Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Temperaturschwankungen im Backofen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 13:45    Titel: Temperaturschwankungen im Backofen Antworten mit Zitat
Hallo Leute,

mein Backofen funktioniert nicht mehr richtig, er erreicht nicht mehr die vorgewählte Temperatur. Weiß jemand woran das liegen könnte?
Ich hatte im Internet schon etwas recherchiert und mehrfach etwas von Temperaturfühlern gelesen. Könnte es sein, dass diese defekt sind? Ist es notwendig einen neuen Backofen zu kaufen oder lässt sich dieses Problem noch lösen?
Ich wäre unheimlich dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 13:47    Titel: Antworten mit Zitat
Da gibts viele Fehlerquellen:
- Thermostat defekt
- ein oder mehrere Heizstäbe defekt.
- Anschluss lose
- ...

Eine Fachkraft wird das schnell lokalisieren.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 15:32    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn das Thermostat defekt ist dann leuchtet im Allgemeinen auch nicht mehr das Lämpchen für den Heizbetrieb, oder geht zu früh aus.

Wenn das Lämpchen aber leuchtet und er trotzdem nicht heizt ist höchst wahrscheinlich das Heizelement defekt.

Welches Heizelement zu Deinem Backofen passt verrät Dir der Hersteller.

Es kann sich natürlich auch um andere Defekte handeln, allerdings ist eine defekte Heizung oder Thermostat die häufigste Ursache.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25.07.2017 09:44    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für eure Hilfe!
Vielleicht sollte ich gleich direkt an die Firma schreiben? Es ist ein Bauknecht Backofen. Die müssten doch am besten über ihre Geräte Bescheid wissen.

Also das Lämpchen geht nicht aus, und der Ofen heizt auch im Allgemeinen. Es wird einfach nur nicht die vorgewählte Temperatur erreicht/angegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.07.2017 10:40    Titel: Antworten mit Zitat
Dann wird eine von den Heizelementen defekt sein.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 10:06    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für eure Ideen!
Wir hatten den Hersteller kontaktiert und haben nun recht schnell eine Antwort bekommen: mittels Ferndiagnose des Herstellers können seiner Meinung nach ebenfalls entweder Heizelemente oder der Temperatursensor kaputt sein. Heizelemente seien wohl leicht einzubauen und auch nicht unbedingt kostenintensiv. So ein Temperaturfühler jedoch sei wohl dann doch teurer. Wir überlegen, ob wir den Ofen zur Reparatur zu Bauknecht schicken oder einfach einen Techniker holen oder ein neues Gerät kaufen, wenn die Reparatur so teuer wie ein neuer Ofen wäre.
Kann man die Teile auch einfach selbst kaufen und von einem Techniker einbauen lassen? Spart man damit vielleicht bisschen was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 10:17    Titel: Antworten mit Zitat
Das teuere am Techniker ist die Anfahrt und die Arbeitszeit, nicht das Material.
Die Frage ist ob er dann gleich das richtige dabei hat.
Denn normalerweise läuft das so:
Techniker kommt, prüft den Schaden, Techniker geht und bestellt das Ersatzteil, Techniker kommt und baut ein.

Wenn du das Material selbst bestellst erzeugst Du Dir Probleme.
1. Wenn Du das falsche Bestellst bezahlst Du den Techniker der versucht das ein zu bauen und dann wieder fährt für nix.
2. Wenn es zu einem Garantiefall kommt zahlst Du den Techniker nochmal um das Ganze zu tauschen, dabei stellt sich dann noch die Frage ist es ein Materialschaden aufgrund eines Produktionsfehlers, oder aufgrund eines falschen Einbaus?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Bauknecht gibt es seit etlichen Jahren eigentlich nicht mehr, sondern ist Whirlpool und wurde wegen Qualitätsproblemen von vielen Händlern aus dem Programm genommen.

Der Service bei Bauknecht läuft so: Du rufst da an, die können dir sagen in welcher Woche der Techniker aufschlägt, dann ruft irgendwann die Servicefirma von Weitweitweg an und sagt dir, die kommen nächste Woche am X-tag. Du reichst kurzfristig Urlaub für X-Tag ein und wartest bis Techniker Oh-oh-oh Das-wird-teuer irgendwann, aber weiß nicht wann kommt.
Und der schaut erst mal, was kaputt ist und bestellt das Ersatzteil. Die xxx,-€ im unteren Bereich für das Schauen und Anfahrt von Weitweitweg sind sofort bar fällig.
Nächsten Tag ruft dann eine freundliche Mitarbeiterin der Servicefirma aus Weitweitweg an und erklärt dir, dass das Ersatzteil weltweit nicht auf Lager ist, aber kurzfristig in Asien nachproduziert wird und in vier Wochen da ist. Macht nichts, du hast Zeit und deinen Nachbarn wolltest du schon immer näher kennenlernen.
Nach schon zwei Wochen ist das Ersatzteil verfügbar und man könnte morgen vorbeikommen um es einzubauen. Schade nur, dass man so kurzfristig keinen Tag frei bekommt, denn leider konnte man dir nicht sagen, wann der Techniker Oh-oh-oh Das-wird-teuer genau kommt - vielleicht schafft er es noch am Vormittag, also kommt er später, wenn du frei hast.
Techniker Oh-oh-oh Das-wird-teuer kommt denn, baut das Teil aus und testet in Ruhe und trinkt dabei deinen Kaffee aus. Mit Glück war seine Fehlerdigonse richtig und der Ofen heizt wieder ordentlich. Dieser Service kostet dir einschließlich der Entsorgung der zum Test überbackenen Toastbrote etwas mehr als das erste Mal, natürlich mit Barzahlungsrabatt.

Du freust dich, da du deinen Nachbarn besser kennen gelernt hast und der Backofen zwischenzeitlich egal ist. Oder man kauft sich einen guten Gebrauchten bei 123 oder örtlichen Händler mit Garantie

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 13:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ohje, du hast selbst diese Erfahrung gemacht, verstehe ich das richtig? Das klingt nicht gut und vor allem klingt es nach einem Aufwand, den man nicht betreiben will.
Also dass Bauknecht nun Whirlpool ist wusste ich nicht, ich hatte wirklich beim Bauknecht-Kundenservice angerufen. Die haben wiederum verschieden Standorte in Deutschland.

Wir hatten mal auf deren Seite nach Ersatzteilen geschaut, unmöglich teuer! Deshalb meinte ich selbst Teile beschaffen, denn für so einen kleinen Temperatursensor möchte ich keine 50 Euro ausgeben (wenn er für paar Cent in China produziert wurde). Ich kann mittlerweile einen kompetenten Service bzw eine Firma empfehlen. Wir müssen erst einmal schauen, ob die uns weiterhelfen können, aber das Telefonat mit einem Mitarbeiter war durchaus hilfreich und man kann auf ihrer Seite Probleme einreichen und nach Teilen für die jeweiligen Geräte fragen: http://www.dietz-sensortechnik.de/anfrage-bestellung-preisliste/anfrageformular.html. Kostenpunkt ist bisher unklar, jedoch kann es unmöglich teurer werden als bei Bauknecht.

Wie lustig, dass du das mit den Nachbarn erwähnst Laughing Denn nur durch die Nachfrage und Kontakt zum Nachbarn, haben wir jemanden gefunden der Elektrogeräte reparieren kann, da er mal in einem Elektrobetrieb gearbeitet hat Laughing
Der könnte auch die passenden Teile finden und für uns besorgen, doch wir meinten, wir schauen erst einmal und schauen was das alles kostet und sprechen uns dann mit ihm ab was wir brauchen usw. und ob es sich der Aufwand wie gesagt auch lohnt, oder ob ein neuer Ofen her muss.

Problem also erst einmal geklärt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zidane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 19.08.2017 13:32    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn man keine 2 Linken Hände hat, kann man das zur Not selbst.

2 Herde habe ich bisher repariert.

Amica Herd war der Thermostat defekt, das Ersatzteil lag um die 25 Euro und der Einbau war recht einfach.

Und bei einem anderen war der Heizstab (Heißluft) durch, für ca 20 Euro einen neuen bestellt.

Laufen beide wieder.

Sprich wenn sowas mehr als 100 Euro kostet, lohnt der Einbau durch eine Firma nicht, es sei den der Herd ist noch recht neu 3 Jahre alt und war nicht grad ein billig Teil.

Dann lieber einen neuen Herd und man hat Ruhe.
_________________
Ohne Duspol sollte man keine elektrischen Arbeiten durchführen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk