Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Lichtschalter erneuern

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ab80
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 15:15    Titel: Lichtschalter erneuern Antworten mit Zitat
hallo leute!

folgender sachverhalt:
getauscht werden soll ein lichtschalter.
der schalter soll eine lampe im badezimmer schalten.
schalter selbst liegt ausserhalb des zimmers.
vorh. schalter inkl. kontrollleuchte, neuer schalter ohne leuchte.
aus der schalterdose kommen 3 drähte. Schwarz, grau, rot.
schwarz auf spannung. rot und grau keine spannung.
ausgang bei lampe nur schwarz und grau.
wofür steht rot?
gebäude altbau bzw. 70er plattenbau in nürnberg.
versuch einen wechselschalter anzuklemmen (ohne kontr.leuchte) mit schwarz (leiter) und grau ergab kurzschluss bzw. sicherung flog. rot hab ich nicht mit angeklemmt und in klemme in schalterdose gelegt.
was läuft falsch?

danke und gruß
ab80[/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4666
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 20:00    Titel: Antworten mit Zitat
Was falsch läuft, hast du doch schon selber erkannt:

Vorher war ein Kontrollschalter verbaut, du möchtest ihn nun durch einen Wechselschalter ersetzen.
Zudem hast du keine ahnung von dem was du tust!

Nun gibt es drei Möglichkeiten:

1.:
Dein Schalter ist noch nicht im Himmel, du klemmst ihn zwischen schwarz und rot an. Eine Kontrollfunktion ist dann nichtmehr gegeben.

2.:
Dein Schalter ist im Himmel, du kaufst nochmal den gleichen, und klemmst ihn zwischen schwarz und rot an. Eine Kontrollfunktion ist dann nichtmehr gegeben.

3.:
Dein Schalter ist im Himmel, du kaufst diesmal einen Kontrollschalter, und klemmst ihn zwischen schwarz und rot an. An die N-Klemme kommt die graue Ader. Eine Kontrollfunktion ist dann gegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.07.2017 20:54    Titel: Antworten mit Zitat
Dazu ist anzumerken dass der rote Leiter ohne weiteres als Stromführender Schaltdraht verwendet werden darf und das auch noch heute wenn man diese Leiterfarbe noch in seiner Altanlage vorfindet.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.07.2017 08:12    Titel: Antworten mit Zitat
Der einzige Fehler der gemacht wurde und der ist essentiell, ist daß der Laie hier selbst an elektrischen Anlagen herumbastelt.
Gerade hier wo noch klassische Nullung vorherrscht besteht ein besonderes Risiko.

Man verbindet nicht einfach Adern und wenns knallt nimmt man die nächsten, dafür gibt es Meßgeräte, eine Fachkraft kann diese auch richtig einsetzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4666
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17.07.2017 20:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wüsste nicht seit wann an einem Lichtschalter klassiche Nullung von relevanz ist?

Aber du wirst es mir bestimmt erklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.07.2017 08:51    Titel: Antworten mit Zitat
Ist an dem Schalter an der Klemme für die Kontrolleuchte der Nulleiter gebrückt und diese mit Schaltertausch entfernt worden, entstehen Spannungen an geerdeten Teilen.

Zudem können sich hinter dem Schalter Klemmen des Nulleiters verbergen, die durch Bewegung bei Ausbau des Schalters sich lösen können.

Auch bei dem bereits fabrizierten Kurzschluß kann das Potential auf dem Nulleiter gefährlich angehoben werden und zu Schäden und Gefährdungen führen.
Denn der Nulleiter ist sehr alt und sicher kaum gewartet, was den Widerstand dieses sicher nicht positiv beeinflusst hat.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.07.2017 14:32    Titel: Re: Lichtschalter erneuern Antworten mit Zitat
ab80 hat folgendes geschrieben:
aus der schalterdose kommen 3 drähte. Schwarz, grau, rot.
schwarz auf spannung. rot und grau keine spannung.
ausgang bei lampe nur schwarz und grau.
wofür steht rot?

Also da ist nichts mit durchgeschliffenen Adern und PEN oder ähnliches.
Vom Anschlussbild her wäre es eindeutig, dass Rot nur der geschaltete Leiter zur Leuchte sein wird und Grau der Neutralleiter.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.07.2017 15:22    Titel: Antworten mit Zitat
Grau ist hier sicher nicht der Neutral- sondern der Nullleiter, da laut Angabe Fragesteller an der Leuchte auch nur 2 Adern (grau schwarz) ankommen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.07.2017 16:47    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Grau ist hier sicher nicht der Neutral- sondern der Nullleiter, da laut Angabe Fragesteller an der Leuchte auch nur 2 Adern (grau schwarz) ankommen.

Das ist aber nicht überall so.
Zum Beispiel hier in Hamburg, wo eine Klassische Nullung in Elektroanlagen nie angewendet werden durfte. Sind dort an einer Brennstelle wirklich nur grau und Schwarz, dann ist es ein altes Gebäude mit Holzböden wo bis 1973 der Schutz durch nichtleitende Räume galt und bis 1958 brauchten Deckenbrennstellen keinen PE bei leitenden Böden.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 18.07.2017 19:42    Titel: Antworten mit Zitat
Zustimmung.
Könnte bei uns auch so sein (TT).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk