Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluss Saunaofen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thali Bahn
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22.07.2017 10:05    Titel: Anschluss Saunaofen Antworten mit Zitat
Hi,

habe von meinen Eltern den Saunaofen übernommen Smile
Auf dem Typenschild steht 230/380 Volt (10kW).
In meine Gartensauna habe ich ein Dehstromanschluss 3*16A.
Der Saunaofen hat aber zusätzlich zu den jeweils 2 Heizelemente parallel also 6, noch ein Zusätzliches Heizelement ( Heizstab ) der mit Grundlast beschriftet ist.
Die Grundlast ist vermutlich dafür das nicht immmer der Ofen an und ausgeht ( das klicken des Stromstoßschalter ist mir früher schon auf den Kicker gegangen -> gibt es da etwas leiseres ?)
Nun aber meine eigendliche Frage Wink

Brauche ich für die "Grundlast" ein eigenen Stromkreis ?

Da ich 11kW abgesichert habe sollten doch die drei Phasen reichen ?
Welche Phase sollte ich für die Grundlast nehmen und sollte ich Licht und Steckdose auf die gleiche Phase legen ?

Gruß uns vorab Dank für die Antworten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.07.2017 11:38    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
wenn die Grundlast in den 10kW enthalten sind, sollten 3*16A reichen, wenn du nicht andere größere Geräte an der Steckdose gleichzeitig betreibst.
Licht und Steckdose würde ich nicht zusammen mit der Grundlast auf eine Phase legen.
Das Klicken kommt sicher nicht von einem Stromstoßschalter, sondern von einem Thermostaten oder einem Relais. Für alles gibt es auch geräuschlose Geräte.

Der Saunaanschluss ist mit 30mA FI zu schützen.
Die Arbeiten sind von einer EFK auszuführen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 22.07.2017 11:49    Titel: Re: Anschluss Saunaofen Antworten mit Zitat
Thali Bahn hat folgendes geschrieben:

Der Saunaofen hat aber zusätzlich zu den jeweils 2 Heizelemente parallel also 6, noch ein Zusätzliches Heizelement ( Heizstab ) der mit Grundlast beschriftet ist.
Die Grundlast ist vermutlich dafür das nicht immmer der Ofen an und ausgeht ( das klicken des Stromstoßschalter ist mir früher schon auf den Kicker gegangen -> gibt es da etwas leiseres ?)

Ja, Ein SSR ist absolut geräuschlos.

Zitat:

Nun aber meine eigendliche Frage Wink
Brauche ich für die "Grundlast" ein eigenen Stromkreis ?

Nein, die hängt an der Hauptversorgungsleitung.

Zitat:

Da ich 11kW abgesichert habe sollten doch die drei Phasen reichen ?

Ja, die reichen.
Zitat:

Welche Phase sollte ich für die Grundlast nehmen und sollte ich Licht und Steckdose auf die gleiche Phase legen ?

Die Grundlast sollte im Ofen verkabelt sein, die braucht keine extra Phase.
Das Ganze läuft ja über eine Steuereinheit zum Ofen.
Dort sitzt auch die Elektronik für die Temp-Steuerung mit dem SSR.
Innerhalb dieser Steuereinheit ist auch der Abgriff für das Licht (Kabinenlicht), sodass du nurnoch deine Zuleitung anschliessen musst.

Weitere Verbraucher, wie Steckdosen sind nicht erlaubt. Für eine Steckdose reicht die Absicherung nichtmehr.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 09:37    Titel: Antworten mit Zitat
Ich glaub nicht, daß die Last mit einem SSR geschaltet werden kann. Hier ist ein Schütz zu verbauen, welches auch die 16A schalten kann.
Der Thermostat könnte natürlich elektronisch funktionieren anstatt mit einem Bimetallschalter. DaS Schütz kann ja wo anders sitzen.
Dazu ist dann aber wieder etwas mehr Elektronik erforderlich.

Alles in allem ist das so wie bereits erwähnt ausschließlich Aufgabe einer Elektrofachkraft.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 12:56    Titel: Antworten mit Zitat
Sag mal wo lebst du den? Klar gibt es auch SSR die locker 25A und mehr sogar im Nullpunkt schalten können. Gerade wo es auf Paketsteuerung ankommt um Heizkörper zu steuern werden SSR eingesetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 13:00    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ich glaub nicht, daß die Last mit einem SSR geschaltet werden kann. Hier ist ein Schütz zu verbauen, welches auch die 16A schalten kann.


Wieder so eine unqualifizierte Aussage.

Das Klackern eines Schützes wäre für eine Sauna unerträglich.

Wenn man nun schon keine fertige Steuereinheit hat und sich die Utensilien selbst zusammenstellen muss, dann nimmt man entweder einen Thermostaten der eine Kleinspannung als Steuerspannung ausgibt, dann wäre dieses SSR das richtige: http://www.*e321*.de/itm/40A-5-32V-DC380V-AC-DC-AC-3-Phasen-SSR-Fest-Halbleiterrelais-RK-3-D38A40Z/391704245318?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D20140117130753%26meid%3Dc6d8894b047e496e9ef217d3e6c2d094%26pid%3D100005%26rk%3D2%26rkt%3D6%26sd%3D111809507663

oder man hat einen Thermostaten der Netzspannung als Steuerspannung ausgibt, dann nimmt man so einen: http://www.*e321*.de/itm/Solid-State-SSR-Halbleiterrelais-Relais-3-phasig-Drehstrom-40A-480VAC-Schutz-3P/111809507663?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D20140117130753%26meid%3D3c4b9ac3669f4c45b1f619e9ad8a1508%26pid%3D100005%26rk%3D5%26rkt%3D6%26sd%3D301959052455

Abseits davon, würde ich empfehlen eine fertige Steuereinheit für Saunaofen zu kaufen, da ist der Thermostat, das SSR, eine Temperaturanzeige und der Lichtschalter schon integriert.

Anschrauben, anschliessen, fertig.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thali Bahn
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 25.07.2017 21:55    Titel: Antworten mit Zitat
Hi,

vielen Dank für die Antworten. Ich habe einen Fachmann hinzugezogen der mir Eure Antworten besätigen konnte Shocked
Erster Test war erfolgreich, noch ein paar Blendleitsten & Endreinigung und es kann geschwitzt werden.
Sommer scheint dieses Jahr übersprungen zu werden und schwitzen will ich auf jeden Fall Twisted Evil

Gruß Tahli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmartin531
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2017
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 06:34    Titel: Antworten mit Zitat
In jedem Fall die richtige Wahl!!! Es gibt Dinge, die sollte man einem Fachmann überlassen, auch wenn es Geld kostet!
_________________
Aufpassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk