Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tren
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 10:07    Titel: Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen? Antworten mit Zitat
Wir haben eine Wohnung gekauft in einem Mehrfamilienhaus, das gerade im Bau ist. Es ging dann auch irgendwann in einer Besprechung mit dem Elektriker um die Beleuchtung im Bad. Es ging kurz um ob Spots oder normale Lampen. Irgendwie waren wir da so im Stress, dass wir dann seinem Vorschlag mit zwei normalen Stromauslässen einverstanden waren. Natürlich wussten wir da noch nichts von Schutzzonen usw....auf die wir nun zufällig bei einem ersten googlen nach schönen Lampen bzw. in Lampenshops gestossen sind.
Ich kann es erst 100% sicher sagen, wenn ich mal auf der Baustelle sein werde, aber laut einem Deckenplan vom Elektriker hat er einen Stromauslass für eine Lampe in etwa 40-50cm weg von der Dusche eingeplant. Ist das so überhaupt erlaubt und ganz wichtig, ist es auch sicher??
Die Dusche hat zwar eine feste Glasabtrennung, aber so wie ich das per Google verstanden habe, gilt das nicht als tatsächliche/gültige Abtrennung!?
Im Nachhinein hätten wir da jetzt natürlich auch Spots gemacht...mir scheint damit wäre das kein Problem gewesen. Fühle mich da einfach nur sehr schlecht beraten, weil sowas muss doch nicht der Kunde wissen. Wie auch immer, für mich ist jetzt die Frage wie kann man das lösen, dass das sicher ist?

Darüber hinaus hatten wir einen zusätzlichen Handtuchheizkörper mit Stromanschluss eingeplant, falls es mit der Fussbodenheizung zu kalt ist ab und an. Diese Steckdose ist aktuell ebenfalls zwischen Dusche und Badewanne eingeplant. Hier beträgt der Platz zwischen Dusche und Badewanne insgesamt nur 90cm, also sind 60cm Abstand von beidem absolut nicht möglich. Ich nehme an da darf egal wie keine Steckdose hin....so lese ich das zumindest auch aus meiner Googlerecherche heraus.

Eventuell gibt es noch eine Möglichkeit das Bad etwas umzustellen von den Sanitärgegenständen her, dann könnte der Handtuchheizkörper wo anders hin, wo weder Badewanne noch Dusche in direkter Nähe ist. Das Problem mit den Deckenlampen bleibt dabei aber trotzdem, denn die Dusche kann nicht mehr wo anders hin. Dazu würde durch die Umstellung des Bads die Badewanne wo anders hin kommen, wo auch der zweite Stromauslass sehr nahe an der Badewanne wäre.
Weiss hier jemand Rat?

Übrigens sind die Räume etwa 240cm hoch, weiss aber nicht ob fertig oder Rohbaumass. Im Zweifel bleibt da wohl eher weniger übrig als die 240cm...eventuell 235cm.

Vielen Dank für jegliche Hilfe/Tipps/Infos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7978

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 10:22    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Weiss hier jemand Rat?


Natürlich, nochmals mit dem Elektriker sprechen,

oder den Bauleiter ansprechen.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tren
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 10:28    Titel: Antworten mit Zitat
Nachdem das jetzt so herausgekommen ist wollte ich dazu mal noch andere Meinungen und Tipps einholen, denn vertrauensfördernd war das nun nicht gerade.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 10:31    Titel: Antworten mit Zitat
zum Ersten würde ich den Handtuchheizkörper nicht als elektrisches Gerät sondern mit Anschluß an die Zentralheizung vorsehen.
mit Strom heizen ist nicht gerade billig (ca 3 fachkosten)
Überdies wird ein solcher Handtuchheizkörper auch nicht zu mehr taugen außer als Handtuchheizung. Denn die Wärmeabgabe dieser Teile ist sehr gering, wenn dann noch aufgehängte Handtücher das Teil zusätzlich isolieren heizt der gar nichts mehr.

zum Zweiten Enden die Schutzbereiche im Bad in einer Höhe von 2,25m über dem Fußboden.
Eine Leuchte an der Decke kann somit sogar direkt über der Dusche oder Wanne montiert werden. Ich würde trotzdem für das Bad eine Leuchte mit Mindestens der Schutzart IP44 vorsehen um Schäden durch Korrosion in der Leuchte vor zu beugen.
Die Auslässe an sich sind die bessere Wahl gegenüber Spots, da mit diesen keine gescheite Ausleuchtung eines Raumes erfolgen kann.

Eine feste Abtrennung kann durchaus zur Verringerung der Schutzabstände genommen werden, diese darf aber dann auf keinen Fall öffenbar sein.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 11:31    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
zum Ersten würde ich den Handtuchheizkörper nicht als elektrisches Gerät sondern mit Anschluß an die Zentralheizung vorsehen.
mit Strom heizen ist nicht gerade billig (ca 3 fachkosten)

Hast du mal wieder die Frage nicht gelesen; er hat eine Fußbodenheizung. Soll er jetzt, z.B. im Sommer, die gesamte Heizung hochfahren, nur weil im Bad ein bischen Wärme fehlt? Da ist der El. Handtuchheizkörper im Verbrauch allemal billiger.

PS: Wir haben das Gleiche: Im Bad Fußbodenheizung, dann einen Handtuchheizkörper mit Anschluss an die Zentralheizung plus el. Heizpatrone. Außer der FBH haben wir noch nichts in Betrieb gehabt.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 12:10    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn im Sommer keine Heizung gebraucht wird, benötigt man auch keinen Handtuchheizer.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 12:20    Titel: Antworten mit Zitat
Unsere Handtücher trocknen aber im Sommer definitv viel schlechter, als im Winter.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
Und dann heizt Du Dir dafür die Bude noch auch wegen der ollen Handtücher?

Dieses Jahr war ja nicht so viel mit lange heiß, aber sonst habe ich keine Lust mit dann noch eine Klimanlage zu besorgen um die unnötige Wärmezufuhr von so was wieder aus zu gleichen. Kochen erzeugt da schon genug Wärme.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 12:30    Titel: Antworten mit Zitat
Da wäre dann eine Klimaanlage die deutlich bessere Version um hierbei die Luft zu entfeuchten.

Über Jahre hat man Geräte entwickelt um Energie zu sparen und nun wird das alles wieder herausgeworfen für so ein Schwachsinn.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 12:33    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab doch geschrieben, dass wir das noch nie benutzt haben. Außerdem gibts auch im Sommer kalte Tage, wo ich mal schnell ein warmes Badezimmer haben möchte.

Wir kochen auch nicht im Badezimmer. Rolling Eyes
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk