Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation
Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

Elektromaterial


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Spannungsabfall bei 2,5mm² und dann 1,5mm²

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1344
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 12.08.2017 17:07    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Wenn der VNB die Anschlusssäule bereitstellt, wo ist da das Problem die Zuleitung zum Baustromverteiler mit 2 Masten über die Straße zu führen und den Baustromverteiler auf die Baustelle zu stellen?
Das ein VNB Baustromverteiler bereitstellt ist auch mir völlig unbekannt!

Das ist mir auch neu.
Entweder werden 150-er KG-Rohre unter die Baustraße verlegt oder Verlegebrücken aus Baugerüsten darüber aufgestellt. Die Baustromversorgung gehört an den Bau und nicht einen Kilometer davon entfernt oder auf der anderen Straßenseite.
Natürlich wird bei Einzelhausbaustellen viel gespart so wie damals 1987 bei meinem Bruder der sich den BA mit dem Nachbarn geteilt hatte aber der stand zwischen den Neubauten und konnte gleichermaßen bedient werden.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 12.08.2017 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Evil or Very Mad

Bei solchen "Elektrikern" findet man keine Spur von Berufs-Ethos !

Armes Deutschland ...
.


Ich beziehe das mal ausschließlich auf meine bisherigen Aussagen, und behaupte:
Die Berechnung nach dem Spannungsfall ist Nonsens.
Begründung:
Jedes elektrisch betriebene Gerät muss für 230 Volt + / - 10 % gebaut sein. (Erfüllung der CE).

Gruß Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zidane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 13.08.2017 13:02    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
nö sind sie nicht, den die Netzspannung darf um +10% höher also max 253V sein und um 10% geringer also min 207V das bedeutet ab Zähler darf die Spannung max 253V und am xxx der Leitung min 199V also 230 V -13,5%


Interessant ist dabei nur das zu Zeiten von 220V Geräten nach der Umstellung es nicht ALLE Geräte vertragen haben.

Und mir ging es um den Spannungsfall an einem bestimmten Stromkreis unter Belastung, bzw. kurzfristig höherer Belastung und nicht am Zähler.

Wenn ich ab dem SLS z.b 230V messe, da der Zähler direkt darunter ist spielt es keine Rolle, in der UV noch 229V haben und an der Balkonsteckdose schätze 36 Meter ala 1,5qmm noch 227V habe unbelastet.

Und belastet mit z.b 3600W an der Balkon Dose noch 223V messe für mich gut ist, bei 210V sagt es mir da der Leitungsquerschnitt nicht passend dimensioniert war oder ein Fehler vorliegt, wenn ich in der Verteilung selbst immernoch 229V habe.

Sprich geringer belasten, bzw. absichern.
_________________
Ohne Duspol sollte man keine elektrischen Arbeiten durchführen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  


Lasergravierte Schilder
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektrohandel Online Shop Sat Board Amateurfunk