Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Spannung zw. Phase-Schutzleiter und Nullleiter-Schutzleiter

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kmartin531
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2017
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 09:48    Titel: Antworten mit Zitat
Spitzfindig wäre es, zu behaupten, dass ein Körperstrom, der z.B. über die Füße in den Boden abgeleitet wird auch genug stärke entwickelt um einen FI auszulösen. Ob Schutzleiter nun da ist oder nicht...
_________________
Aufpassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 10:16    Titel: Antworten mit Zitat
Muß er nicht.
Der FI löst erst aus wenn dieser Strom an die gefährliche Grenze von 30mA heran reicht. (Ab 15mA darf er bei 30mA muß er) Zulässige Ableitströme werden nicht abgeschaltet.
Bei fehlendem Schutzleiter verursachen aber auch diese eine Spannung am Gehäuse und einen spürbaren Stromfluß bei Berührung.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FredFeuerstein
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 13:07    Titel: Antworten mit Zitat
kmartin531 hat folgendes geschrieben:
Da fehlt definitiv der Schutzleiter!!! Steckdose stromlos schalten, Fachkraft ranlassen!!! Kann tödlich enden!
Dachte die FI in Steckdosenstromkreisen sind schon seit 2007 Pflicht. Schadet in keinem Fall die nachrüsten zu lassen!



So, wollte mich noch einmal melden, nachdem gerade der Elektriker da war.

Die Steckdose im Altbau, die die Steckdosen im Neubau versorgt hat, war nicht richtig angeschlossen. Im Altbau haben wir noch 2 Adern, im Neubau 3 Adern. Bei der falsch angeschlossenen Steckdose (2 adrig) hat die Brücke von Schutzleiter zum Nullleiter gefehlt!

Neubau ist auch schon vor 2000 gebaut worden, deswegen noch ohne Fi-Schalter.

Der Elektriker hatte zuvor 77 V am Schutzleiter gemessen,
er konnte mir aber auch nicht erklären, wie diese zustande gekommen sind. Irgendjemand eine Idee dafür?

Zudem Danke an alle für ihre Beiträge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 13:12    Titel: Antworten mit Zitat
Das kommt darauf an, womit gemessen wurde ... Und in welchem Zustand sich der Stromkreis befand. Auch wenn die von Netzseite kommende Verbindung fehlt sind trotzdem alle Verbraucher und Betriebsmittel hinter der Unterbrechung über die installierten und angeschlossenen Schutzleiter miteinander verbunden. Hier können sich ebenso Spannungen einkoppeln, als auch Filter in Geräten Strom versuchen abzuleiten und letztendlich kann auch ein Schutzklasse I-Gerät Kontakt zu einer mit Erdpotential in Kontakt stehenden Wand oder Boden haben, als auch Erdpotential über Schirme von Datenleitungen und Antennen bekommen ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4661
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
FredFeuerstein hat folgendes geschrieben:
Bei der falsch angeschlossenen Steckdose (2 adrig) hat die Brücke von Schutzleiter zum Nullleiter gefehlt!

Das ist falsch: Der PEN gehört zuerst auf den PE und wird dann auf den N gebrückt.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk