Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fachkräftemangel - Und das Märchen geht weiter.

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 09:11    Titel: Fachkräftemangel - Und das Märchen geht weiter. Antworten mit Zitat
Gestern wieder großes mediales Thema, der Fachkräftemangel.
Es ist schon erstaunlich mit welcher Vehemenz von den Einflüsteren und Lobbyisten dieses Märchen am Leben und von unseren frei gewählten Volksvertretern vertreten wird.

Nachdem unsere Industrie schon seit Jahren rumjammert, stimmt das Handwerk in diesem Klagelied mit ein. Dabei gibt es diesen genauso wie das 'Tischlein deckt dich' aus Grimms Märchen. Wird auch schon seit Jahrhunderten erzählt, führt aber immer noch kein Möbelhaus.

Der wahre Hintergrund ist doch, dass die Industrie junge gut ausgebildete Leute mit Berufserfahrung (Ü30), keine Alten (Ü45) haben und nichts ausgeben wollen. Und das Handwerk bezahlt mittlerweile auch nicht mehr das, was junge Leute locken könnte - die Alten gut ausgebildeten und arbeitswilligen wolln die auch nicht.
Lieber jammern die Inhaber rum, dass die keine Leute bekommen.

Ich empfehle einfach mal den Arbeitsmarktreport https://m.youtube.com/watch?v=mrrME6ffBe0

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Frank.37
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 10:12    Titel: Re: Fachkräftemangel - Und das Märchen geht weiter. Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:

Der wahre Hintergrund ist doch, dass die Industrie junge gut ausgebildete Leute mit Berufserfahrung (Ü30), keine Alten (Ü45) haben und nichts ausgeben wollen. Und das Handwerk bezahlt mittlerweile auch nicht mehr das, was junge Leute locken könnte


Ja, da hast du leider absolut recht!

Moorkate hat folgendes geschrieben:

https://m.youtube.com/watch?v=mrrME6ffBe0


Habe mir das Video gerade angeschaut. Sehr interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 10:32    Titel: Antworten mit Zitat
Evil or Very Mad

Ja, Märchenstunde Gebr. Grimm ... Hexen und andere Korrupte!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 11:10    Titel: Re: Fachkräftemangel - Und das Märchen geht weiter. Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
.... und nichts ausgeben wollen....

Das ist der prominenteste, aber nicht der einzige und wahre Grund für den sogen. Fachkräftemangel, da kommt noch eine zweite Komponente hinzu:
Ein grosser Teil der Schulabgänger ist heutzutage garnichtmehr ausbildungsfähig, ohne dass man gewaltige Abstriche an das Basiswissen der Auszubildenden machen muss.

Ich habe lange Jahre selbst ausgebildet und ich kann sagen, dass das Leistungsniveau der Auszubildenden mit den Jahren immer schlechter geworden ist.
Da kommen Leute von der Schule, auch Abiturienten, die, von der Rechtschreibung mal ganz abgesehen, die einfachsten mathematischen Grundbegriffe nicht beherrschen.
Ich könnte jetzt hier ein ganz dickes Buch aufmachen, will aber nur darauf hinweisen, dass die deutsche Bildungspolitik kläglich versagt.

Man könnte jetzt ganz weit ausholen und darüber lamentieren was noch so alles schief läuft in diesem Staat.
Nur, wenn die Politik darauf setzt, man könne den sogen. Fachkräftemangel durch billige ausländische Arbeitskräfte beseitigen und die Industrie ins gleiche Horn bläst, nur um so zu billigen Arbeitskräften zu kommen, dann wird Deutschland an die Wand gefahren.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
Question

Vielleicht müsste man auch das "Leistungsniveau" der Ausbilder unter die Lupe nehmen ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 14:32    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Nur, wenn die Politik darauf setzt, man könne den sogen. Fachkräftemangel durch billige ausländische Arbeitskräfte beseitigen und die Industrie ins gleiche Horn bläst, nur um so zu billigen Arbeitskräften zu kommen, dann wird Deutschland an die Wand gefahren.

Nur fährt D momentan auf der Überholspur, so dass du mit dieser These wie ein einsamer Rufer im Wald bist.

Zitat:
Ein grosser Teil der Schulabgänger ist heutzutage garnichtmehr ausbildungsfähig, ohne dass man gewaltige Abstriche an das Basiswissen der Auszubildenden machen muss.

Ich habe lange Jahre selbst ausgebildet und ich kann sagen, dass das Leistungsniveau der Auszubildenden mit den Jahren immer schlechter geworden ist.

Da kann ich dich beruhigen. Ich sitze an der Quelle und sage dir mit ruhigen Gewissen: Es wird noch schlimmer!

Das ist eher ein gesamtgesellschaftliches Problem, mit facettenreichen Ursachen. Den Lehrkräften kann man nur sofern die Mitschuld geben, dass die diese Entwicklung mitmachen und somit kaschieren. Selbst in der Politik. Schließlich sitzen bei uns im Landtag rund 1/3 der Abgeordneten mit einer pädagogischen Ausbildung. Da wird denn eher die Hauptschule abgeschafft und bevor 1/5 des Jahrganges eine Ehrenrunde drehen, wird 'Sitzenbleiben' auch einfach abgeschafft.
Und wenn der Klassenschnitt zu schlecht is und sich alle fragen: "Taugt der Lehrer was?", passt dieser doch eher die Anforderungen an, damit die gaußische Verteilung wieder stimmt.

Zitat:

Man könnte jetzt ganz weit ausholen und darüber lamentieren was noch so alles schief läuft in diesem Staat.

Lamentieren, aber nur nicht laut äußern! Ist nicht Mainstreamfähig und passt nicht zum Genderismus.

[silent] Ich behaupte mal, nicht die Qualität der Schule lässt nach, sondern die der Schüler (Aua, aua) - zu Deutsch: Das Volk verblödet von Generation zu Generation und dass in einem rasendem Tempo.
Denn - und jetzt kommts - wir vererben nicht nur unser Aussehen und unsere Veranlagungen an die nächste Generation, sondern auch unsere Intelligenz. Und da intelligente Frauen (Männer bekommen bekanntlich keine Kinder) heutzutage nicht nur aus Karieregründen und der Gleichberechtigung, sondern auch wegen der unsicheren Arbeitswelt zurückstecken müssten, bekommen die immer später und weniger Kinder. Das Volk der Dichter und Denker stirbt aus - unbemerkt.
Die Bildungsfernen, die bekommen früher und mehr Kinder. Und sei es aus Langeweile oder dies aus Einkommensquellengründen notwendig. Ein noch höheres Kindergeld würde dies noch mehr verschärfen, aber keinen akademischen Nachwuchs produzieren.

Also reproduzieren im Schnitt Akademikerinnen 3 Generationen/Jahrhundert 1 Kind, während die anderen es im Schnitt auf 4 Generationen mit 2 Kindern bringen. Und wenn man die Zugewanderten betrachtet, die schaffen es es sogar auf 5 Generationen mit 3 Kindern.
Nächste Woche beginnt das neue Schuljahr und ich brauche nur in die Gesichter blicken und weiß Bescheid. In unseren benachbarten Kindergarten gibt es Gruppen, da stellen die Kinder ohne Migrationshintergrund nicht die stärkste Bevölgerungsgruppe. [/silent]

Aber wir können uns beruhigen. Ich werde dadurch automatisch immer Intelligenter und werde als Hochintelligenter sterben.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 14:51    Titel: Antworten mit Zitat
Das es nun einen Fachkräftemangel gibt, liegt es auch nicht nur in der Politik, sondern auch am Unternehmer selbst.
Beispiel Bauwirtschaft und Baunebengewerke wie auch Elektrobranche:
War die Konjunkturlage schlecht und die Arbeitgeber hatten wenig Aufträge, dann wurde Personal entlassen, Auszubildende nicht übernommen, Löhne gedrückt. Der gern ausgedrückt Satz des Chefs " Du kannst ja gehen wenn es dir nicht gefällt" war immer das ende von Verhandlungen über Lohnanpassungen und anderen Streitthemen gewesen.

Und wer deswegen wirklich ging, kam nie wieder.
Es hatte Zeiten gegeben, da war der Lohn eines Elektrikers so niedrig gewesen, dass ein "Harzer" zum Leben bald mehr hatte als eine tätige Fachkraft nach Abzug von Miete und anderen Unkosten.
Und Elektriker die in Zeitarbeitsunternehmen beschäftigt sind haben noch das gleiche Problem.

Und heute rollen die Unternehmer für jeden Bewerber wieder den roten Teppich aus weil die Auftragsbücher voll sind.
In dem letzten Betrieb wo ich 31 Jahre beschäftigt gewesen bin, da hatte ich gute wie schlechte Zeiten erlebt und nun wo ich dort vor fast 2 Jahren Krankheitsbedingt ausscheiden und in Rente gehen musste, da möchte ich nicht wissen was bei meinem Chef innerlich vorgegangen ist, weil er in mir eine kompetente VEFK verlor, die in den vergangenen 20 Jahren erfolgreich seine Baustellen geleitet hatte.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 31.08.2017 15:05    Titel: Antworten mit Zitat
Ich will nur ein paar Spots herauspicken, habe keine Lust auf politische Themen.

Moorkate hat folgendes geschrieben:

Nur fährt D momentan auf der Überholspur, so dass du mit dieser These wie ein einsamer Rufer im Wald bist.


Aber nur, weil die Zahl der Billiglöhner, Umsonstarbeiter (Praktikanten), Zeit- und Leiharbeiter dank Gerhard Schröder und seinen Kumpanen Rürup und Hartz, seither lawinenartig Deutschland überrannt hat. Die Industrie boomt und der durchschnittliche Arbeitnehmer braucht "Aufstockung vom Amt" um über die Runden zu kommen.

Zitat:
..... und bevor 1/5 des Jahrganges eine Ehrenrunde drehen, wird 'Sitzenbleiben' auch einfach abgeschafft.
Und wenn der Klassenschnitt zu schlecht is und sich alle fragen: "Taugt der Lehrer was?", passt dieser doch eher die Anforderungen an, damit die gaußische Verteilung wieder stimmt.


So isses, PISA hat es ja aufgedeckt.

Zitat:
[silent] Ich behaupte mal, nicht die Qualität der Schule lässt nach, sondern die der Schüler (Aua, aua) - zu Deutsch: Das Volk verblödet von Generation zu Generation und dass in einem rasendem Tempo.

Du widersprichst dir:
Zitat:

Denn - und jetzt kommts - wir vererben nicht nur unser Aussehen und unsere Veranlagungen an die nächste Generation, sondern auch unsere Intelligenz.


Zitat:

Das Volk der Dichter und Denker stirbt aus - unbemerkt.


Nein, es ist schon ausgestorben und auch nicht unbemerkt, man merkt es an allen Ecken und Enden.

Zitat:

Die Bildungsfernen...

Eine neue Wortschöpfung der überkorrekten Politiker, um nicht sagen zu wollen, die Ungebildeten, was klar zeigt, dass keiner den Mumm hat die Dinge beim Namen zu nennen.

Zitat:
die bekommen früher und mehr Kinder. Und sei es aus Langeweile oder dies aus Einkommensquellengründen notwendig. Ein noch höheres Kindergeld würde dies noch mehr verschärfen, aber keinen akademischen Nachwuchs produzieren.


Ich stimme dir zu, aber mit solchen Parolen läufst du Gefahr in die rechte Ecke gestellt zu werden.
Alles was vom Mainstream abweicht, wird entweder nach ganz rechts oder ganz links geschoben. Das ist das deutsche Demokratieverständnis.

Auf das restliche Lamento deines Posts will ich nicht eingehen, nurnoch auf eines:
Zitat:

Ich werde dadurch automatisch immer Intelligenter und werde als Hochintelligenter sterben.


ganz sicher nicht, da kann ich dich beruhigen.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grambecke
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 19:55    Titel: mein Verdacht Antworten mit Zitat
Tach auch,

mir scheint daß, und nicht nur bei diesem Thema, eine 5. Kolonne in der BRD agiert?

Angenehmen Aufenthalt auf der Erde
grambecke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 23:04    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Ich will nur ein paar Spots herauspicken, habe keine Lust auf politische Themen.
Moorkate hat folgendes geschrieben:

Nur fährt D momentan auf der Überholspur, .....

Aber nur, weil die Zahl der Billiglöhner, Umsonstarbeiter (Praktikanten), Zeit- und Leiharbeiter dank Gerhard Schröder und seinen Kumpanen Rürup und Hartz, ....
Eben und deswegen will es ja keiner hören -auch wenn es stimmt. Unbequeme Wahrheiten will keiner hören, nicht mal der Wähler. Als 1990 einer gesagt hat "Blühende Landsachaften aus der Portokasse" wurde der gewählt, als derjenige der sagte: "Damit fahren wir den Karren vor die Wand".
Und auch die Wahrheit - ohne die schmerzhaften Eingriffe der Agenda 2010 würden wir wahrscheinlich als Land nicht da stehen, wo wir stehen. Damit hat er auch seine Partei ein Stück vor die Wand gefahren und die andere nach ihm war einfach zu feige den daraus entstehenden Wildwuchs zu beschneiden.

Zitat:
Zitat:
Das Volk verblödet von Generation zu Generation und dass in einem rasendem Tempo.

Du widersprichst dir:
Zitat:

...wir vererben ... auch unsere Intelligenz.

Warum? Wenn die Intelligenten im Verhältnis weniger Kinder bekommen und der IQ=100 immer der Ø einer Kohorte sind, dann verblödet ein Volk statistisch gesehen.

Zitat:
Ich stimme dir zu, aber mit solchen Parolen läufst du Gefahr in die rechte Ecke gestellt zu werden.
Mein Problem ist eher, dass ich in allen vier Ecken stehe zwar gleichzeitig.

Aber egal, es wird eh wieder Mutti, interessant wird doch nur wer Vize unter ihr wird. Und alle stimmen dann wieder das Klagemärchen des 'Fachkräftemangels an' und es wird sich nichts ändern.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk