Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Ableitfähiger Fußboden ESD

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 10:19    Titel: Ableitfähiger Fußboden ESD Antworten mit Zitat
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit die Ableitfähigkeit einer Bodenbeschichtung, für unsere Kunden an einem Modell, visuell darzustellen.

Der Plan ist eine Musterplatte mit einem ableitfähigen ESD- Material zu beschichten,

Link zum Produkt:

https://deu.sika.com/de/Bodenbeschichtungen/Bodenbeschichtungen/02a004/02a004a/02a004sa02/02a004sa02100/02a004sa02105.html

an dem Modell soll dann gezeigt werden, das wenn man die Elektrode aufsetzt und Strom einleitet an der anderen Seite z.B. eine kleien Glühbirne aufleutet.
am besten soll das Model klein bleiben und mit einer Batterie funktionieren.

Ich stelle mir das ganze ungefähr so vor: sobald der Kontankt zum Boden geschlossen wird und der STrom zur Erdung fließt, leuchtet an der Erdung eine kleine Glühbiren auf.

Da ich aber leider nur überschaubare Elektrokenntnisase habe, bin ich sehr auf euere Hilfe angewiesen.

Ist das so überhaupt möglich?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7970

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 10:44    Titel: Antworten mit Zitat
Question

Gegenfrage: Ist der spezifische Widerstand des Materials, bzw. der Beschichtung bekannt?

Je nach dem, wie diese Daten sind, kann man nur ein Fake-Modell entwerfen ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 11:09    Titel: Antworten mit Zitat
Ersztmal danke für die schnelle Antwort.

Die Spanne des Ableitwiederstandes sollte zwischen 100 KOhm und 1MOhm liegen.

DerWiederstand lässt sich aber durch die Schichtdicke der Beschcitung beeinflussen.

Wie würde das "Fake" Modell denn aussehen? Es soll halt nur eine Veranschaulichung sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1585

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 11:31    Titel: Antworten mit Zitat
Du brauchst da kein Fake zu erzeugen. Nimm einfach eine Kupfer beschichtetet Platine als Anschluss , lass dort etwas am Rand Frei und den Rest beschichtest du mit Dem Bodenmaterial. Den Rest der Auswertung erledigt schlicht und einfach ein Darlingtontransistor und eine LED. Deine Platte stellt den Basiswiderstand dar.
Mit 2 Flächenelektroden kannst du dann sogar die Leitfähigkeit des Belages auf Beton nachweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 12:14    Titel: Antworten mit Zitat
Code:
Ich stelle mir das ganze ungefähr so vor: sobald der Kontankt zum Boden geschlossen wird und der STrom zur Erdung fließt, leuchtet an der Erdung eine kleine Glühbiren auf.


Das kannst Du vergessen!
Die ESD-Fußböden haben etliche 100kOhm und sollen nur statische Aufladung verhindern / ableiten,

Ein Glühlämpchen braucht aber schon richtig Strom!

Ciao
Stefasn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 12:15    Titel: Antworten mit Zitat
Aber dann habe ich doch noch keine Stromquelle mit der ich den STrom durch die Beschictung leite,oder?

Villeicht istb das ketzt ja genau was du beschreibst und ich habs nur noch nicht kapiert Very Happy

Ich würde also gern folgendes machen:
Eine kleie Platte (Holz o.ä.) nehmen und dort folgende Arbeitsschritte drauf beschtien:


1. Grundierung
2. Kupferleitband
3 Leitschicht aus Epoxydharz

Nun soll von einer Stromquelle, z.B. eine Batterie, Strom zu einem Kippschalter geleitet werden und durch Druck auf den Schalter durch das Material geleitet werden und an der anderen Seite stellt eine Glühbirne die Erdung da und leuchtet.


Hab dazu mal was in paint gemalt Very Happy

[img]https://s22.postimg.org/wvau824gd/Birne.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1585

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 13:26    Titel: Antworten mit Zitat
So ist das gemeint Die Platine stellt deinen Fußboden dar Nur das eben auf die Kupferschicht der Belag aufgebracht wird. Mit der Leitung am R2 kannst du den Belag berühren und dann wird die LED eben aufleuchten. Und wenn du dann noch ein Meßgerät verwendest kannst du da auch den Widerstand der Bodenbelagsschicht messen.
[img]https://s28.postimg.org/w103taaix/Beispiel.jpg[/img]
Edit: Die Leitung von R2 zu der Platine kannst du auch mit den Händen ersetzen. Dabei addiert sich aber der Körperwiderstand des Menschen noch zu dem Widerstand der Beschichtung.
Als Transistoren kannst du zB den BC 337 verwenden. Und für die Batterie eine 9V Blockbatterie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7970

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 13:41    Titel: Antworten mit Zitat
Exclamation

Für dieses Projekt sollte man aufgrund seiner speziellen Eigenschaften einen MOSFET-Transistor einsetzen. Ein Darlington ist da meilenweit die falsche Wahl!

Aber so ist das halt in einem Forum, da werden oftmals auch drittbeste Vorschläge gemacht ... Wink

@Gerf denke einmal darüber nach, was wohl die Silbe "Kreis" in dem Wort Stromkreis bedeutet..

Ja, richtig, der Kreis für den Strom muss geschlossen werden --> also benötigst du eine "Rückleitung" von deiner Leuchte zu deiner "Stromquelle".

Nun warten wir nur darauf, wieviele Leser wieder nicht verstehen, warum für dieses Projekt ein MOSFET-Transistor viel geeigneter ist als ein BJT. Das wird hier wieder eine Lachnummer werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1585

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
Klar kannst du da auch einen Mosfet nehmen nur Überwiegen in der Lösung mit Mosfet die Nachteile den Vorteil. Erstens ist der Mosfet empfindlich gegen statische Aufladungen am Gate und zweitens musst du dafür sorgen , das das Gate auch entladen werden kann. Da setze ich lieber auf die Stromverstärkung des Darlington!
Also lieber Patois erst mal nachdenken dann Posten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 13:55    Titel: Antworten mit Zitat
Ok, ich werde mal schuaen was ich dazu so bestellen kann und werde anfangen zu basteln.

Danke für euren support Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk