Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Drehstrom

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 11.07.2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo schwedter,
als erstes wären folgende Fragen zu klären, bevor man eine verbindliche Antwort geben kann:
Ist das ein Zähler vom Versorger oder ein Zwischenzähler?
Welche Netzform liegt vor: TN... oder TT?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 11.07.2017 21:46    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Hallo schwedter,
als erstes wären folgende Fragen zu klären, bevor man eine verbindliche Antwort geben kann:
Ist das ein Zähler vom Versorger oder ein Zwischenzähler?
Welche Netzform liegt vor: TN... oder TT?


TT bei willkürlich aufgelegten N und PE:
Zurück zur Schule, Note ungenügend.

Gruß Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 12.07.2017 09:24    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du danach gehst, siehts nach TN aus. Aber gehst du bei deinen Arbeiten auch nach dem Anschein? Rolling Eyes

Dann kannst du mir wahrscheinlich auch sagen, was das hier ist:

[img]https://s4.postimg.org/zbvdjcm6h/DSC00625.jpg[/img]
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schwedter
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.07.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12.07.2017 20:41    Titel: Antworten mit Zitat
Zwischenzaehler.Ist es denn richtig Pe undPen leisten gebrückt sind und Kabel bischen durcheinander auf den Brücken.Hab das so Übernommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 12.07.2017 22:19    Titel: Antworten mit Zitat
Um einen FI einbauen zu können, muss erst mal in der gesamten Anlage der PE (ge/gn) vom N (bl) getrennt werden. Erst wenn der N vollkommen vom PE und von evtl. geerdeten Teilen getrennt ist und alle Steckdosen und Geräte sauber an den PE angeschlossen sind, lässt sich ein FI einbauen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 1139

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo die übliche Zuleitung zu einem Haus ist 4 polig 3x Leiter 1x Neutralleiter welcher schon im Trafo geredet . Der Schutzleiter wird erst beim Verbraucher hergestellt durch eine separate Erdung hergestellt.
An sich könnte man einen FI auch nach einen 4 poligen Kabel auch einen FI anschließen / betreiben dazu muss aber eine Erdung hergestellt werden welche mit dem Fi verbunden wird ,da die heutigen FI sehr empfindlich
reicht es schon wen ein 1-2 m langes verzinktes !1/2 Rohr in den Boden geschlagen wird, welches mittels eines 6 mmm² YE mit dem Fi verbunden wird und so ein sicheres auslösen des Fi erfolgt ohne dass man ein 5 poliges Kabelverlegen muss.

Was ich obig geschrieben habe wird zwar heftigste Kritik auslösen aber es funktioniiert5 sicher einwandfrei
mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
Ganz früher wurde an einem FU die Erdung angeschlossen (Erder und Hilfserder), aber an einem FI wäre mir das absolut neu. Ich wusste auch gar nicht, dass ein FI einen Erdungsanschluss hat.


Rolling Eyes


Zuletzt bearbeitet von fuchsi am 13.07.2017 13:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 13:30    Titel: Antworten mit Zitat
... und was soll ein 1-2m langes Rohr im trockenen Boden bewirken?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 13:53    Titel: Antworten mit Zitat
sko hat folgendes geschrieben:
... und was soll ein 1-2m langes Rohr im trockenen Boden bewirken?

Ciao
Stefan


Das "lange" Rohr wird natürlich möglichst nahe bei der "Sickergrube" in den Boden getrieben,
wo es immer genügend Feuchte vorfindet, um still vor sich hin korrodieren zu können. Wink
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 16:00    Titel: Antworten mit Zitat
schick josef hat folgendes geschrieben:
Hallo die übliche Zuleitung zu einem Haus ist 4 polig 3x Leiter 1x Neutralleiter welcher schon im Trafo geredet . Der Schutzleiter wird erst beim Verbraucher hergestellt durch eine separate Erdung hergestellt.

Das trifft auf ein TT-Netz zu, welches aber vermutlich nicht vorhanden ist.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk