Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Welches Kabel für Messebau

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rainer LH
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 12:58    Titel: Welches Kabel für Messebau Antworten mit Zitat
Welches Kabel muss ich für den Anschluss von Lampen u.ä. innerhalb eines Messestandes (in einer Messehalle) nehmen? Muss es Gummikabel (Ho7RNF) sein? Ich habe jetzt bei Kollegen ÖPVC-JZ (Ölflex?) gesehen, welches wesentlich leichter ist.
Wo finde ich ggfs. entsprechende Vorschriften?
Vielen Dank im Voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 13:55    Titel: Antworten mit Zitat
Erst mal wäre zu ermitteln welche Belastungen auf die Leitung eintreffen.
Wird es geschützt verlegt oder laufen Personen drüber?
Ist der Messestand in einer Halle oder außen?
Möglicherweise wäre hier die DIN VDE 0100-740 zuständig (fliegende Bauten, Jahrmärkte u. ä.)

Diese fordert Kabel und Leitungen mit einer Bemessungsspannugn von mindestens 450/700V, innerhalb von Vergnügungseinrichtungen 300/500V

Des Weiteren wird angemerkt, daß Kabel und Leitungen des Types H07RN-F und H07BN4-F(im Rohr) diese Anforderungen erfüllen.

Die von Dir aufgeführte Leitung kann die mechanischen Anforderungen meines Erachtens nach nicht erfüllen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer LH
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 14:14    Titel: Antworten mit Zitat
Der Stand steht in einer Halle, die Kabel verlaufen hinter der Rückwand und werden außer zum Auf- und Abbau nicht bewegt, es werden ein paar LED-Lampen und ein Fernseher angeschlossen, (Zusammen nicht mal 1000W), Gesammtlänge ab der Unterverteilung höchstens 25 Meter. Also eigentlich nix weltbewegendes, aber ich will es eben richtig machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 15:23    Titel: Antworten mit Zitat
Dann nimm das angedachte H07RN-F
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk