Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Tool zum Berechnen von Leitungsquerschnitten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 14:42    Titel: Antworten mit Zitat
Gerade eben deshalb ist das ja noch fataler.

Anschlüsse in Rhein-Main kenne ich nur mit Kupfer, auch und insbesondere Neue.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 16:59    Titel: Antworten mit Zitat
Früher wurde hier auch Cu verwendet; heute ausschließlich Al.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
schick josef hat folgendes geschrieben:

Bei uns verlegt der Versorger nur Alu Erdkabel bis zum Haus Hausanschlusskasten bis zum Zählerkasten wurde auch ein Alu Kabel verlegt ich sehe da keine Probleme Problemzone ist nur der Übergang von Alu zu Kupfer. Verbindungen Alu Kupfer lasen sich nie vermeiden.


So'n Alu-Kabel hat den Vorteil, es ist leicht und billig. Eine äquivalentes CU-Leitung kostet in den Stärken das vielfache und man darf sich abschleppen. Darum nehmen die Versorger auch das, warum denn sonst.

Dort in der Scheune wird ein HAK als Übergabepunkt gesetzt. Den wird es auch gar nicht mit getrennten PEN geben und wenn als Einzelanfertigung für Viel.
Das mit dem separaten VA4-Rund parallel zu Leitung und zum HES ist eine gute Idee, dann kann ich die beiden Erder auf ein Potential bringen.

Wie ist es eigentlich? Normalerweise müsste ich den HAK mit der HES verbinden, oder?

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 09:31    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Wie ist es eigentlich? Normalerweise müsste ich den HAK mit der HES verbinden, oder?

Ein TN-C-S -Standard sieht so aus:

[img]https://s14.postimg.org/sk0zkigbx/TN-_C-_S-_Zeichnung_TAB.jpg[/img]
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 13:18    Titel: Antworten mit Zitat
Du wirst es nie schaffen die Erder auf gleiches Potential zu bringen sondern dieses nur immer weiter annähern.
zwischen den Erdern und auch über den gemeinsamen PA kommt es zu Ausgleichsströmen die Probleme und Schäden verursachen können.

Ich Frage mich für was Du in der Scheune einen Hausanschlußkasten haben willst.
Dieser ist nur notwendig um VNB und Grundstückseigner einen Eigentumsübergang zu schaffen.

Für Dein Projekt ist ein Sicherungskasten völlig ausreichend vor allem, da die Sicherungen sowieso nur am Anfang des Kabels also im Haupthaus einen Sinn ergeben.

Nebenbei widerspricht Dein Vorhaben der AR-N 4101 die Ab Hausanschluß ein die Trennung des PEN an EINER Stelle fordert.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 22.07.2017 00:13    Titel: Antworten mit Zitat
Was diskutiert ihr hier überhaupt?

Ich verstehe, in einer 200m entfernten Scheune wird Strom gebraucht. Moorkate hat noch 4*35 Alu. elektroblitzer schrieb, leg noch ein V4A in den Graben.

Fertig! Es sei denn, in der Scheune werden mehr als 35 kW benötigt. Mit 35mm² Alu bleibt man auch geradeso bei dem Spannungsfall von 3 %, wenn man von 50 Ampere = 35 kW ausgeht.

Einziges Manko: Der N im Alukabel müsste eigentlich blau sein...man wird aber den Grün-gelben nehmen...
wenn die Auftrennung PEN in PE und N überhaupt schon ausgeführt worden ist.

Gruß Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmartin531
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2017
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 18:03    Titel: Antworten mit Zitat
Äh, was war eigentlich die Frage? Laughing

Bei Hensel gibt es eine "Datenscheibe Personenschutz". Da kann man verschiedene Sachen einstellen und bekommt sofort ganz gute Ergebnisse. Ist bei mir täglich im Einsatz, obwohl analoge Technik...
Kostet aber auch ein paar Euros!

Zum Thema Alu-Kabel: Ihr habt alle recht, aber wer die Wahl hat z.B. ein NYCWY 4x95/50 zu verlegen und anzuschließen oder das gleiche als NAYCWY 4x120/70, nimmt mit Handkuss die Alu-Variante. Von den Kosten gar nicht zu reden!!!
_________________
Aufpassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk