Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbinden!!

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alf1970
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 07.09.2017 22:02    Titel: PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbinden!! Antworten mit Zitat
Guten Abend,
nach langer Recherche und sehr vielen verschiedenen Meinungen zu meiner Frage, hoffe ich hier auf eine fachlich fundierte hilfreiche Antwort.
Ich habe eine PV Anlage mit 6kwp auf meinem Carport 6 m vom Haupthaus entfernt und ein kleines Gartenhaus auch mit PV Modulen. Das Gartenhaus ist 60 m vom Haupthaus entfernt.
Alle Module sind verbunden mit einem Wechselrichter und werden einphasig eingespeist. Ich möchte wissen ob die Untergestelle zwecks Personenschutz mit 6qmm Erdungskabel direkt an der PA Schiene im Haupthaus angeschlossen sein darf. Das Carport und das Gartenhaus besitzt keine eigene Erdung PA. Die Leitung vom Carport beträgt ca 20m die vom Gartenhaus ca 65m bis zur PA Schiene Fundamenterder im Haupthaus. Der Querschnitt der Erdung beträgt 6 qmm. Es geht nur um den PA für die Unterkonstruktion.
Falls Staberder erforderlich sind, darf ich diese dann mit dem Fundamenterder des Hauphauses verbinden?
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich fachkundige Antwort bekomme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 10:22    Titel: Antworten mit Zitat
die Metallgestelle und Rahmen der PV Module sind ZWINGEND mit dem PA zu verbinden.
Grundsätzlich ist ein PA immer zusammen zu führen, sonst ist es kein PA.
Dies erfolgt hier aber bereits über den PE.

Örtlich ist jeweils ein PA zu erstellen der alle leitfähigen Teile des Gebäudes verbindet.
Also die Schutzleiter der Zuleitung für Licht und Steckdosen, die PV-Tragekonstruktion, Wasserleitungen, etc.
Ein Erder örtlich sollte erstellt werden um zwischen dem PA und dem örtlichen Standpunkt ein mögliches Potential aus zu gleichen.

Bei der Ausgedehnten Anlage würde ich dringend über Überspannungsschutz nachdenken, hierzu wäre der PE (oder zusätzlicher PA) Querschnitt aber mit 16mm² eine deutlich bessere Wahl und auch der Erder wird dann noch wichtiger.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alf1970
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 10:55    Titel: Potentialausgleich PV Untergestell Antworten mit Zitat
Guten Tag und vielen Dank für eine erste Einschätzung dieser Sache.
Ich möchte es noch mal konkretisieren:
Das Untergestell ist bereits mit 6 qmm Erdungskabel vom Carport und Gartenhaus zum Haupthaus im Haupthaus an den dortigen Fundamenterder angeschlossen. Meine dringlichste Frage ist:
Darf dieser Potentialausgleich des Untergestells mittels Zuleitung wie er jetzt besteht, bleiben. Oder muß er einen örtlichen Erder ( Staberder ) bekommen? Das Carport hat keinen Fundamenterder daher die Verbindung des PA an den Fundamenterder des Haupthauses. Der Wechselrichter ist mit einem separaten 6 qmm Erdkabelund dessen PE im Zählerkasten gesichert. Der seperate PA der Unterkonstruktion verläuft parallel zur einphasigen Einspeisungsleitung und ist an der unteren PA Schiene angeschlossen, auch 6 qmm.
Vielen Dank im voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alf1970
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 11:00    Titel: PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbinden!! Antworten mit Zitat
Ein Überspannungsschutz wird nicht gefordert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 13:07    Titel: Antworten mit Zitat
Was Du erstellt hast ist der Schutzleiter des Bauteiles "PV-Generator" der PA fehlt hier noch.

Überspannungsschutz ist für Neuanlagen seit 12/2016 vor geschrieben.

Da eine PV Anlage schon einen Wert darstellt und bei solch ausgedehnten Anlagen Überspannungen noch wahrscheinlicher sind kann ich zu einem Überspannungschutz nur raten.

Ob ein Erder wirklich notwendig sein sollte kann man nur ausmessen, anzuraten wäre ein Erder zu setzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8426
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 13:57    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Was Du erstellt hast ist der Schutzleiter des Bauteiles "PV-Generator" der PA fehlt hier noch.

Der TE schrieb, dass das Untergestell mit 6mm² mit dem PA des Haupthauses verbunden ist. Das hat mit dem "Schutzleiter" (PE) nichts zu tun.

Wenn ein örtlicher Erder erstellt wird, muss dieser aber mit 16mm² mit der PAS des Haupthauses verbunden werden.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alf1970
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 21:31    Titel: PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbinden!! Antworten mit Zitat
Guten Abend und Danke für die Infos,
ich wäre ja schon beruhigt, wenn der Anschluß des PV Untergestells an die PA Schiene im Haupthaus einen normgerechten Schutzleiter gegen elektrischen Schlag darstellt.
Das ist mein Hauptanliegen!
Ich dachte nämlich vielleicht fälschlicherweise, dass ein Schutzleiter nur an einen örtlichen eigenen PA im Carport angeschlossen werden darf
Der Wechselrichter ist einer mit Trafo, galvanische Trennung, stellt es einen Überspannungsschutz da?! Die Anlage ist 3 Jahre alt. Falls, es in Ordnung ist das der Schutzleiter des PV Untergestells so angeschlossen ist habe ich schon mal eine wichtige Frage geklärt.
Wenn nämlich der Schutzleiter so verlegt werden darf wäre ein eigener örtlicher PA im Carport zweitrangig.
Ich möchte nur eine zulässige Schutzleitung für das PV Untergestell realisieren.
Vielen Dank im voraus
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alf1970
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 21:39    Titel: PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbinden!! Antworten mit Zitat
Der WR selber ist ja schon durch die Einspeisung mit dem PA verbunden. Daher brauche ich doch eigentlich nur einen zulässigen Schutzleiter für Berührungsspannung bei Marderbiss oder ähnliches.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 22:27    Titel: Antworten mit Zitat
Du musst erst mal unterscheiden zwischen dem DC-Kreis ( das sind Deine Module) und dem AC-Kreis das ist der Ausgang des Wechselrichters. Der AC-Kreis ist geschützt durch den Schutzleiter der zum Zähler geht ! Der DC-Kreis hat durch den Potentialausgleichsleiter des Gestells zur PA keinen Schutz! Damit ein Schutz wirksam wird muss eine Abschaltung im Fehlerfall möglich sein und das wird selten bei DC sein. Die Module werden in aller Regel entweder abgeschaltet oder Kurzgeschlossen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 22:39    Titel: Re: PV Untergestell auf Garage und Gartenhaus mit PA verbind Antworten mit Zitat
Alf1970 hat folgendes geschrieben:
Guten Abend und Danke für die Infos,
ich wäre ja schon beruhigt, wenn der Anschluß des PV Untergestells an die PA Schiene im Haupthaus einen normgerechten Schutzleiter gegen elektrischen Schlag darstellt.


Ein Potentialausgleich (PA) hat prinzipiell eine andere Funktion als ein Schutzleiter (PE), im Falle der Gestellerdung ist der Unterschied und die gemeinsame Funktion hier sehr gut beschrieben:

http://tinyurl.com/y96h6mb8

Alf1970 hat folgendes geschrieben:

Ich dachte nämlich vielleicht fälschlicherweise, dass ein Schutzleiter nur an einen örtlichen eigenen PA im Carport angeschlossen werden darf


Was sagt denn der Errichter oder der Planer der Anlage zu deinem Gedanken? Die PV wird ja nicht von alleine auf dem Dach gewachsen sein, oder...

Das Problem einer Potentialdifferenz zwischen Gestell (PA Hauptgebaeude) und Garagendach-/attika, Dachdurchfuehrungen ist natuerlich vorhanden. Hier waere ein eigener, oertlicher PA die saubere Loesung.

Alf1970 hat folgendes geschrieben:

Der Wechselrichter ist einer mit Trafo, galvanische Trennung, stellt es einen Überspannungsschutz da?!


Nein. Die galvanische Trennung spielt aber bei der Rolle Schutzmassnahme eine entscheidende Rolle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk