Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Steckdosen funktionieren nicht mehr, Sicherung drin!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kubikfranz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 14.08.2017 06:30    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Hilfe und danke für den Tipp mit der Abzweigdose. Ich habe gestern die Kabel verbunden (ohne Lampe), es ist tatsächlich gleichzeitig eine Abzweigdose und alles hat wieder Strom.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


audi-raser
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 321

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 11:51    Titel: Antworten mit Zitat
Dann hätte die Lampe bzw. der Deckenanschluss ja Dauerspannung für die Lampe, oder hab ich da 'nen Denkfehler? Geschrieben hat der TE "5 Drähte kommen aus der Decke, 1x gn/gb, 2x bl, 2x sw.

mfg audi-raser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2188

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 12:51    Titel: Antworten mit Zitat
Nicht unbedingt.

In meiner Gegend habe ich oft gesehen, dass (Einzelader in Rohr) die Phase ungeschnitten durchgezogen wurde, und durch oftmaliges Malern diese bereits 'unter Putz' lag.


Mich stört das 1x gn/ge da eher mehr......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 13:24    Titel: Antworten mit Zitat
Das gibt es aber in Rohranlagen älterer Gebäude oft dass Zuleitungen über die Deckenbrennstellen geschliffen werden. Machen kann man da bei einer Erneuerung der Einzeladern relativ wenig wenn keine Wände aufgefräst werden sollen weil die Wohnung bewohnt ist.
Hilfreich wäre es höchstens L,N+PE-Adern einseitig 2x einzuziehen und über die Deckenbrennstelle wo ja immer zwei Rohre enden diese zur nächsten Abzweigdose durchschleifen.
Aber wenn die Rohre nur PG.9 oder 11 sind und 6 Adern da einziehen, das wird schon bös eng.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2188

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 13:30    Titel: Antworten mit Zitat
Man könnte auch eine Deckenauslassdose installieren, in der auch etwas mehr Platz zum Klemmen ist. meist waren die 2 Rohre ja nur deckenbündig gekürzt, und der Lampenanschlussraum wurde als Klemmdose benutzt.

Aber oftmals will man die Schilfmatten-Stuck Decke nicht mal schief anschauen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 14:04    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Man könnte auch eine Deckenauslassdose installieren, in der auch etwas mehr Platz zum Klemmen ist. meist waren die 2 Rohre ja nur deckenbündig gekürzt, und der Lampenanschlussraum wurde als Klemmdose benutzt.
Aber oftmals will man die Schilfmatten-Stuck Decke nicht mal schief anschauen.....

Und was machst du wenn du so eine "Torte" in der Mitte hast und da kommen zwei Rohre an?
In den über Hundert Jahre alten Jugendstilhäusern da war ohnehin viel Aufputz verlegt gewesen und wenn eine Wohnung saniert wurde, da wurde alles unterputz verlegt, selbstverständlich war dann nur ein Auslass dort in der Deckenmitte gewesen auch wenn zwei Rohre dort endeten.
Gebäude die so um 1923 bis 1939 erbaut wurden hatten auch Schilfdecken und Bergmannrohre, auch dort sah man Installationen die über die Deckenbrennstellen geschliffen waren. aber es waren oft nur Schaltungen,
aber selten Steckdosen.
Erst in den Wiederaufbaujahren nach dem Krieg, da musste viel mit Material gespart werden und da wurde diese Marotte leider angewendet.
Bei heutigen Rohrinstallationen, wie diese noch in einigen Bundesländern, der Schweiz und in Österreich angewendet werden, da werden wo die Leuchtenstellen sind, Deckenverteilerdosen in den Betondecken eingesetzt
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2188

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 14:18    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Bei heutigen Rohrinstallationen, wie diese noch in einigen Bundesländern, der Schweiz und in Österreich angewendet werden, da werden wo die Leuchtenstellen sind, Deckenverteilerdosen in den Betondecken eingesetzt

Also ich ahbe hier in AT schon viele Rohrinstallationen gesehen, aber noch NIE eine Deckendose. Da steht normalerweise einfach nur das Leerrohr aus der Decke raus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 14:25    Titel: Antworten mit Zitat
Gut, mag sein, ich kenne die Installationen nicht bei euch, hatte es eher nur gelesen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk