Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Blei-Säure-Akku - Alternative

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 10:29    Titel: Blei-Säure-Akku - Alternative Antworten mit Zitat
Liebe Exerten,

ich möchte gerne einen "SeaDoo WaterScooter" für meine Kinder in den Sommerurlaub mitnehmen (Produktlink unten).

Leider kommt das Produkt mit einem Blei-Säure-Akku, welches man auf Flugreisen nicht mitnehmen darf (wg. Gefahr auslaufender Säure) - im Gegensatz zu z.B. einem Lithium-Ionen Akku - das darf man mitnehmen.

Meine Frage: Kann ich das Gerät auch mit einem Lithium-Ionen Akku betreiben, oder spricht da etrwas dagegen? Müßte ich beim Kauf auf etwas achten, ausser dass das Lithium-Ionen Akku auch 12V und 7,5Ah hat.

Das original, mitgelieferte Blei-Säure-Akku hat folgende Spezifikationen: Geschlossenes, wieder aufladbares Blei-Säure Akku; 12V; 7,5Ah (siehe auch Link weiter unten)

Herzlichen Dank für Eure Hilfe,
derfelix (ein absoluter Elektroniklaie)

SeaDoo WaterScooter für Kinder
https://www.amazon.de/SeaDoo-Tauchscooter-Aquaranger-green-SD95001/dp/B002TWC9U6

Mitgeliefertes Akku:
https://www.amazon.de/SEA-DOO-Batterie-11444-Ranger-Art-Nr/dp/B01M0LG8WG/ref=sr_1_fkmr0_2?s=sports&ie=UTF8&qid=1498727659&sr=1-2-fkmr0&keywords=Aquaranger++akku
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1599

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 10:50    Titel: Antworten mit Zitat
Du wirst da keinen passenden Akku finden und für den Li Akku benötigst du auch ein anderes Ladegerät. Alternative Gerät ohne Akku mitnehmen und einen passenden Akku im Zielland kaufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 11:22    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Pumukel,

Danke für Deine Nachricht!

Das mit dem zusätzlichen Ladegerät für ein Li Akku wäre kein Problem.

Was ist denn bitte der Grund dafür, dass Du meinst ich werde kein passendes Akku finden? Weil es von der Größe nicht passen würde? ... denn die Größen die ich gefunden habe würden alle reinpassen. Oder gibt es einen anderen Grund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1599

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat
Das Problem diese LI akkus reagieren sehr heftig wenn sie mit Wasser in Berührung kommen . Bei einem Bleiakku ist die Gefahr bei weitem nicht so hoch! Selbst wenn der Akku einen Gehäuseschaden hat kann der "nur" auslaufen . Der LI-Akku dagen wird extrem heftig zu brennen anfangen und das auch unter Wasser! Der Hersteller hat sich schon was dabei gedacht da einen Gelakku mit Blei einzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 11:58    Titel: Antworten mit Zitat
Ich frage mich gerade wie ein Gel-Akku auslaufen kann...

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 12:28    Titel: Antworten mit Zitat
Wo steht, das dies ein Gel Akku ist?

Mal abgesehen davon bekommt den Akkus der Rauhe Umgang im Flieger nicht, das heißt selbst wenn Du ihn mitnehmen darfst ist ein Schaden sehr wahrscheinlich durch Erschütterungen.

Über den Preis will ich dabei noch gar nicht reden.

Auch wenn das mit dem Ladegerät passt, der Lithium Akku hat andere Eigenschaften auch im Endladen, insbesondere auch die Werte bei dem das Gerät abschalten muß um den Akku zu schützen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 14:40    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt zu schreiben. Noch eine Nachfrage zu dem was Octavian1977 geschrieben hat, das würde mich nun doch noch sehr interessieren.
Octavian1977 schreibt, dass Lithium Akkus andere Eigenschaften beim Endladen haben und andere Werte bei dem das Gerät abschalten muß um den Akku zu schützen.
Heisst das, dass man Blei-Säure-Akkus grundsätzlich gar nicht durch Lithium Akkus austauschen kann?
Bzw. anders gefragt - wie wäre es bei meinem Gerät? Wenn man mal Schäden des Akkus durch Flugzeugtransport und/oder eintretendes Wasser ausschliesst... würde ein Lithium Akku das Gerät kaputt machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 16:43    Titel: Antworten mit Zitat
Umgekehrt, das Gerät wird den Akku kaputtmachen...

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1069

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 19:09    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo fkrisch,
vergiss den ganzen Schwachsinn der bis hierhin verzapft wurde.

Ein Bleiakku der nicht fliegen darf.....

Also moderne Blei-Säure-Akkus sind auslaufsicher.
Das ginge auch bei einem Wassertauchgerät garnicht anders.
Solche Akkus binden die Säure in einem Vlies, welcher auch bei der Ladung entstehende Gase wieder katalytisch zurück in Wasser verwandelt.
Deshalb können diese Akkus voll verschlossen werden.

Ich kann mir vorstellen, dass du den nicht im Handgepäck mitnehmen darfst, aber mit dem Gepäck aufgeben, dürfte kein Problem sein.

Ein LiIon-Akku könntest du genausogut verwenden, sofern er die nötige Kapazität hat um das Gerät zu versorgen.
Da geht weder Gerät noch Akku kaputt...warum auch.
Der einzige Unterschied liegt im Preis.

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 20:15    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Sparky,

wie gesagt, ich besitze leider nur gefährliches Halbwissen, was Elektronik angeht, aber trotzdem kamen mir manche Antworten dann doch sehr eigenartig vor, wie z.B. die Aussage, dass ein Akku den rauen Umgang im Flieger eh nicht vertragen würde und ein Schaden durch Erschütterungen sehr wahrscheinlich sei. Da denke ich mir: Ein von Unterhosen & Socken voll verschlossenes Akku sollte im Koffer eigentlich weniger Erschütterungen ausgesetzt sein als mein Akku vom Moped in der Plastikschale unterm Sitz.

Noch eigenartiger finde ich, dass es so komplett unterschiedliche Meinungen bezüglich der Verwendung eines Blei-Säure vs. Lithium Akkus gibt.

Manche schreiben ..
....ein Gerät - das für den Einsatz mit einem Blei-Säure-Akku vorgesehen ist - wird ein Lithium Akku kaputt machen (weil es andere andere Eigenschaften beim Endladen hat & andere Werte bei dem das Gerät abschalten muß um den Akku zu schützen)

...Sparky sagt, gar kein Problem, solange das Lithium Akku die nötige Kapazität hat um das Gerät zu versorgen.

Bin nun leider ein wenig ratlos. Noch jemand ne Meinung??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk