Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PEN Aufteilung in PE und N

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Auch vor zehn Jahren hätte einem Fachmann bewußt sein müssen, daß ein TN-C ein Problematisches Netz ist und man durchaus den Geringen Aufpreis für eine fünfadrige akzeptieren kann.

2007 ist bereits der FI für ALLE Steckdosenstromkreise gefordert, dem hier nicht nachgegangen wurde.
Ein zweiter FI wäre nach DIN 18015 auch notwendig gewesen .
Meines Erachtens ist eine Installation in Wohnbereichen die keinen FI Schutz für alle Stromkreise bereitstellt nicht fachgerecht.

zumindest das sollte man dringlichst ändern.

Die Phasenschine gehört auch nicht zum System von Hager ist aber nur unschön.

Die Auslegung der Zuleitung als 10mm² dürfte auch nicht eine Auslegung auf 63A Drehstrom voraussezen, die auch nach DIN 18015 gefordert ist.

Sicher sind auch andere Mängel zu finden wenn man die Gesamtanlage betrachtet.

Mit gerade mal 8 Stromkreisen ist das wohl auch etwas wenig für eine Wohnung:
Herd 3
Spülmaschine 1
Waschmaschine 1
Trockner 1
Küche 2
je 2 Zimmer ein Stromkreis
Bad 1
macht schon für eine 2 Zimmer wohnung schon 10 Sicherungen.

Dem Herd gehört übrigens ein 3poliger Automat verpasst.

Richtig sähe das eher so aus:
Zuleitung 5polig ca 16mm²

2 Schienen belegt mit jeweils 1x FI 8x Sicherung

Zur Erfüllung der aktuellen Norm fehlt dann auch noch ein Überspannugnsableiter Typ 2 im Kasten, allerdings sind dann auch an anderen Stellen Typen 1 und 2 Ableiter vor zu sehen.

Typischer Fall von verPENnter Installation mit all Ihren Problemen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:14    Titel: Antworten mit Zitat
Wäre es nicht sinnvoller gewesen, die 5-adr. Zuleitung so zu belegen:

braun: Außenleiter L1
schwarz: Außenleiter L2
schwarz: Außenleiter L3
grün/gelb: Schutzleiter PEN, blau gekennzeichnet

Der blaue Leiter (üblicherweise Neutalleiter N) sollte mit einer Klemme versehen isoliert abgelegt werden.

So zumindest ist die Verbindung meines 4-pol.HAK zum Verteiler ausgeführt. Die Aufteilung des PEN in PE und N erfolgt an den Sammelschienen im unteren Anschlussraum des VT.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:29    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn dort 5 Adern ankommen würden ist die einzige richtige Version den PEN am Anfang der Leitung auf zu teilen (wenn weiter vorne nicht möglich)

Dein Vorschalg ist noch weniger sinnvoll.

Aber es liegt dort nur eine 4 adrige Leitung an.
Das Stückchen was man dort noch sieht ist lediglich die Kunststoff Seele der Leitung, die hat keine Funktion.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:37    Titel: Antworten mit Zitat
Och nee sagt mal lest ihr die Beiträge, da liegen 5 Adern an.
Es fragt sich nur ob am Hak auch die nötigen Klemmen zur Verfügung stehen. Und zum FI der war erst verbindlich ab 2009 für Neuanlagen. Bis dahin galt Übergangsfrist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:40    Titel: Antworten mit Zitat
destroya hat folgendes geschrieben:
Ist auf dem Foto schlecht zu erkennen, aber es ist wirklich die 5te Ader die man dort sieht, definitiv kein Kunststoffzwickel. Man sieht das Kupfer. Wurde nur relativ früh abgetrennt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:42    Titel: Antworten mit Zitat
Danke erstmal für die vielen Antworten. Ich habe das damals leider nicht verpfuscht, muss jetzt aber damit leben...

@Octavian:
Das witzige ist ja, dass 5 Adern bereits verlegt sind, aber nicht genutzt wurden.

Waschmaschine und Trockner befinden sich aber im Keller und sind gesondert abgesichert mit einem eigenen Sicherungskasten. FI bereits vorhanden. Die Anzahl der Stromkreise ist daher nicht schön, aber man kann damit leben.

Eventuell kann man auch noch was ändern. Ist zumindest fast überall in Leerrohren verlegt. Allerdings die Einzeladern und wie ich gelesen habe darf ein Leerrohr dann nicht mehrere Stromkreise führen... nur als Mantelleitung zulässig.

Die Änderungen können auch schon 2006 stattgefunden haben. Das genaue Datum kenne ich nicht. Die gesamte Absicherung über FI steht bei mir auf der Liste auch ganz oben, will ich demnächst mit Prio1 durchführen lassen. Ein Elektriker schaut sich das demnächst mal an.


Du hast auch die Überspannungsableiter erwähnt... FI Schalter müssen ja bei Änderungen an der Anlage nachgerüstet werden, da der Bestandsschutz verloren geht. Ist das auch bei Überspannungsableitern der Fall?
Denn das würde ja eine wesentlich teurere Geschichte werden als die FI Schalter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:42    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
...
Aber es liegt dort nur eine 4 adrige Leitung an.
Das Stückchen was man dort noch sieht ist lediglich die Kunststoff Seele der Leitung, die hat keine Funktion.

Rolling Eyes sehen? lesen? Rolling Eyes
also auf dem 2.ten Bild sollte auch dir klar werden daß du gerade ... .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:50    Titel: Antworten mit Zitat
@ Oktavian 1977:

Du hast leider die Erklärung des TE nicht gelesen. Er schreibt: der 2.schwarze Leiter wurde kurz abgeschnitten, man sieht das Kupfer!

Damit dürfte sich deine Kritik an meinem Vorschlag erübrigen.

Was machst du denn bei einem alten HAK mit 4 Einfach- Anschlussklemmen (Doppelbelegung nicht möglich) anders, als mit 4 Adern weiter zum VT zu gehen und dort aufzuteilen.

Du kannst nicht immer deine Idealvorstellungen (5-pol.HAK) erwarten; es gibt vor Ort oft auch andere Realitäten.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4658
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 03:18    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wenn dort 5 Adern ankommen würden ist die einzige richtige Version den PEN am Anfang der Leitung auf zu teilen (wenn weiter vorne nicht möglich)

Genau.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Aber es liegt dort nur eine 4 adrige Leitung an.

Dann gäbe es keine blaue Ader. Ist doch ein Klacks das zu ändern wenn das andere Leitungsende auch die Möglichkeit hat die zu kurze Ader zu verlängern und in der Zähleranlage zu trennen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 05:36    Titel: Antworten mit Zitat
Wie gesagt, ich weiss auch nicht warum das so gemacht wurde. Spontan fällt mir nur ein, dass vielleicht nicht genügend Platz im Sicherungskasten im Keller war um die Auftrennung schon dort vorzunehmen... Ist natürlich Murks, wenn das wirklich der Grund gewesen sein sollte.

Ist die Auftrennung des PEN, wie sie aktuell durchgeföhrt wurde, denn überhaupt zulässig?

Angenommen ich lasse das noch nachträglich ändern und in der Zähleranlage auftrennen, muss dann noch eine Verbindung zwischen Potentialausgleichsschiene und Zählerkastem hergestellt werden? Oder reicht die Verbindung direkt am HAK?


Zum Schluss dann noch die Frage, ob bei Änderung an der Anlage mittlerweile auch ein Überspannungsableiter nachgerüstet werden muss. Dann wirds nämlich erheblich teurer...
Würde das bei Änderung in der Zähleranlage für das komplette Haus gelten? Oder haben die anderen Wohneinheiten weiterhin Bestandsschutz?

Und nochmal Sorry, wenn einige der Fragen fpr Fachleute vielleicht offensichtlich zu beantworten sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk