Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungsschutzschalter Charakteristik B oder C

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
neinnein
Member
Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 19.07.2017 20:20    Titel: Leitungsschutzschalter Charakteristik B oder C Antworten mit Zitat
Hab mal eine frage an euch. Ab wann brauch ich C?

Hab einen kleinen 1,1kw Motor und einen 3kw motor brauch ich da Charakteristik B oder C?
Oder nach was richtet sich das?

Wäre cool wenn mir dabei jemand helfen können.
Achso und hab noch einen Motor an einer alte Hebebühne von Hofmann hat glaub ich 3-5kw

würde mich über eine antwort freuen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 19.07.2017 22:03    Titel: Re: Leitungsschutzschalter Charakteristik B oder C Antworten mit Zitat
neinnein hat folgendes geschrieben:
Hab mal eine frage an euch. Ab wann brauch ich C?

Hab einen kleinen 1,1kw Motor und einen 3kw motor brauch ich da Charakteristik B oder C?
Oder nach was richtet sich das?
Ebenso pauschal wie die Frage: primär nach dem Verbraucher ...

...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinnein
Member
Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 19.07.2017 23:07    Titel: Antworten mit Zitat
Das hilft mir leider nicht weiter.

Was würde euch weiterhelfen? Sagt mir einfach was genau ihr für Daten braucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 00:05    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, ich würde mit einem Motorschutzschalter absichern, ohne LSS. Nach Nennstrom auswählen, dann passt das in der Regel auch der Anlaufstrom

Zur Auswahl bei LSS benötigst du den Anlaufstrom.
Mit einer Stromzange messen ...
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinnein
Member
Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 00:59    Titel: Antworten mit Zitat
Ok danke für die Info.
Werd ich fr. Mal messe
Eine Frage zum messen L1,L2 oder L3 oder alle zusammen oder nur eine?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6708

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 05:38    Titel: Antworten mit Zitat
Die Stromzange ist zu träge. Der Anlaufstrom ist ca. das 6-8 fache vom Nennstrom je nach Motortyp. Und nebenbei wenn das über eine CEE Steckdose geht, diese würde ich immer mit C absichern. B ist für beleuchtung oder Wohnung, aber in einer Werkstatt oder Industrie nehm ich auch für eine Schukosteckdose C16.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 06:25    Titel: Antworten mit Zitat
Von Möller (Eaton) gibt es dazu ein Tool zur Auswahl von Sicherungen, Motoren und Selektivität. Heist Curve select.
Damit kann man schön die Auslösekurven und Anlaufkurven zusammenlegen und damit die richtigen Elemente bestimmen.

Angaben zum Anlaufstrom gibt allerdings auch der Hersteller des Motors.

kannst ja mal versuchen mit einer Stromzange über alle 3 Phasen zu messen, was meinst Du wie hoch der Strom ist? Smile
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 20.07.2017 07:10    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
kannst ja mal versuchen mit einer Stromzange über alle 3 Phasen zu messen, was meinst Du wie hoch der Strom ist?


Very Happy Very Happy Very Happy

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 18:28    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Die Stromzange ist zu träge.

Die Zange benötigt die Funktion "Anlauf- oder Inrush-Strom".

http://www.chauvin-arnoux.com/sites/default/files/documents/na_d_trueinrush_ed1.pdf
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 22.07.2017 00:21    Titel: Antworten mit Zitat
Wenns nicht unbedingt ein Sicherungsautomat sein muß, nehme ich D02-Lasttrennschalter mit ggl Schmelzeinsatz.

Gruß Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk