Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Travo mit 2xSec auf 1 Ausgang verdrahten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1092

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 18:37    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Wenn ich den 0V Abgriff zusammenklemme, kannst Du auch den 12V Abgriff beider Wicklungen zusammenklemmen denn diese haben gleiches Potential.
Dahinter dann der 0815 Brückengleichrichter mit 4 Dioden fertig.


Genau so!

Zitat:
Für eine Brücke mit Mittelpunkt muß man 12V der einen mit 0V der Anderen Wicklung zusammenschließen um dann -12 und +12V aus den übrigen Enden heraus zu holen, da langen dan zwei Dioden.

Nö, mit zwei Dioden bekommst du nur 12V einer Polarität, esseidenn du nimmst in Kauf, dass es eine einpulsige Gleichrichtung wird.
Wenn du eine symmetrische 2-pulsige +-12V Spannung haben willst, brauchst du 4 Dioden, siehe mein vorheriges Ersatzschaltbild.

Noch zur Dimensionierung der Elkos: Bei einem Audioverstärker müssen die Ladeelkos nichtnur für Glättung sorgen, sondern auch die Dynamik der Leistungsabgabe ausgleichen.
Damit meine ich: Wenn in einem Musikstück mal einer so richtig auf die Pauke haut, sodass der Bass zu wummern anfängt, dann müssen die Elkos das abfedern.

Die Stromversorgung eines Audioverstärkers ist extrem wechselnden Belastung ausgesetzt, deswegen habe solche Netzteile oft scheinbar überdimensionierte Elkos, ganze Elko-Batterien habe ich da schon gesehen.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 04:52    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:


Die Stromversorgung eines Audioverstärkers ist extrem wechselnden Belastung ausgesetzt, deswegen habe solche Netzteile oft scheinbar überdimensionierte Elkos, ganze Elko-Batterien habe ich da schon gesehen.


1. sind die Elkos, welche benötigt werden für die Impulsströme garantiert schon in der Endstufe
2. Wird da bei den High End Freaks auch gehörig übertrieben. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CPK00/06
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 06.08.2017 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
Rolling Eyes pfffff....

beide Sekundärspulen koppeln? Confused

Mit einen (4 Dioden) Gleichrichter am Ende klar kein Problem. Nur ist mir etwas mulmig die Spulen zusammen zuschließen, sprich 0 mit 0 und 12 mit 12.

Also ich brauche 14V (+/-1V) mit ca. 100-150W Leistung

Wie würdet Ihr die Stromversorgungsschaltung erstellen mit diesem Tra..

Wink


mfg cpk
_________________
Geht nicht, gibt´s nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 06.08.2017 18:44    Titel: Antworten mit Zitat
Naund der Trafo ist dafür ausgelegt und wenn du jeder Wicklung noch eine eigene 10A träge Sicherung spendierst, so werden diese auch gegen Überlast geschützt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 06.08.2017 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
CPK00/06 hat folgendes geschrieben:
Rolling Eyes pfffff....

beide Sekundärspulen koppeln? Confused

Mit einen (4 Dioden) Gleichrichter am Ende klar kein Problem. Nur ist mir etwas mulmig die Spulen zusammen zuschließen, sprich 0 mit 0 und 12 mit 12.

Also ich brauche 14V (+/-1V) mit ca. 100-150W Leistung

Wie würdet Ihr die Stromversorgungsschaltung erstellen mit diesem Tra..

Wink


mfg cpk


quak, quak und bla, bla ...

sag mal - ist dir langweilig? wäre sicher hilfreich wenn du die (unterschiedlichen) Antworten auch durchlesen würdest und vor allem mal versuchen würdest mit dir selbst abzustimmen was du tatsächlich benötigst.

Lösungsansätze wurden bereits zuhauf gepostet!

#1 willst du mittels 6! Dioden auf 12 V gleichrichten
#2 kennst du 6 Dioden von Schweiß- und Drehstromgleichrichtern
#3 hast du bereits Meßergebnisse die sich im Bereich 12,3 - 12,2 V bewegen
#4 s. o.

PS: "Funktionsisolation Sec - Sec. / Wicklungen für Reihen- oder Parallelschaltung vorgesehen!" so steht bereits auf der Abbildung in deinem ersten post zu erkennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1092

BeitragVerfasst am: 06.08.2017 20:07    Titel: Antworten mit Zitat
CPK00/06 hat folgendes geschrieben:
Rolling Eyes pfffff....

beide Sekundärspulen koppeln? Confused

Mit einen (4 Dioden) Gleichrichter am Ende klar kein Problem. Nur ist mir etwas mulmig die Spulen zusammen zuschließen, sprich 0 mit 0 und 12 mit 12.


So wird es auch auf dem Aufkleber des Trafos als Möglichkeit vorgegeben.

Dass dir mulmig ist, resultiert aus deiner Ahnungslosigkeit.

Zitat:


Also ich brauche 14V (+/-1V) mit ca. 100-150W Leistung

Wie würdet Ihr die Stromversorgungsschaltung erstellen mit diesem Tra..


Wurde schon mehrfach gepostet, bist du vielleicht schwer von Begriff?
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 07.08.2017 04:30    Titel: Antworten mit Zitat
CPK00/06 hat folgendes geschrieben:
Rolling Eyes pfffff....

beide Sekundärspulen koppeln? Confused

Mit einen (4 Dioden) Gleichrichter am Ende klar kein Problem. Nur ist mir etwas mulmig die Spulen zusammen zuschließen, sprich 0 mit 0 und 12 mit 12.

Würde ich auch nicht machen. Entweder nur 2 Dioden in Mittelpunktschaltung oder halt 2 Grätzbrücken und diese dann erst auf Gleichspannungsseite koppeln
CPK00/06 hat folgendes geschrieben:

Also ich brauche 14V (+/-1V) mit ca. 100-150W Leistung

+/- 1V mit einem Trafo ohne Stabilisierung. Vergiss es. Selbst die Netzspannung hat schon +/- 10% und wie schon erwähnt bekommst du mit Elkos hinten dran schon mal 16V im Leerlauf, die sich dann bei Vollast so bei 13-14V Einpegeln werden.

Wenn es stabil und leicht sein soll, dann wirf den Trafo weg und hol dir sowas.
http://www.*e321*.de/itm/Netzteil-MeanWell-RS-LRS-Serie-Schaltnetzteil-Trafo-Treiber-/232305815935?var=&hash=item361681717f:m:mZLb5mZFisKe1mLAMHlcVlg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CPK00/06
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 17:17    Titel: Antworten mit Zitat
Der Trafo ist nagelneu und klar hab ich auch an ein Netzteil von MW gedacht.

Also ich hab nun jede Sec gesichert und dahinter zusammengeklemmt. Und es funktioniert. Konnte keine nennenswerten Abweichungen feststellen.
(4Dioden) Gleichrichter, Kondi. usw. ... läuft.

Fragen sind beantwortet

Smile
_________________
Geht nicht, gibt´s nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk