Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Rache von Elektriker : Lampe angeschlossen, FI raus

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Diyana
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 17:13    Titel: Rache von Elektriker : Lampe angeschlossen, FI raus Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich brauche kurz Ihren Rat.

Ein Elektriker bei uns hat ein "Fehler" gemacht, jetzt ist schon klar dass er nur sein Spaß haben wollte und uns - damals komplette Leien - etwas "zeigen". Egal.

Er hat bei uns einen vorhandenen und funktionierenden Leitung etwa 2m erweitert - wir wollten den Lampenanschluss an andere Stelle haben. Schalter vorhanden, nichts war sonst geändert. Wie ich jetzt verstehe, das ist fast der einfachste, was in elektroinstallation geben kann, damals aber schien es anders.

So, bei uns hing ein normaler NYMJ 1,5 aus der Decke. Ich habe vor ein paar Monate eine normale funktionierende Deckenleuchte angeschlossen. Schalter aus, FI aus, anschließen, FI ein, Schalter ein und - Leuchte nur kurz an, dann Boom, ein Knall, FI fliegt raus. Sieht so aus, dass der Knall kam genau von der Stelle, wo alter Leitung mit den Erweiterung zusammen kommt. Andere Leitungen, die am selben FI hängen, sind alle in Ordnung.

Jetzt ist diese Stelle schön unter Putz, Tapeten, Farbe und eine Zierleiste. Selbstverständlich würde ich am liebsten das auch so behalten.

Inzwischen verstehe ich, dass unser "Fachman" (Insolvenz, keine Versicherung) etwas da mit PE gespielt hat.

Die Frage ist: kann man irgendwie ausmessen oder anders unterscheiden, ob der PE 1) mit N oder L verwechselt ist, oder 2) mit einer von beiden zusammengesteckt ist? Und 3) könnte so ein Knall der verwendete Wago klemmen lösen oder sonst was?

Wann er nur verwechselt ist, und man könnte sowas ausmessen, dann ich vermute - das Problem ist einfach gelöst. Wann nicht, muss die Decke runter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 18:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Diyana,
wie hat der Fachmann die Verbindung gemacht?
Einfach die Klemmen in der Decke und Putz drauf? Abzweigdose?
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diyana
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 18:46    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="s-p-s"]Hallo Diyana,
wie hat der Fachmann die Verbindung gemacht?
Einfach die Klemmen in der Decke und Putz drauf? Abzweigdose?[/quote]


Wagos in der Decke vermute ich. Da war so etwas wie ein Loch von der früher da gewesene Lampe. Dieser loch ist etwas größer, der Feuchtigkeit vom Putz sollte da kein Einfluss haben.
Sicher keine Dose in die Decke.
Es geht Lampe - Verbindung zwischen neu und alt Leitung - Dose - Strom/Schalter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 19:17    Titel: Antworten mit Zitat
Lösbare Verbindungen gehören in eine Zugängliche Dose.
So ist das Murks
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diyana
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 19:39    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="s-p-s"]Lösbare Verbindungen gehören in eine Zugängliche Dose.
So ist das Murks[/quote]

Ja, das kann man auch so sagen. Aber ich habe jetzt den Knall gehabt, und versuche mindestens zu verstehen, was da gemacht ist, weil sehen kann ich das nicht.
Da gibt's 4 Möglichkeiten wie es angeschlossen ist, meiner Meinung nach:
PE statt L - fraglich, weil die Lampe hat eine Sekunde oder so an gewesen
PE statt N
PE mit L
PE mit N.

Oder was kann noch da sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 19:47    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
du kannst bei abgebauter Leuchte mit einem 2 Pol. Spannungsprüfer überprüfen wie der Anschluss verschaltet ist.
Damit scheidet auch der Falschanschluss deiner Leuchte aus.


Sonst sehe ich nur ein Freilegen der Klemmen.

Der Fachmann kann auch eine Iso-Messung machen.
Damit kann festgestellt werden, ob es wirklich an diesem Leitungsstück liegt
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.


Zuletzt bearbeitet von s-p-s am 25.08.2017 20:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1405
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 20:00    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke mal da sollte sich ein wirklicher Fachmann mal drum kümmern.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 20:06    Titel: Antworten mit Zitat
Am besten eine Elektrofirma mit Eintragung in das Installateursverzeichnis die müssen eine Betriebshaftpflichtversicherung haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2764

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 20:07    Titel: Re: Rache von Elektriker : Lampe angeschlossen, FI raus Antworten mit Zitat
Diyana hat folgendes geschrieben:
...
Ein Elektriker bei uns hat ein "Fehler" gemacht, jetzt ist schon klar dass er nur sein Spaß haben wollte und uns - damals komplette Leien - etwas "zeigen". Egal.
Das ist ein schwerer Vorwurf, wenn dem so ist stehen dir die rechtlichen Wege offen. Ansonsten empfinde ich einen derartigen Satz als Einleitung eine Unverschämtheit meinem Berufsstand gegenüber!

Er hat bei uns einen vorhandenen und funktionierenden Leitung etwa 2m erweitert - wir wollten den Lampenanschluss an andere Stelle haben. Schalter vorhanden, nichts war sonst geändert. Wie ich jetzt verstehe, das ist fast der einfachste, was in elektroinstallation geben kann, damals aber schien es anders.

So, bei uns hing ein normaler NYMJ 1,5 aus der Decke. Ich habe vor ein paar Monate eine normale funktionierende Deckenleuchte angeschlossen.
Als Laie darfst du das nicht.
Du bist dir auch sicher dabei keinerlei Leitungen beschädigt zu haben Question


Schalter aus, FI aus, anschließen, FI ein, Schalter ein und - Leuchte nur kurz an, dann Boom, ein Knall, FI fliegt raus. Sieht so aus, dass der Knall kam genau von der Stelle, wo alter Leitung mit den Erweiterung zusammen kommt. Andere Leitungen, die am selben FI hängen, sind alle in Ordnung.
wie kannst du beurteilen daß andere Leitungen alle in Ordnung sind?

Jetzt ist diese Stelle schön unter Putz, Tapeten, Farbe und eine Zierleiste. Selbstverständlich würde ich am liebsten das auch so behalten.

Inzwischen verstehe ich, dass unser "Fachman" (Insolvenz, keine Versicherung) etwas da mit PE gespielt hat.
Woher kommt dieses zwischenzeitliche "verstehen"Question

Die Frage ist: kann man irgendwie ausmessen oder anders unterscheiden, ob der PE 1) mit N oder L verwechselt ist, oder 2) mit einer von beiden zusammengesteckt ist? Und 3) könnte so ein Knall der verwendete Wago klemmen lösen oder sonst was?
1 ja,
2 ja, - nicht gegeben behaupte ich,
3 verstehe die Frage nicht


Wann er nur verwechselt ist, und man könnte sowas ausmessen, dann ich vermute - das Problem ist einfach gelöst. Wann nicht, muss die Decke runter...

Was notwendig ist wird dir die entsprechende elektrotechnische Fachkraft sagen. Der erste Schritt wäre sicherlich "Ein Elektriker" (ok Insolvenz - Berufsethos?) die Möglichkeit zur Mängelbeseitigung zu geben wenn deine Ausführungen stimmen.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diyana
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 20:12    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="Strippe-HH"]Ich denke mal da sollte sich ein wirklicher Fachmann mal drum kümmern.[/quote]

:)
Das Problem ist ich hatte schon 2 große Fachmänner hier, die ich vertraut habe, weil ich hatte überhaupt nichts vom Elektrik gewusst.
Beide Fälle endeten überhaupt nicht wie geplant.

Jetzt habe ich mir gesagt, ich rufe den Fachmann nur dann, wann ich die Sache selber mindestens ein bisschen verstehe. Die großen sagen immer - alles raus, alles neu, die kleinere wissen nichts weiter als Steckdose anschließen.
(Ich weiß, etwas negativ, weil viel Pech gehabt mit Renovierung)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk