Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PWM Stromsparender als Vorwiederstand, Campingbus

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 10:20    Titel: PWM Stromsparender als Vorwiederstand, Campingbus Antworten mit Zitat
Hallo Leute

Ich habe mal wieder eine knifflige Frage.

Ich bin gerade dabei, meine Warmwasser Standheizung in meinem Bus Stromsparender zu machen, da ich sie auch Teilweise für das Campen nutzen möchte.

Jetzt wird die Geschwindigkeit des Gebläsemotors über Wiederstände geregelt.

Jetzt habe ich gelesen dass ein PWM Modul um einiges Stromsparender ist.

Nun wollte ich euch mal fragen wie ihr das so seht.

Es stimmt schon der Gebläsemotor braucht schon einiges an Strom.

Danke für eure Info

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 10:46    Titel: Re: PWM Stromsparender als Vorwiderstand, Campingbus Antworten mit Zitat
Capone hat folgendes geschrieben:
................... Nun wollte ich euch mal fragen wie ihr das so seht....................

Ich sehe das nicht so.

(werde zwar weiterhin mitlesen, aber nicht mitdiskutieren)
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 11:26    Titel: Antworten mit Zitat
Ja klar, logisch, ist ein PWM stromsparender als Verbraucher mit Vorwiderstand.

Die Energie, die im Widerstand verbraten wird, kannst du dir damit sparen.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:31    Titel: Antworten mit Zitat
Um diese Effizenter zu machen müsstest Du die Technik tauschen.
Auch wenn die Widerstände Wärme erzeugen ist diese nicht verloren, da das ganze Gerät zur Erzeugung von Wärme gedacht ist.
Die Wärme die am Ventilator erzeugt erhöht nur die Gesamtheizleistung, was dann zu schnellerem Aufheizen und dann auch einem schnelleren Abschalten der Heizung führt.

Wenn Du daran Energie sparen willst, dann müsstest Du Wärmepumpentechnik verwenden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:38    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Um diese Effizenter zu machen müsstest Du die Technik tauschen.
Auch wenn die Widerstände Wärme erzeugen ist diese nicht verloren, da das ganze Gerät zur Erzeugung von Wärme gedacht ist.

Aus diesem Grund wechsele ich im Winter immer die LED-Beleuchtung gegen Glühbirnen, die machen so schön warm.
Zitat:
Die Wärme die am Ventilator erzeugt erhöht nur die Gesamtheizleistung, was dann zu schnellerem Aufheizen und dann auch einem schnelleren Abschalten der Heizung führt.

Ja liegt denn der Vorwiderstand im Wasser?
Der Autor betreibt eine Warmwasserheizung!
Zitat:

Wenn Du daran Energie sparen willst, dann müsstest Du Wärmepumpentechnik verwenden.

Ja klar, eine Wärmepumpe in einem Campingbus.

Ich glaube, die Hitze heute macht manchen zu schaffen
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:40    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo
Du meinst das der Vorwiederstand auch zum generellen Heizen des Fahrzeuges genutzt wird??

Ich habe das ganze aus einem Magazin.

Ich möchte nur den Energieaufwand minimieren, denn der ist bei der Wasserstandheizung groß, vor allem wegen dem Ventilator.
könnte ich also mit einem PWM wie diesem das ganze drosseln??
Oder ist der mit den 10 A zu gering???
danke
lg
https://www.reichelt.at/?ARTICLE=119309&PROVID=2788&wt_gata=10123391754_56448955314&PROVID=2788&gclid=CMaOotnW9NQCFYccGwodmZIP0A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:48    Titel: Antworten mit Zitat
Capone hat folgendes geschrieben:

könnte ich also mit einem PWM wie diesem das ganze drosseln??
Oder ist der mit den 10 A zu gering???

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Ventilator 10A aufnimmt.
Ermittele mal den Strombedarf des Ventilators und kaufe dementsprechend den richtigen Regler. Eine zu grosse Überdimensionierung solltest du vermeiden.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
ahh jetzt verstehe ich das wie du es meinst mit dem Vorwiederstand.
Der ist im Lüfterkanal eingebaut, damit er gekühlt wird, da er bei benutzung heiß wird.
Hehe, wusste ich auch nicht.

Aber ich glaube das es effizienter ist wenn ich nur das Heizgerät dazu verwende Wärme zu erzeugen.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 13:50    Titel: Antworten mit Zitat
Du wirst den Energieaufwand nicht verringern, egal was Du daran machst.

Eine Elektrische Heizung verwendet 100% ihres Energieverbrauches zur Erwärmung.
Verringerst Du nun den Energieverbrauch des Lüfters senkst Du nur die Gesamtheizleistung minimal und benötigst länger zum Aufheizen. Die Menge an verbrauchter Energie bleibt gleich.

Erst wenn Du eine Wärmepumpe verwendest wird aus der Verbrauchten Energie bis zur 5fachen Menge An Heizenergie.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 14:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo

Also ich muss da mal kurz einhacken.
Ich habe eine Warmwasserstandheizung. d.h. es wird mit einem Heizgerät, das mit diesel und natürlich ein bischen e-strom läuft der normale Wasserkreislauf meines Busses erwärtm. So wie wenn ich fahre und der Motor das Wasser (Kühlwasser) erwärmt.

Was viel Strom frist ist die Umwältzpumpe (Das Kühlwasser muss ja auch weitertransportiert werden. und das Gebläse (Gebläsemotor)

ob der Vorwiederstand jetzt zusätzlich die Luft etwas anwärmt ist mir egal, da die Hauptwärme sowieso vom Warmen Kühlwasser kommt, bzw. dann den Wärmetauscher Smile

mir geht es rein darum ob ich mit dem PWM energie Spare im Vergleich zu dem Vorwiederstand??ß

Hoffe das ich jetzt ein paar verwirrungen beseitigen konte
Danke
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk