Alle weiteren Stromkreise betreffen Räume oder Geräte außerhalb der Küche.
Bei Stromkreis 13-14 steht noch FI Schutzschalter 25 A/ 0,03A, falls das wichtig ist.

Foto des Zettels im Sicherungskasten hier:
[img]https://s23.postimg.org/cf9dpnix3/IMG_7072.jpg[/img]

Die Dame bei IKAE sagte, mein Herd-Anschluss sei bis 20A abgesichert, das Gerät bräuchte aber 32 A bzw. IKAE schließe diese Geräte nur bei vorhandener 32 A Absicherung an.

Es handelt sich um diesen Herd
http://www.IKAE.com/de/de/catalog/products/10222821/
(Anschlussleistung: 6500 W. Stromstärke: 2x 16A oder 1x 32A.)

und diesen Backofen
http://www.IKAE.com/de/de/catalog/products/80300801/
(Kleinste erforderliche Sicherung: 13 A.)

Ich habe bisher einen normalen Herd und keine Spülmaschine in meiner Küche. Die Sicherung ist noch nie rausgesprungen, egal bei welcher Belastung.
Ich koche nie auf allen 4 Platten gleichzeitig, zwei reichen. Allerdings sollte eigentlich noch eine Abzugshaube dazukommen (diese hier http://www.IKAE.com/de/de/catalog/products/90304592/ aber da kann notfalls auch drauf verzichten, wenn der Stromkreis es nicht zulässt).

Reicht meine Absicherung in der Küche, um den Herd mit max. 2-3 Platten gleichzeitig zu benutzen?

Kann man evtl. die im Sicherungskasten angegebene Sicherung für eine potenzielle, aber nicht vorhandene Spülmaschine zusätzlich für den Backofenherd nutzen?

Falls die IKAE-Monteure sich weigern, die Geräte bei dieser Absicherung anzuschließen, kann man es wohl auch nicht vom Elektriker machen lassen, weil es ja eine geschlossene Einbauküche ist, die nicht halb aufgebaut und dann vom Elektriker fertiggestellt werden kann, oder?

Falls der vorhandene Anschluss nicht reicht, müsste eine Leitung vom Sicherungskasten durch den Flur in die Küche gelegt werden und das wird teuer?

Danke für eure Hilfe!


Zuletzt bearbeitet von kuechenkauf am 27.06.2017 23:45, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 27.06.2017 23:32    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo kuechenkauf,

stell bitte ein Foto des Sicherungskasten ein. (zugehörig zum Zettel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuechenkauf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.06.2017 23:39    Titel: Antworten mit Zitat
Kein Problem, hier ist es:

[img]https://s24.postimg.org/ebbik2lu9/IMG_7071.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 27.06.2017 23:48    Titel: Antworten mit Zitat
kuechenkauf hat folgendes geschrieben:
Kein Problem, hier ist es:

[img]https://s24.postimg.org/ebbik2lu9/IMG_7071.jpg[/img]

fast befürchtet, dann schauts nicht mehr so gut aus. Sad

Hol dir bitte einen Elektriker um vor Ort zu klären was mit welchem (für dich vertretbaren) Aufwand machbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuechenkauf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.06.2017 23:58    Titel: Antworten mit Zitat
D. h. im derzeitigen Zustand geht es mit den neuen Geräten nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4661
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 28.06.2017 03:35    Titel: Antworten mit Zitat
kuechenkauf hat folgendes geschrieben:
D. h. im derzeitigen Zustand geht es mit den neuen Geräten nicht?

Nö. Vielleicht noch ein Bild vom Zähler.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 28.06.2017 06:01    Titel: Antworten mit Zitat
Das geht schon,halt nur eingeschränkt.Das heißt du wirst nicht alles zusammen benutzen können.
Ein Elektriker kann dir das anschließen.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.06.2017 10:15    Titel: Antworten mit Zitat
mal davon ausgegangen, daß Du jetzt auch schon einen 4 Platten Herd und Backofen hast, kannst Du den neuen genau so eingeschränkt verwenden wie den alten.

Eine Absicherung mit 32A gibt es nicht für Herde das wäre meines Erachtens auch für den Herd zu viel und es gäbe zunächst auch die Frage an welche Herdanschlußdos das soll, denn diese sind nur für max 20A ausgelegt.
Herde sind im Allgemeinen für Drehstrom mit 3x16A Absicherung gedacht, Solo Kochfelder für 2Phasen Anschluß.

Für einen richtigen Anschluß wäre Drehstrom notwendig.

Im Normalfall lassen sich Herde auch eingeschränkt an 1x16A anschließen, aufgrund er Überlastung ist das aber keine zu Empfehlende Anschlußvariante.

Abgesehen davon würde ich nicht solch Minderwertige Küchengeräte kaufen. Gute Geräte kosten mehr halten aber deutlich länger = weniger Kosten = weniger Müll.
Meine Vorzugsmarken sind dabei Miele und Liebherr.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuechenkauf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.06.2017 12:08    Titel: Antworten mit Zitat
Also einer sagt, es geht nicht und zwei sagen, es geht mit Einschränkungen?

Wenn die Einschränkung wirklich nur bedeutet, nicht 4 Platten gleichzeitig zu nutzen, wäre das kein Problem. Mit meinem bisherigen Herd ist mir die Sicherung wirklich noch nie rausgeflogen und ich hab schon 3 Platten gleichzeitig benutzt. Hab sonst auch keine Elektrogeräte in der Küche (außer Kühlschrank und Wasserkocher).

Dann würde im schlimmsten Fall bei Überlastung mit 3-4 Herdplatten gleichzeitig die Sicherung rausfliegen, aber es wäre nicht gefährlich im Sinne von Brandentwicklung o.ä.? Die Abzugshaube frisst nicht so viel Strom, dass das relevant wäre?

Dann müsste ich nur noch IKAE überzeugt kriegen, dass sie das trotzdem anschließen bzw. einen Elektriker am Tag der Montage hinzuziehen.

Dass die Qualität der Geräte nicht die bestmögliche ist, ist mir klar. Geht finanziell nicht anders. Aus diesem Grund wäre auch das Ändern der Elektrizität in der Wohnung eigentlich nicht drin. Auf die Geräte gibts immerhin 5 Jahre Garantie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.06.2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
Bei Miele gibt es auch 10 Jahre Garantie.
Frage ist nur was in diese Garantie reinfällt da diese freiwillige Garantie vom Hersteller frei definierbar ist.

Ob der Elektriker das Anschließt oder nicht ist allein seine Entscheidung, die er aufgrund seiner Fachkenntnisse fällt. Da gibt es nichts zu Überzeugen.

Ein Anschluß der Geräte auf Wechselstrom ist, auch wenn möglich nicht an zu raten. Die Sicherungen sind sind Schutzeinrichtungen die dazu gedacht sind im FEHLERFALL zu reagieren und nicht um Lasten zu begrenzen.

Elektrische Analgen an Wechselstrom sind für solch große Herde nicht gedacht.
Entweder war hier vorher Gas als Herdanschluß gedacht oder eben die früher auch manchmal üblichen Herde mit maximal 3-4kW.

Die Reaktion von IKAE ist hierzu die FACHLICH RICHTIGE Antwort.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk