Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungsverlegung im Heizraum

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomas H.
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.05.2015
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat
Oh je, da habe ich wohl in Wespennest gestochen Very Happy

Erstmal danke für die Rückmeldungen. Also in dem Holzlagerraum wird nur Brennholz gelagert, kein Öl und es wird dort auch kein Holz gesägt oder sonstwie zerkleinert. Für die Ölheizung gibt es einen eigenen Öllagerraum, der ebenfalls baulich vom Heizraum getrennt ist.
Die Lösung, die Leitung durch ein möglichst kleines Loch ohne Leerrohr durch die Mauer zu führen und die Öffnung dann mit Mörtel zu verschließen, scheint mir am vernünftigsten. Ist zwar jetzt nicht unbedingt wartungsfreundlich, aber da es ja nur die eine Stelle ist und die Leitung ansonsten problemlos zugänglich, weil aufputz verlegt, ist, könnte man sie im Fall des Falles immer noch relativ problemlos tauschen.
Danke für eure Hilfe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 18:16    Titel: Antworten mit Zitat
Du kannst auch ein Stahlrohr durch die Wand führen(einmauern) und die Leitung da durch führen. Der Leerraum im Rohr wird mit Brandschutzschaum ausgeschäumt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6737

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
Stahl durch eine Brandschutzwand ganz böse Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:06    Titel: Antworten mit Zitat
Begründe mal Deine Aussage!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6737

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:14    Titel: Antworten mit Zitat
Ganz einfach, wenn es auf der einen Seite brennt, glüht das Rohr und auf der anderen Seite brennt es auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8413
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:42    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Du kannst auch ein Stahlrohr durch die Wand führen(einmauern)...

Was soll das bringen?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4671
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:43    Titel: Antworten mit Zitat
Für alle Durchführungen gibt es Lösungen. Auch für Stahlrohre. Manche sind günstig, andere deutlich teurer.

In deinem Falle aber handelt es sich um eine Einzeldurchführung, welche lediglich mit nicht brennbarem Material (Mörtel/Gips) Rauchdicht verschloßen werden muß.

Man kann sich selbstverständlich auch die Hose mit der Kneifzange zumachen wenn man möchte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:46    Titel: Antworten mit Zitat
Das denkst aber nur du ! Erstens führt die Wand Wärme ab und zweitens was denkst du was mit dem Brandschutzschaum passiert wenn der stark erwärmt wird! Drittens dürfte du da nie ein Wasserrohr aus verzinktem Stahl durch eine Brandschutzwand geführt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8413
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:53    Titel: Antworten mit Zitat
Seit "Jahrhunderten" werden elektr. Leitungen und Heizungsrohre durch Heizraum und Brennstofflagerraum geführt. Noch nie war das ein Problem im Wohnbereich bis 25 kW. Auch Ölleitungen, Entlüftungsleitungen u.ä. aus Stahl werden von einem ins andere verlegt.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6737

BeitragVerfasst am: 08.08.2017 19:55    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Das denkst aber nur du ! Erstens führt die Wand Wärme ab und zweitens was denkst du was mit dem Brandschutzschaum passiert wenn der stark erwärmt wird! Drittens dürfte du da nie ein Wasserrohr aus verzinktem Stahl durch eine Brandschutzwand geführt werden.

Ein Wasserrohr bekommst du nicht zum Glühen, so lange Wasser drin ist.
Brandschutzmasse verklebt, leitet keine Wärme und sondern mitunter auch gase ab, die Flammen ersticken. Und deshalb wird wenn Metallrohre nötig sind auch Brandschutzmasse noch 10-20 cm nach der Wand aufgetragen, um die Wandstärke praktisch zu vergrößern sodas der Wärmewiderstand des Metallteils größer wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk