Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Dreifachsicherungsautomat auftrennen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Loppies
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28.08.2017 16:52    Titel: Dreifachsicherungsautomat auftrennen Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,
in einer Verteilung habe ich einen drepfachen Sicherungsautomaten C16 vorgefunden (also eine Dreiphasensicherung mit gemeinsamer Auslösung durch Verbindung der Hebel).
Jetzt ist es so, daß die drei Hebelchen der Sicherung über einen Metallstift verbunden sind, welcher sich technisch durchaus entfernen ließe. Zudem findet sich hinter dem Sicherungsblock eine Auflösung auf drei mal Schuko (eine pro Phase) sowie parallel ein 16er CEE Ausgang.
Nach meinem Verständnis ist eine Kopplung der Sicherungen in Deutschland nur vorgeschrieben, wenn danach z.B. ein Drehstrommotor angetrieben wird. In meinem Fall snd dahinter aber immer 220V Geräte - es wird also immer aufgelöst.
Frage: Darf ich den Stift entfernen? Ist das vielleicht sogar so gedacht, daß dieser entfernbar gemacht wurde? Oder ist das eine unzulässige Modifikation.
Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 28.08.2017 16:59    Titel: Antworten mit Zitat
Es hat schon seinen Grund das Da ein 3 poliger LS verbaut wurde! Deine 3 Schukosteckdosen stellen einen aufgeteilten Drehstromkreis dar. Und mit Motoren hat das rein gar nichts zu tun. Und wenn du denkst das die Sicherungen dann mit entfernten Verbinder einzeln auslösen bist du auf dem Holzweg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.08.2017 17:02    Titel: Antworten mit Zitat
Das wird schon alles seinen Grund haben, dass solch ein Sicherungsautomat dort verbaut wurde, also nichts daran verändern und so lassen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 29.08.2017 22:06    Titel: Antworten mit Zitat
Die Frage habe ich auch schon mal gestellt. Die sind auch intern verbunden, so dass ein Fehlerfall alle drei auslöst. Man kann diese nur per hand einzeln ausschalten. Du müsstest also tatsächlich den gegen drei einzelne tauschen. Wenn die Verteilung älter ist, könnte es problematisch werden, da die Hutschinen enger zusammensitzen und neue Automaten eine größere Einbauhöhe haben. Das kann richtig eng werden.

Und das Drehstrommotoren oder Drehstromkreise nur allpolig abschaltbar sein dürfen, ist ein hier gern erzähltes Märchen. Sonst würde eine Absicherung über NEOZED oder die drei Automaten übereinander gar nicht gehen. Nur kenntlich machen sollte man das schon.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 06:27    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Und das Drehstrommotoren oder Drehstromkreise nur allpolig abschaltbar sein dürfen, ist ein hier gern erzähltes Märchen.


Also bei Drehstrom-MOTORE sehe ich das schon so.
Denn die sollten immer über einen Motorschutz verfügen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 06:39    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Und das Drehstrommotoren oder Drehstromkreise nur allpolig abschaltbar sein dürfen, ist ein hier gern erzähltes Märchen.


Also bei Drehstrom-MOTORE sehe ich das schon so.
Denn die sollten immer über einen Motorschutz verfügen.


Dass ist aber unabhängig von der Ausführung in der Verteilung! Der Motorschutz sitzt normalerweise in der Nähe vom Motor oder am Gerät.
In der Landwirtschaft werden die auch gerne als Ein-/Ausschalter missbraucht, gerade bei älteren Maschinen, da oft der ursprüngliche mit dem fest angegossenen Kragenstecker weggefallen ist.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 07:08    Titel: Antworten mit Zitat
Da diente der (3 polige!!) Kragenstecker ja auch noch als Drehrichtungsumkehtrer.

Ich hasste diese Kragenstecker am elterlichen Bauernhof. Viele waren schon etwas lädiert (Gehäuse gesprungen, Zugentlastung ausgerissen), und ließen sich teilweise äußerst streng stecken.

Irgendwann in meiner HTL-Zeit, habe ich dann alle gegen CEE getauscht, was einen enormen Aufwand bedeutete, da die wenigsten Zuleitungen über einen N verfügten (L1,L2,L3,Pe).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loppies
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 08:45    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antworten. Ich hätte parallel auch mal beim Hersteller angefragt und der hat auch eindeutig gesagt das ein Auftrennen nicht funktioniert.
Danke noch mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 1138

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 09:39    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo wen auch nicht Vorschrift besser ist es sicherlich wen Drehstromkreise für Motoren allpolig
abgeschaltet werden. Ich habe das schon erlebt dass wen eine Phase ausgefallen war dann der Motor nur gebrummt hat da man vielen Maschinen immer vor Ort ist das nicht schlimm. Bei allen neueren Maschinen ist aber immer ein MS. Schütz vorhanden so das eine gemeinsame Auslösung nicht nötig ist mfg Sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 09:51    Titel: Antworten mit Zitat
Oben war geschrieben, daß hier auch eine CEE Steckdose dran hängt, wenn damit eine Drehstromsteckdose gemeint ist dann darf hier nur 3polig geschaltet werden.

Werden die Phasen gemeinsam durch Dosen etc geführt ist auch eine dreipolige Abschaltvorrichtung vor geschrieben.
Gehen die drei Schukosteckdosen direkt von dem 3poligen Automaten ab und haben auch separate Neutralleiter und ist darüber kein Drehstromanschluß versorgt spricht nichts gegen drei einzelne Automaten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk