Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erdung aus UV

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
travehund
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 20:29    Titel: Erdung aus UV Antworten mit Zitat
Hallo ihr lieben ich brauch mal eure Hilfe.
Ich bin ein verdummter Elektriker Sad der seit Jahren BK Anlagen installiert und Steckdosen setzt oder Poti aus dem HAK zieht.
Ich weiß es ist nach der VDE verboten, aber um meinem Meister der noch im letzten Jahrhundert lebt was vorzulegen brauche ich die VDE Norm ganz genau.... Leider kann ich ihn nur damit kommen. Unsere VDE Sammlung ist auch eher aus dem Urgestein.

Also folgender Fall:
ich benötige für meine BK Anlage ein Poti der im ganzen Haus nicht vorhanden ist. Der HAK ist eingemauert und daraus kein Poti herstellbar. Am Zähler greife ich eh nie Poti ab (weiger ich mich, gehört Energiversorger, ob wohl wir plombieren dürfen) in der UV die sog. kurze Nullung, also "PEN Leiter"

Jetzt sagt mein Meister ich soll meinen Poti trotzdem dort rausziehen und zwar auf der kuren Nullung. Technisch mag das zwar vielleicht funktionieren, aber ich weiß irgendwo in der VDE ist es verboten. Kann mir einer die VDE Nennen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1620

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 21:05    Titel: Antworten mit Zitat
Dazu brauchst du noch nicht mal die VDE ! Der PEN darf laut TAB nicht dafür verwendet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
travehund
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 21:09    Titel: Antworten mit Zitat
Ich weiß, leider.....

Aussage meines Meisters... leider: Die TAB ist nur eine Erfindung der Energieversorger, die können mich mal....

Ich mein er ist ein super lieber netter... aber er ist halt das haben wir früher so gemacht, das machen wir heut auch noch so

Deshalb leider die VDE, das ist das einzigste worauf er reagiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1620

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
So dann frag mal deinen Meister warum die Tab seiner Meinung nach nicht verbindlich ist. Die VDE ist auch nur eine Erfindung eines privaten Vereines! Es hat schon seinen Grund warum der PEN nicht als Schutzpotentialausgleichsleiter oder als Ableiter für Blitzanlagen zulässig ist! Nur mal zum Nachdenken wenn die TAB nicht eingehalten wird kann der Netzbetreiber den Anschluss an das Versorgungsnetz versagen oder sogar stilllegen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1410
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13.07.2017 21:54    Titel: Antworten mit Zitat
Wann hat der denn überhaupt seinen Meisterbrief gemacht, war das 1945 gewesen?
Ist bestimmt so einer wie Meister Röhrich "Och dat geit schon"
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4668
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 03:42    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Dazu brauchst du noch nicht mal die VDE ! Der PEN darf laut TAB nicht dafür verwendet werden.

Doch, ich will wissen wo das steht. IMHO ist das Unsinn.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4668
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 03:46    Titel: Re: Erdung aus UV Antworten mit Zitat
travehund hat folgendes geschrieben:

Ich bin ein verdummter Elektriker Sad der seit Jahren BK Anlagen installiert und Steckdosen setzt oder Poti aus dem HAK zieht.

Entspricht deine Firma NAV §13? Woher kennst du die Netzform? Installierst Du ggf. auch einen RCD? Wird gemessen?
Fragen über Fragen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1620

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 06:32    Titel: Antworten mit Zitat
Nimm dir irgendeine TAB vor und schau unter Punkt 12 Absatz 3 nach da steht es Schwarz auf Weiß. Der PEN oder N darf nicht für ... verwendet werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 08:20    Titel: Antworten mit Zitat
zunächst gibt es die AR-N 4101 die ein TN-C Netz ab Hausanschlußkasten verbietet.

Diese ist allerdings nur das Ergebnis aus anderen Normen

Hier die VDE 0100-444 zum Thema TN-Netz Absatz 444.4.3.2 "Anlagen in neu errichteten Gebäuden müssen von der Einspeisung an als TN-S Netz errichtet werden...in bestehenden Gebäuden die eine bedeutetende informationstechnsiche Betriebsmittel enthalten oder wahrscheinlich enthalten werden...sollte ab dem Anfang der Installationsanlage ein TN-S netz errichtet werden."

"Sollte" ist immer ein Wort das in der Norm für einen Zustand steht der einzuhalten ist sofern nicht dringende Gründe anderes Handeln erzwingen.

dann in der gleichen Norm Punkt 444.5.1:
...Alle Schutz und Funktionserdungsleiter innerhalb einer Anlage müssen an die Haupterdugnsschiene angeschlossen werden wie in DIN-VDE 0100-540...gefordert..."

Die Norm ist aktuell und trat Oktober 2010 in Kraft.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.07.2017 14:41    Titel: Antworten mit Zitat
Der Potentialausgleich kommt immer an die Potentialausgleichschiene, nie woanders hin.
Ist keine da, wird eine gesetzt und der Potetialausgleich hergestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk