Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

anmeldepflicht über 9kw

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jana1891
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 12:53    Titel: anmeldepflicht über 9kw Antworten mit Zitat
Auf Eigentümer Sammlung von Wohnungen wurde gesagt dass alle Durchlauferhitzer sind nicht angemeldet.

Ich wohne im Haus. Das renovieren wir. Ehemann hat Polytechnischen Schule, er ist mechatroniker, durch ER Autos musste auch Starkstrom Schulungen besuchen.
Fast alles machen wir an Haus alleine, aus 50 Jahren. Wir reparieren es nicht, sondern nach heutigen Vorschriften. Kabel ist nur aus schwarzen und roten bestanden, diagonal durch Wand, nicht angeschlossenen und Uhr hat sich immer gedreht......Smile
Nach der Sammlung habe ich Netzbetreiber angerufen und er hat gesagt dass alles über 9 kW muss angemeldet sein. Außer Kreissage, da die in der Steckdose ist. Vorschrift habe nicht genau gefunden. Mein Durchlauferhitzer hat 21 kW. Ich nutze es nur wenn Wärmetauscher von Heizungswasser nicht geht=selten. Um die Gebühren von Elektriker umzugehen wäre es die Möglichkeit es nicht im Steckdose rein stecken? Zum Überspannung unsere Straße kommt es nicht da im Haus war Heizung die wir nicht mehr nutzen und die ist noch angemeldet.
Mit freundlichen grüßen
Jana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8416
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 13:01    Titel: Antworten mit Zitat
Geräte über 12kW sind anmeldepflichtig.
Das hat nichts mit Überspannung zu tun, sondern mit Last- und damit mit Spannungsschwankungen. Kein Nachbar möchte ein flackerndes Licht haben, wenn du den DLE benutzt. Falls das Netz stark genug ist, ist es kein Problem, den DLE anzumelden.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jana1891
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 15:33    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="werner_1"]Geräte über 12kW sind anmeldepflichtig.
Das hat nichts mit Überspannung zu tun, sondern mit Last- und damit mit Spannungsschwankungen. Kein Nachbar möchte ein flackerndes Licht haben, wenn du den DLE benutzt. Falls das Netz stark genug ist, ist es kein Problem, den DLE anzumelden.[/quote]

Hallo Werner,
danke für die schnelle Antwort. Nur du hast nicht auf die Frage nicht geantwortet.Als ich PVAnlage kaufte, habe extra den Zuschuss von Staat nicht genommen, weil uns die Bedingungen nicht gefallen. Jede Zeit muss du eintritt ins Haus erlauben, du muss Kredit nehmen, Zuschuss ohne Kredit geht nicht.= Zuschuss finanziert nur die Zinsen.
Immer braucht man Stempel. Schornstein darfst du nicht alleine putzen, weil du das Stempel nicht hast. Zuschüsse für Eingangstür gibt es auch nur mit Firma. Ohne Handwerker gibt es keine Forderungen.

Ich möchte keinen Handwerker mehr, so wenig wie nötig. Mir reichten die Stromanschluss = Leider haben Monopol und nutzen es aus, wollten nicht in Rechnung nicht Teile wie viel kostet Arbeit und wie viel Material. Die VO PVA musste wir nicht Gericht drohen. Die von Eingangstüren, haben es schief montiert. Die von Terassenfenstern waren normal.Platte von der Küchentisch mussten die 3mal liefern, bis die war so wie in Plan. Wegen Handwerken muss ich frei nehmen, hinter denen Popo stehen damit die es richtig machen. So viel Arger und Aufwand dass ich es auch alleine machen kann. Wie neues Dach.

FRAGE:Kann ich die Anmeldung von el.Geräten uber 9kW umgehen, wenn ich die über Steckdose anschliesse? Wie Saege fur das Holz. Laut Werke muss man die nicht anmelden. Das Anschluss für unser Haus kann nicht unter dimensioniert sein, weil hier sind aus 70. Jahren Gerate angemeldet die wir nicht benutzen und ab und zu bis 6kW mir selbst liefere (2 aus Baterie, 4 von PVA).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14370
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 15:57    Titel: Antworten mit Zitat
NEIN!
Eine Anmeldung von Geräten hat mit der Leistung deines Hausanschlußes zu tun und dem Lastmanagement des Versorgunggsnetzbetreibers.

Alle Geräte ab 12kW sind VOR Inbetriebnahme durch den KONZESSIONIERTEN Fachbetrieb beim Versorgungsnetzbetreiber an zu melden.
Der VNB kann auch den Anschluß verweigern, wenn er nicht genug Reserven hat.

Betreibst Du ein Gerät ohne Anmeldungen können Regressforderungen auf Dich zukommen, wenn dadurch Probleme im Netz entstehen.

Siehe Hierzu auch die TAB des zuständigen Netzbetreibers.

Ich hoffe Den Mann hat auch den Zugriff auf die aktuellen VDE Normen, sonst wird das nichts mit "aktuellem Stand"
Seit 2016 ist z.B. auch für Wohngebäude ein Überspannungsschutzkonzept Pflicht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6748

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 16:32    Titel: Antworten mit Zitat
Die Regelung geht ab 12KW. Und das musst du anmelden, egal ob Steckdose oder nicht.
Das mit den 12kW steht hier auf Seite 8. Und zu Motoren, also deiner Kreissäge steht nochmal ausführlich was auf Seite 22
https://www.mitnetz-strom.de/irj/go/km/docs/z_ep_em_unt_documents/em/mitnetzstrom/Dokumente/TAB-NS_MITNETZ_STROM_2012.pdf
So oder so ähnlich sieht auch die Tab deines Netzbetreibers aus. Findest du bestimmt auf der Homepage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk