Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Auswahl Raumthermostate

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aussie
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:16    Titel: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
Guten Tag zusammen,

ich stehe momentan vor der Auswahl geeigneter Raumthermostate für eine neue FBH und möchte mich mal nach euren Erfahrungen / Meinungen aus der Praxis erkundigen.

Option 1 sind einfache Gira (039003) Raumthermostate für etwa 50€ pro Stück...

Auf der Suche nach einer günstigeren Alternative bin ich auf zwei Geräte von Anself bzw. Möhlenhoff gestoßen, welche zum Teil unter 25€ pro Stück kosten und nebenbei bemerkt auch deutlich besser aussehen und mehr Funktionen beinhalten.

Nun ist mir klar, dass ich keinen Wochentimer für eine träge Fußbodenheizung brauche und auch nicht zwingend ein LC Display Wink Dennoch: Kann man bei der Geräteauswahl etwas falsch machen? Und wenn ja, was?

Als Schalterserie wird Gira System55 E2 verbaut, was aber nur eine Untergeordnete Rolle spielt, da alle Thermostate einzeln auf 1,5m verbaut werden und nicht in eine Kombination passen müssen.

Freue mich über eure Meinungen und Erfahrungen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:26    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
Aussie hat folgendes geschrieben:
Nun ist mir klar, dass ich keinen Wochentimer für eine träge Fußbodenheizung brauche und auch nicht zwingend ein LC Display Wink Dennoch: Kann man bei der Geräteauswahl etwas falsch machen? Und wenn ja, was?


Überhaupt RTR zu nutzen ... Hydraulischer Abgleich und eine sinnvolle Vorlauftemperaturregelung ...

Wenn du im Bad 3K mehr haben willst, muss da eben noch ein Handtuchheizkörper an die Wand, den kannst Du dann auch per Zeitschaltung steuern - Bei der FBH macht das keinen Sinn.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:30    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Überhaupt RTR zu nutzen ... Hydraulischer Abgleich und eine sinnvolle Vorlauftemperaturregelung ...

Und wie regelst du größere Störungen aus? Z.B. längere Zeit geöffnete Haustür oder größere Personenzahl über längere Zeit im Wohnzimmer oder Kochen und Kuchenbacken für eine Feier am Wochenende?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aussie
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:44    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:

Überhaupt RTR zu nutzen ... Hydraulischer Abgleich und eine sinnvolle Vorlauftemperaturregelung ...

Laut meinem Heizungsbauer ist eine Einzelraumregelung über Raumthermostate vorgeschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:49    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
Aussie hat folgendes geschrieben:
Laut meinem Heizungsbauer ist eine Einzelraumregelung über Raumthermostate vorgeschrieben.

Das solltest du auf alle Fälle machen. Ich habe das jetzt seit über 5 Jahren und bin damit gut zufrieden.
Als Thermostat kannst du jeden verwenden, der mindestens eine thermische Rückführung hat (sollte aber seit 50 Jahren Standard sein).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:57    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist Ganz einfach: Wer billig kauft kauft zwei mal.

Je billiger die Teile sind um so mehr wird mit zusätzlichen Funktionen, bunten Displays oder ähnlichem geworben.

Die Raumthermostate der Schalterhersteller wie GIRA, Merten, Busch-Jäger etc sind da schon deutlich hochwertiger.
Billigen fehlt dann unter Umständen die Thermische Rückführung oder sie Schalten aus anderen Gründen ungenau.
Wenn man es sehr hochwertig machen will setzt man keine Thermostate sondern Temperaturfühler und legt diese auf eine zentrale Regelung, an der dann auch Raumtemperaturen und Programme eingestellt werden und welche der Heizung Ihre Laufbefehle gibt.
Alternativ kann man noch einen Sollwertgeber in jeden Raum legen, daß muß aber nicht sein.


Mit einem ordentlichen Hydraulischen Abgleich kann ist auch ein Führungsraumregler ausreichend. Dazu wird im Raum mit der höchsten Heizlast (Wohnzimmer) ein Regeler der Heizung gesetzt, die anderen Räume orientieren sich dann an diesem und benötigt auch für das Bad keinen Handtuchheizer der zum Aufheizen des Raumes eh nichts bringt und erst recht nicht wenn Handtücher drauf liegen.
Zum Heizen/Trocknen der Handtücher taugt er allerdings.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 10:57    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
Aussie hat folgendes geschrieben:
T.Paul hat folgendes geschrieben:

Überhaupt RTR zu nutzen ... Hydraulischer Abgleich und eine sinnvolle Vorlauftemperaturregelung ...

Laut meinem Heizungsbauer ist eine Einzelraumregelung über Raumthermostate vorgeschrieben.


Wenn er Ahnung hat, hat er das auch genau so formuliert - vorgeschrieben bedeutet in dem Fall "gefordert zur Erfüllung der KfW-Förderkredite" - Leider hat das kaum noch einen praktischen Nutzen, wenn die Heizung richtig eingeregelt wurde.

@ werner_1: Die Temperaturdifferenz bestimmt von allein die Leistungsabgabe der Heizfläche. In den heute hochgedämmten Häusern besteht zwischen Boden und Lufttemperatur bei einer FBH keine Differenz mehr, außer eben die Störgrößen - und das regelt die Heizung selber aus, weil mehr oder weniger Leistung entnommen wird. Dafür reichen Vor- und Rücklauftemperatur. Ein RTR kann hier nur die Bodentemperatur begrenzen, wenn der Heizungsbauer die Vorlaufregelung nicht hinbekommen hat.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 12:02    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wenn man es sehr hochwertig machen will setzt man keine Thermostate sondern Temperaturfühler und legt diese auf eine zentrale Regelung, an der dann auch Raumtemperaturen und Programme eingestellt werden und welche der Heizung Ihre Laufbefehle gibt.
Und was macht die Heizung, wenn ich den Sollwert für das Wohnzimmer 1°C höher stelle und für das Schlafzimmer 1°C runter?

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
... die anderen Räume orientieren sich dann an diesem und ...

Das Wohnzimmer hast du voller Besucher; die Heizung regelt runter und im Bad, wo die Tür offen stand, frierst du dann. Rolling Eyes
_________________
Gruß Werner


Zuletzt bearbeitet von werner_1 am 22.08.2017 12:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 12:09    Titel: Re: Auswahl Raumthermostate Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
... außer eben die Störgrößen - und das regelt die Heizung selber aus, weil mehr oder weniger Leistung entnommen wird. Dafür reichen Vor- und Rücklauftemperatur.

Damit kannst du dann einen Durchschnittswert in der Wohnung regeln, aber keinen Raum individuell. Und wenn du mal ein anderes Temperaturbedürfnis in einem Raum hast, machst du einen neuen hydraulischen Abgleich. Rolling Eyes
Zitat:
Ein RTR kann hier nur die Bodentemperatur begrenzen,

Ein RTR ist als Bodentemperaturbegrenzer völlig ungeeignet. Damit kannst du "stundenlang" 70/80°C heißes Wasser in den Boden pumpen, bevor der RTR das merkt. Dafür nimmt man einen VL-Temp.-Fühler.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 22.08.2017 12:14    Titel: Antworten mit Zitat
Soweit die Theorie.

Real gesehen funktioniert das aber.
Allein schon aus dem Grund weil man nur selten zu der Zeit badet wenn man Gäste hat.

Funktioniert bei meinen Eltern, Bruder mir selbst (mit Vollwärmeschutz) in mittlerweile 2 Wohnplätzen, bei meinen Mietern, Nachbarn, Freunden und Bekannten und sicher auch bei allen anderen.

Durcheinander kommt so was erst wenn im Wohnzimmer z.B. ein Holzofen verbaut wird.

Mit offener Tür im Bad hilft Dir aber auch keine Einzelraumregelung, denn eine Fußbodenheizung ist träge.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk