Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluss eines ELO10/2 BAUSTROMVERTEILER / WANDVERTEILER

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frankos
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 19:35    Titel: Anschluss eines ELO10/2 BAUSTROMVERTEILER / WANDVERTEILER Antworten mit Zitat
In meinen neu errichteten Carport mit Geräteschuppen wird eine Stromverteilung installiert. Kabel kommt vom Haus, ist ein 5x4mm² Kabel. Der ELO10/2 Baustromverteiler oder Wandverteiler 1 x CEE 16A + 2 x 230V Schukosteckdosen. Für die integrierten Steckdosen, befinden sich darin 1 x MCB C16A 3polig, 2 x MCB C16A 1polig Sicherungsautomaten. Weiter werden noch über zusätzliche Sicherungen zwei Steckdosen und das Licht des Carports angeschlossen.
Für den Anschluß am Hausverteiler wollte ich diesen RCCB / Fehlerstrom-Schutzschalter FI 25/0,03 / FI mit 25A 30mA 4-polig kaufen.
Meine Frage dazu, passt der FI so?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, wie hoch wird die Zuleitung im Verteiler Abgesichert? Ich würde Min. 6 mm² legen.

Ein 40A FI kostet fast das gleiche wie ein 25A FI.
Also die bessere Lösung ist 40A.

Wie lang ist die Leitung vom hausverteiler bis in den Schuppen?
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frankos
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 20:38    Titel: Antworten mit Zitat
Zuleitung ca. 15m im Carport wird nur mal eine Staubsauger, das Licht und das ein oder andere Gartengerät betrieben. Der 16A Anschluss ist vielleicht mal für einen Betonmischer oder ähnliches, sollten also die 4mm² reichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frankos
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 20:39    Titel: Antworten mit Zitat
Sicherung wird eine 16A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 21:25    Titel: Antworten mit Zitat
Frankos hat folgendes geschrieben:
Sicherung wird eine 16A

Was ist mit Selektivitaet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frankos
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 21:26    Titel: Antworten mit Zitat
was ist das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 21:49    Titel: Antworten mit Zitat
Frankos hat folgendes geschrieben:
was ist das?


Selektivität
Nur die der Fehlerstelle am nächsten liegende Sicherung oder LSS soll auslösen. Das gleiche auch bei Fis

2 LSS in Reihe ist nicht Selektiv
Bei Schmelzsicherungen und LSS gibt es Auslösekurven bei den Herstellern.


In deinem Fall würde ein 16 A LSS im Haus nicht selektiv zu einem weiteren im Carport sein.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1405
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 21:49    Titel: Antworten mit Zitat
Frankos hat folgendes geschrieben:
Sicherung wird eine 16A


Für die Absicherung des 5x4mm² wirst du vom Wohnhaus aus ein Neozed-Sicherungselement mit 3x25A benötigen, der nachgeschaltete RCD dann 40A.
Alles andere wäre nicht Selektiv.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 21:59    Titel: Antworten mit Zitat
@Strippe-HH der 40A FI hat nichts mit den 25A Sicherungen zum Thema Selektivität zu tun.

25A Neozed sind nicht voll selektiv zu B16 sonder erst B16 zu 32A Neozed. Ausgewertet mit Siemens SIMARIS® curves


Dann kommt es noch darauf an ob die 32A Neozed selektiv zu der Hauptsicherung in Zählerschrank ist.

Am einfachsten geht das ohne Sicherungen im Carport und B16 im Haus. Bei einem Fehler ist dann jedoch laufen ins Haus angesagt.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 22:34    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Für den Anschluß am Hausverteiler wollte ich diesen RCCB / Fehlerstrom-Schutzschalter FI 25/0,03 / FI mit 25A 30mA 4-polig kaufen.
Meine Frage dazu, passt der FI so?


Hast du genaue Daten von dem FI? Hersteller, Fehlerstromtyp(A,B oder AC)... Bild?

In der Bucht werden einige nicht in Deutschland zugelassene FIs verkauft.

Fehlerstromtypen in Deutschland meistens Typ A oder B
AC nicht mehr zulässig
https://www.elektrofachkraft.de/files/content/grafiken/typenvielfalt-fehlerstromschutzeinrichtungen/normsymbole-rcd.jpg
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk