Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Haus

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7996

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
Rolling Eyes

Du ärgerst dich darüber, dass du einen Fehlkauf getätigt hast ...

Jetzt suchst du jemand, an dem du deine Wut auslassen kannst, oder?

Aber da wirst du niemand finden, und das Lehrgeld für deinen Fehlkauf musst wohl oder übel du selbst zahlen.

Ganz abgesehen davon, dass es jetzt nochmal Geld kosten wird, die "Elektrik" zu richten ...

Zitat:
Da kann ich mir auch einen halbwegs fähigen Elektriker aus dem Ausland holen.

Na, dann hole mal, aber der wird auch nicht ohne Entlohnung arbeiten!!!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 14:54    Titel: Antworten mit Zitat
Der Fachmann muß und kann nicht alles prüfen, aber Mängel die Ihm auffallen muß er angeben.
Wenn er Den Stromkreis erweitert, muß er z.B. die Sicherung abschalten. Hierbei sollte Ihm ein überalteter Automat auffallen, aber nicht ob die Klemme noch fest ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wemser
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 14:57    Titel: Re: Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
wemser hat folgendes geschrieben:
Ich verlange ja nicht, dass der Elektriker automatisch tätig wird, aber ich verlange, dass er mir Bescheid gibt, dass es aus technischer Sicht ein Problem gibt.


Woher hätte die Erkenntnis kommen sollen, dass andere im Stromkreis befindliche Klemmstellen aufgrund von Installationsfehlern oder Wartungsdefizit womöglich ein Problem haben sollten?

Auch deine PKW-Werkstatt wird beim Bremsscheibenwechsel nicht automatisch das Fahrwerk prüfen, ob es bei maximaler Bremsleistung und Beladung zu Brüchen an altersschwachen Teilen kommen kann. Ganz im Gegensatz zu den Bremsbelägen, die hat der Monteur eh in der Hand, sonst kommt er nicht an die Scheiben. Daher auch mein Einwand, dass es sich wohl nicht um die Klemmen handeln wird, mit denen das Gerät angeschlossen wurde - Das wäre dann nämlich ein fachliches Versagen.

Hatte ich geschrieben, dass beim Bremsscheibenwechsel das Fahrwerk geprüft werden soll? Nein - hatte ich nicht!
Ich hatte den Fachbetrieb beauftragt, die Klimaanlage fachgerecht zu installieren. Da gehe ich davon aus, dass der Handwerker alles tut, damit das Ding nicht nur 2 Wochen läuft, sondern dauerhaft und sicher. Immer diese fadenscheinigen Argumente! Es ist nicht damit getan wortlos irgendwo ein Kabel anzuschließen. Hier ist Fachverstand gefragt. Auf Handwerker, die das nicht verstehen wollen und nur einfach ihren Strebel abarbeiten, kann ich getrost verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 15:03    Titel: Antworten mit Zitat
Zumindest hätte der jeweilige Stromkreis messtechnisch geprüft werden müssen.
gibt es ein Meßprotokoll?

Trotzdem sind lose Klemmstellen etwas was nicht sofort ersichtlich ist solange keine oder kaum Last auf dem Stromkreis ist.
Auch ist es möglich, daß zum Zeitpunkt der Prüfung und Installation der Kreis in Ordnung war und erst danach der Schaden auftrat.

Welches Baujahr ist die elektrische Anlage?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7996

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 15:13    Titel: Antworten mit Zitat
§§

Eine Sache wäre noch wissenswert, nämlich ob der Fragesteller der Eigentümer der Wohnung ist, oder nur "Mieter".

Außerdem denke ich , das kein schriftlicher Auftrag erteilt wurde, in dem etwa stand "die Klimaanlage fachgerecht zu installieren".

Ganz im Gegenteil, man ist ja von einem Fehler im Gerät ausgegangen ...

Deshalb Material nie aus fremder Quelle beziehen, weil "Geiz ja so geil ist", sondern den arbeitenden Fachmann auch etwas verdienen lassen und vor Ort kaufen.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 16:31    Titel: Re: Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Antworten mit Zitat
wemser hat folgendes geschrieben:
Hatte ich geschrieben, dass beim Bremsscheibenwechsel das Fahrwerk geprüft werden soll? Nein - hatte ich nicht!


Aber du verlangst eine vergleichbare Tätigkeit vom beauftragten Elektro-Unternehmen beim Anschluss deiner Klima-Anlage bzw. reklamierst, dass diese nicht durchgeführt wurde.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 30.08.2017 20:59    Titel: Re: Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Antworten mit Zitat
wemser hat folgendes geschrieben:
Da das Klimagerät noch Gewährleistung hatte, haben wir das beim Hersteller reklamiert. Dieser beauftragte die o.g. Fachfirma eine Platine des Innengerätes auszutauschen.
Es erschienen zwei Handwerker, die diese Platine auswechselten. Dann lief die Klimaanlage gar nicht mehr. Die alte Platine wurde eingesetzt. Die Klimaanlage lief, aber eben mit dem zuvor beschriebenen Fehler. Nach stundenlanger Fehlersuche behaupteten die Handwerker, es gäbe eine Spannungsschwankung in der Hausinstallation.

...

Einige Wochen später war dieselbe "Fachfirma" wieder bei uns. Diesmal suchte der Chef selbst und fand in einer Verteilerbuchse Kabel, die wohl etwas angeschmorrt waren und erklärte dann, dass die Probleme der Klimaanlage auf eine Überlastung des Hausnetzes zurückzuführen sei.


Und was wurde aus der vom Hersteller gelieferten und im ersten Versuch nicht funktionierenden Platine? Das waere fuer die Einschaetzung, ob ein Geraetefehler (wie der Hersteller meint) oder Installationsproblem (wie der Elektriker meint) ungemein hilfreich zu wissen.

wemser hat folgendes geschrieben:

Meinen Einwand, dass ja seine Firma das Gerät angeschlossen habe und eigentlich auch fachmännisch prüfen müsse, ob die Installation im derzeitigen Zustand eine solche Anschließung verkraften könne, ließ er nicht gelten. Die Kollegen hätten ja seinerzeit nicht wissen können, was da alles auf der Leitung hänge, an die sie seinerzeit die Klimaanlage angeschlossen hätte.


Dann sollten die Kollegen sich eine andere Taetigkeit suchen...Pizzabaecker, Hausverkaeufer, Bundestagsabgeordneter sind doch auch ausfuellende Beschaeftigungen.


wemser hat folgendes geschrieben:

Muss denn nicht der Fachmann sagen, ob man eine solche Klimaanlage ohne Änderung bzw. Erweiterung des Hausnetzes anschließen kann oder nicht?
Muss nicht der Fachmann beurteilen, ob eine etwaige Überlastung des Hausnetzes (oder eines Teils davon) eintritt, wenn man die Klimaanlage anschließt?


Ja. Er traegt ja die Verantwortung fuer seinen Neuanschluss, und er schuldet im Werksvertag zwischen AG und AN einen Erfolg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7996

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 08:13    Titel: Re: Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:

Ja. Er traegt ja die Verantwortung fuer seinen Neuanschluss, und er schuldet im Werksvertrag zwischen AG und AN einen Erfolg.


Welch ein Schwachsinn!

Der "Erfolg" war ja dadurch gegeben, dass das Gerät 1 Jahr lang funktionierte Exclamation

Was danach passierte, hat mit dem ursprünglichen "Werksvertrag" (wenn man das so geschwollen ausdrücken möchte) nichts mehr zu tun.

Dann wäre zu klären, ob der Geräte-Hersteller den Meisterbetrieb "beauftragt" hat und wieso das Wechseln der "Platine" nicht zum Erfolg führte. Offensichtlich war doch die Platine, die neu eingewechselt wurde, gelinde gesagt NICHT IN ORDNUNG.
Warum wurde hier nicht nachgehakt und auf das Einsetzen einer funktionsfähigen Platine gedrängt. Gibt es den Hersteller noch?

Letztendlich hat aber der Fragesteller sich vor Kauf des Grätes nicht kundig gemacht, ob seine Elektro-Installation überhaupt den Betrieb eines so leistungsstarken Gerätes zulässt Exclamation

Oder ist es normal, dass man ein Gerät kauft ohne die häuslichen Gegebenheiten zu kennen?

Vielleicht hängt ja sowieso schon ein DLE an dem unterdimensionierten Hauptanschluß?

Es ärgert mich, dass hier jemand versucht einem Fachmann Schwierigkeiten zu bereiten.

Ich weiß schon warum ich keine beigestellten Geräte anschließe ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 10:26    Titel: Re: Installation Split-Klima v. Fachbetrieb; Überlastung d. Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
karo28 hat folgendes geschrieben:

Ja. Er traegt ja die Verantwortung fuer seinen Neuanschluss, und er schuldet im Werksvertrag zwischen AG und AN einen Erfolg.


Welch ein Schwachsinn!

Der "Erfolg" war ja dadurch gegeben, dass das Gerät 1 Jahr lang funktionierte Exclamation

Was danach passierte, hat mit dem ursprünglichen "Werksvertrag" (wenn man das so geschwollen ausdrücken möchte) nichts mehr zu tun.


Warum sieht das BGB dann eine Gewährleistungsfrist von 5 Jahren und die VOB von 4 Jahren vor?

patois hat folgendes geschrieben:

Dann wäre zu klären, ob der Geräte-Hersteller den Meisterbetrieb "beauftragt" hat und wieso das Wechseln der "Platine" nicht zum Erfolg führte. Offensichtlich war doch die Platine, die neu eingewechselt wurde, gelinde gesagt NICHT IN ORDNUNG.
Warum wurde hier nicht nachgehakt und auf das Einsetzen einer funktionsfähigen Platine gedrängt. Gibt es den Hersteller noch?


Das war ja auch der Kern meiner Nachfrage...

patois hat folgendes geschrieben:

Letztendlich hat aber der Fragesteller sich vor Kauf des Grätes nicht kundig gemacht, ob seine Elektro-Installation überhaupt den Betrieb eines so leistungsstarken Gerätes zulässt Exclamation


Wo stand etwas zur Anschlussleistung? Selbst sehr grosszuegig dimensionierte Raumklima-Splitgeräte (5kW) liegen irgendwo bei 2000 W Anschlussleistung elektrisch, da wuerde ich den Begriff "leistungsstark" nicht unbedingt dafuer nutzen.

patois hat folgendes geschrieben:

Oder ist es normal, dass man ein Gerät kauft ohne die häuslichen Gegebenheiten zu kennen?

Vielleicht hängt ja sowieso schon ein DLE an dem unterdimensionierten Hauptanschluß?

Es ärgert mich, dass hier jemand versucht einem Fachmann Schwierigkeiten zu bereiten.


Das sind aber jetzt nur wilde Spekulationen und Vermutungen deinerseits...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.04 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk