Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

AP Abzweig-/Verteilerdose für 33 Leiter + 13 Klemmen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bzzz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07.09.2017 16:21    Titel: AP Abzweig-/Verteilerdose für 33 Leiter + 13 Klemmen Antworten mit Zitat
Hallo,

es gibt ja bei diesen Dosen die Angabe im Deckel für wieviele Klemmen und Leiter diese ausgelegt sind,
für mein aktuelles Projekt will ich welche bestellen, bekomme jedoch niemals diese Angaben dabei, auch nicht auf den Datenblättern von Spelsberg, Hensel & Co.

Welche Dosen würdet Ihr nehmen, wenn diese 33 Leiter und 13 Klemmen (5 pol.) aufnehmen soll ?
Die dickste Leitung hat 14 mm Durchmesser, bei einer Dose auch mal 15,2 mm (NYY)





Mein Projekt im Detail:
Ich möchte außen einen Leitungsstrang ums Haus ziehen, an den immer wieder Bewegungsmelder und LED-Fluter angeschlossen werden,
da habe ich Folgendes in einer Dose anzuklemmen:
- 2 mal 10x1,5² (NYM)
- 1 mal 7x1,5² (NYM)
- 2 mal 3x0,25² (flexibel, Leuchtenanschlusskabel)

alternativ, wenn ich die Leuchtenverdrahtung in einer seperaten kleinen Dose auslagere:
- 2 mal 10x1,5² (NYM)
- 1 mal 7x1,5² (NYM)
- 1 mal 5x1,5² (NYM)


bei einer einzelnen Dose brauche ich
- 2 mal 10x1,5² (NYM)
- 1 mal 7x1,5² (NYY)
hier hat die dickste Leitung dann 15,2 mm Durchmesser.


das ganze ist geschützt unterm Dachüberstand, die NYM auch in einem Kabelkanal verlegt.


Vielen Dank schon mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 07.09.2017 17:15    Titel: Antworten mit Zitat
Ich wuerde mir zunaechst nochmal genau überlegen, ob es nicht einfachere Alternativen zu dem geplanten Kabelverhau gibt. Leuchten mit integrierten BWM z.B., oder eine Steuerungslösung auf Basis eine Bussystems wie z.B. DALI.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 07.09.2017 17:28    Titel: Antworten mit Zitat
Bei Leuchten mit integrierten BWM habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Die externen guten Melder sind da schon einiges besser.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.09.2017 19:25    Titel: Antworten mit Zitat
10mm² Abzweigkasten nehmen, dort eine Hutschiene einsetzen und Reihenklemmen aufsetzen.
Ist so wie ein Rangierverteiler.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:29    Titel: Antworten mit Zitat
Willst du alles einzeln schalten können?

Sonst 5x2,5mm². PE, N, L und geschaltet.

Das rundum geführt. Alle Bew. Melder paralell und den "Lampendraht" hast du auch überall.

Wenn es dir grosse Variante sein soll fährst du wirklich am besten mit Reihenklemme.

z.B. PTI PE/N(T)/L oder PE/L/L

Rund ums Haus kommen einige m zusammen. Spannungsfall nicht vergessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bzzz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:35    Titel: Antworten mit Zitat
danke erstmal fÜr Antworten.

Leuchten mit integrierten BWM will ich nicht nehmen, da ich jeweils mehrere zusammenschalten will. Will heissen: wenn einer der BWM (mit Relaisausgang) Bewegung meldet, gehen mehrere Leuchten an. Ausserdem möchte ich gerne auch auf Dauerlicht schalten können.
Da ich auch einige Leuchten umd BWMs zu setzen habe, würde mir ein Bussystem schnell sehr teuer werden, vermute ich.

Welche 10mm2 Abzweigkästen wäre denn zu empfehlen, auch im Hinblick auf den Preis ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bzzz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:50    Titel: Antworten mit Zitat
@manuelk:
Nein ich wollte nur jeweils 4 Teilbereiche einzeln schaltbar haben:
- Nord, West/Terasse, Garten vorderer Bereich, Garten hinterer Bereich
- Ost, Einfahrt, Süd

Dann will ich noch eine Unterbrechungserkennung mit einbauen, da die bei eineigen hier schon direkt vorm Einbruch die Kabel zu den BWMs durchgeschnitten wurden.

Danke für den Hinweis mit dem Spannungsfall. Da ich mit den LED Flutern keine so grossen Lasten habe, war meine Vermutung, dass ich selbst bei 50/60 m Kabellänge keinen so grossen Spannungsfall habe.
Meine worst-case Rechnung ist:
100 m mit 1,5 mm² bei 400 W: bis zu 2 %.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:51    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn alles paralell laufen soll,
jeder Bew. Melder schaltet jede Leuchte, und ein oder mehrere Dauer- Ein reicht ein 5x2,5mm².

dann reicht eine normale Abzweigdose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:55    Titel: Antworten mit Zitat
Oh, hab deine Antwort zu spät gelesen.

Wenn es so viele Leitungen sind, dann würde ich z.B. bei Firma Hensel schauen.

Die haben gute Kästen. da stehen auch die Größen dabei. und dann mit Reihenklemmen arbeiten. macht es übersichtlicher Smile

Viele Grüße

Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 07:57    Titel: Antworten mit Zitat
bzzz hat folgendes geschrieben:
.............. Will heissen: wenn einer der BWM (mit Relaisausgang) Bewegung meldet,
gehen mehrere Leuchten an.............


Question R e l a i s a u s g a n g Question

Sicher meinst du einen potenzialfreien Kontakt eines BWM-internen Relais ...

Rolling Eyes
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk