Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Travo mit 2xSec auf 1 Ausgang verdrahten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6701

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 07:49    Titel: Antworten mit Zitat
Wird wohl eine Endstufe aus dem Fahrzeug sein. Sonat brauchst du keinen so starken Trafo. Bei 12V gehen nur ca.18W pro Kanal an 4 Ohm und dazu brauchst du schon Brückenschaltung. Mehr geht nur durch vergrößern der Spannung was einige bessere Endstufen auch intern machen. Für 2x18W brauchst du aber keine 20A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1060

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 12:37    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn der Trafo tatsächlich sek. parallel geschaltet wird, dann ist eine Graetzbrückenschaltung das richtige. Die Schaltungen mit 6 Dioden sind allesamt Humbug, völliger Quatsch, bewirken garnichts!
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1579

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:01    Titel: Antworten mit Zitat
Bei der Gleichrichtung von Drehstrom sind sie schon nötig.
Bei der Schaltung vom TE so möglich, nur werden permanent immer 2 Dioden mit dem doppeltem Strom belastet. Deshalb ist die Lösung beide Wicklungen des Trafos sekundär seitig parallel zuschalten und danach mit einem Brückengleichrichter gleich zurichten eine Lösung.
Dabei werden sogar noch 2 Dioden eingespart.
Asche auf mein Haupt auch ich habe in meiner Zeichnung einen Fehler !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:20    Titel: Antworten mit Zitat
Jup aber Drehstrom gibt es hier nicht.
Also können 2 Sinnvolle Schaltungen hier zu Anwendung kommen je nachdem wie die Wicklungen verschaltet werden:
1. B2U mit Mittelpunkt und 2 Dioden
2. B2U mit 4 Dioden

Deine Schaltung mit 6 Dioden macht überhaupt keinen Sinn Dort sind 3 Dioden überflüssig (die parallelen im - Pfad) und die zwischen Mittelpunkt und + macht auch keinen Sinn.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7969

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:22    Titel: Antworten mit Zitat
Rolling Eyes

DA IST DOCH NIRGENDS EIN DREHSTROMTRAFO IM SPIEL Exclamation

Wieso wird hier immer wieder über Dinge philosophiert, die überhaupt nicht angefragt wurden?

Zu den ganzen utopischen Schaltungsvorschlägen sagt man am besten garnichts.

Natürlich ist es schwer einem Laien klar zu machen, dass er vermutlich auf dem falschen Dampfer ist ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1060

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:37    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

1. B2U mit Mittelpunkt und 2 Dioden
2. B2U mit 4 Dioden


B2U mit Mittelpunkt ist hier falsch, es muss M2U heissen. B steht für Brücke und M für Mittelpunkt.

B2U = mit 4 Dioden entsprichte der Graetz-Brückenschaltung.

M2U = Mittelpunktschaltung mit 2 Dioden, auch 2-Puls-Mittelpunktschaltung genannt.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1579

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:43    Titel: Antworten mit Zitat
sachte ich doch, ich habe da einen Fehler drin
Hier ist es richtig mit 6 Dioden https://postimg.org/image/4b6lfil4v/
Und da sieht man das die Dioden D2 +D3 +D6 bei der positiven Halbwelle leiten und bei der Negativen die Dioden D1 + D4+D5
Wobei jeweils die Dioden D6 und D1 mit dem doppeltem Strom belastet werden.
Mit nur einer einzigen weiteren Brücke können 2 Dioden komplett eingespart werden. Und es werden Wechselseitig immer 2 Dioden mit dem doppelten Strom belastet. Die beiden anderen sind dann stromlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7969

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 13:53    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Solange der TE nicht sagen kann oder sagen will, welche Spannungen er für seinen nicht näher spezifizierten Verstärker benötigt, ist es nicht nötig über Brücken- oder Mittelpunktsschaltung zu diskutieren.

Die Frage an den TE lautet also:

Wird für den Verstärker eine asymmetrische Spannung ( 12VDC gegen Masse)

oder zwei symetrische Spannungen ( +12v gegen Masse und -12V gegen Masse) benötigt Question

Die Faxen mit den 9 Dioden zeigen doch eigentlich sehr deutlich, dass beim TE wohl sehr geringes Elektro-Grundwissen vorhanden ist ...

Eigentlich sollte man sich von dieser verfahrenen Geschichte abwenden ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1060

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 14:08    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:

Mit nur einer einzigen weiteren Brücke können 2 Dioden komplett eingespart werden.


Völliger Käse!

Die ganze Geschichte braucht nur eine einzige Brücke!
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 15:36    Titel: Antworten mit Zitat
Das wird mit den neuen Bildern aber nicht richtiger sondern nur noch konfuser.
Wenn ich den 0V Abgriff zusammenklemme, kannst Du auch den 12V Abgriff beider Wicklungen zusammenklemmen denn diese haben gleiches Potential.
Dahinter dann der 0815 Brückengleichrichter mit 4 Dioden fertig.

Für eine Brücke mit Mittelpunkt muß man 12V der einen mit 0V der Anderen Wicklung zusammenschließen um dann -12 und +12V aus den übrigen Enden heraus zu holen, da langen dan zwei Dioden.
Vielleicht googelst Du mal nach den Standard Gleichrichter-Schaltungen die es seit Jahrzehnten gibt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichter#/media/File:Gleichrichter_mittelanzapfg_ani.gif
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichter#/media/File:Brueckengleichrichter_ani.gif
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk