Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erdung aus UV

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 17.07.2017 22:20    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Jetzt frage ich mich in stillen, darf ich nun als Rentner jetzt auch noch Elektroarbeiten machen?


Dann such dir jemanden aus der dich nicht in Regress nimmt, wenn etwas passiert, Du hast wahrscheinlich keine Betriebshaftpflicht.


Noch so ne blöde Antwort!

Siehe die Antworten von elo22, Oktavian, Moorkate zu diesem Thema, und halt den Ball flach!

Zum Nachlesen z.B. https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&ved=0ahUKEwimvYm2mpHVAhXHtRQKHf4CBHgQFghRMAY&url=http%3A%2F%2Fwww.ateam-ffm.de%2Ffiles%2Ffachtagungen%2F2017%2F20170103_Schauer_Erdung%2520und%2520Potentialausgleich%2520in%2520elektrischen%2520Anlagen_aTeam.pdf&usg=AFQjCNEW-Ka8RXCLgaQl4Md3obRBSrjxhA

Gruß Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 21:59    Titel: Antworten mit Zitat
@Leprechaun

Im dem Artikel ist viel falsches enthalten das einleuchtend ist.

Es geht hier nur um die Ausführungen von Arbeiten durch Renter.

Einen Fall der Nachbarschaftshilfe der ein ganzes Gebäude baufällig gemacht hat mit einem Schaden von 300.000 Euro. Leider stellte dann die Privathaftpflicht fest das hierfür eine Betriebshaftpflicht zuständig sei, und ausserdem die Elektroarbeiten für Privatpersonen nach §13 als Änderungen nicht zulässig seien. Diesem Grundsatz folgte sah das Gericht auch so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LED_Supplier
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
@Leprechaun

Im dem Artikel ist viel falsches enthalten das einleuchtend ist.


Wirklich? Es haben aber einige Sachverständige, Ingenieure und ein Professor am Artikel gearbeitet und haben das auch noch belegt mit Messungen. Konkret, was ist dann falsch nach deiner Meinung?

elektroblitzer hat folgendes geschrieben:

Es geht hier nur um die Ausführungen von Arbeiten durch Renter.


Darum ging es gar nicht.


elektroblitzer hat folgendes geschrieben:

Einen Fall der Nachbarschaftshilfe der ein ganzes Gebäude baufällig gemacht hat mit einem Schaden von 300.000 Euro. Leider stellte dann die Privathaftpflicht fest das hierfür eine Betriebshaftpflicht zuständig sei, und ausserdem die Elektroarbeiten für Privatpersonen nach §13 als Änderungen nicht zulässig seien. Diesem Grundsatz folgte sah das Gericht auch so.


Wirklich? Aktenzeichen vorhanden? Oder mal wieder so einer fantasievolle Gedanken von dir?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14387
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 12:05    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe auch einige Bedenken zu diesem Artikel.

Er geht z.B. nicht darauf ein was bei Schäden am PEN passiert ohne eigenen Erder.
Das einzige was hieraus zu sehen ist, daß das öffentliche Netz als TN-C, Probleme bereiten kann, was allerdings nichts Neues ist.

Der Gesamterdugnswiderstand sinkt im Netz mit jedem zusätzlichen Erder was zum Thema Sicherheit im Fehlerfall ein wichtiger Punkt ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Stellen wir doch mal ketzerisch die Frage : PEN vor Hak unterbrochen: Kein FI im Stromkreis: Eigener Erder nicht vorhanden. Sicherung wird nicht rechtzeitig auslösen >>> Tot.
Erder jetzt vorhanden, Sicherung löst auch nicht rechtzeitig aus , da Erdungswiderstand zu hoch >> Tot. ( betrifft zB auch TT-Netze) So nun Eigener Erder und FI, Fehlerstrom reicht zum Auslösen des FI verbleibende Berührungsspannung und die darf nicht überschritten werden wird kleiner 50V AC Schutz durch Abschaltung erreicht!
Deshalb ist die Forderung nach Schutzpotentialausgleich und Fundamenter oder gleichwertigem Erder in Verbindung mit FI durchaus gerechtfertigt! Das bei einem Intaktem Netz der Schutz durch den PEN sichergestellt ist wird nicht bezweifelt, aber auch bei einem Fehler muss das Netz noch sicher sein und genau das ist es bei einem PEN -Bruch eben nicht mehr. Denn dann hängt der Schutz durch Abschalten nur noch vom Fehlerstrom und damit auch vom Erdungswiderstand ab!
Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter. Der Querschnitt des PEN ist in aller Regel geringer als der der Außenleiter und es besteht durchaus die Möglichkeit das der PEN durch Oberwellen oder unsymetrische Belastung überlastet werden kann. Hier wirkt der Betriebsstrom über die PEN-Stützung und die Vermaschung über die Erde dieser Überlastung entgegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk