Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

völlig verrückte Spannug zwischen Netzteilen und Masse

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bzb-schmitz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 09:04    Titel: völlig verrückte Spannug zwischen Netzteilen und Masse Antworten mit Zitat
Liebe Forumsgemeinde,

wir haben hier in der Firma ein für mich völlig schräges Phänomen.

Wir haben vor kurzem eine neue Paketwaage bekommen und einem Mitarbeiter ist aufgefallen, dass zw. der Waagefläche und dem geerdeten Arbeitstisch eine leichte Spannung ist. Die Waage selbst ist über ein nicht geerdetes Netzteil angeschlossen. Das Netzteil hat 9 V DC, die gemessene Spannung zwischen Waage und Erde ist ca. 30 V AC.

WIr dachten zuerst, das liegt an der Waage. Nach ein bisschen probieren hat sich folgendes herausgestellt.

Egal welches Netzteil wir nehmen (wir haben verschiedene ausprobiert, alle ohne Erdung) zwischen den Polen (egal ob + oder -) und Erde gibt es eine Wechselspannung von so ca. 30 V.

Wir haben auch versch. Steckdosen und Stromkreise ausprobiert und auch die Erdung überprüft, die ist korrekt angeschlossen.

Ich bin zwar kein Elektriker, wir haben hier aber einen, der das mal ursprünglich gelernt hat.... aber auch der hatte keine Ahnung, wo diese Spannung herkommen könnte.

Ist sowas bekannt - gerne lasse ich mich auch auf einen bestehenden Thread verweisen, ich wüsste nur nicht, nach was ich eigtl. suchen sollte.

Danke und viele Grüße

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 09:22    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

"Wohl auf denn" zum tagelangen spintisieren (siehe DUDEN) Exclamation

Meine Glaskugel sagt: kapazitiver Spannungsteiler
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bzb-schmitz
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 09:32    Titel: Ist die Glaskugel denn geerdet ;) Antworten mit Zitat
hmmm... hab mir schon gedacht, dass ich die Antworten nur halb verstehe Wink

Gerade war aber unser FASI im Büro, der auch nochmal ein bisschen rumgemessen hat und der meinte, das läge wohl am hochohmigen Messgerät unseres Hausdienstes und an einer induzierten Spannung. Ein etwas älteres Messgerät misst da nämlich nix. Dann ist es wohl einfach so...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.09.2017 09:46    Titel: Antworten mit Zitat
Wie groß ist denn die Paketwaage?
Interessant wäre auch die Frequenz der Spannung.

Bei einer großen Fläche bildet die Waage einen Kondensator mit der Erde als zweite Platte.
Durch die "Erde"(Moniereisen in der Bodenplatte Stromleitungen etc) fließende vagabundierende Ströme oder Betriebsströme erzeugen dabei Spannungen auf der anderen Platte (Waage) des Kondensators.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Mettmann
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2013
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 09.09.2017 16:51    Titel: Antworten mit Zitat
Dass eine Spannung auf der Waagenfläche zu messen ist, ist normal. Es kann sogar sein, dass man diese Spannung merkt (leichtes Kribbeln), wenn man der Fingerrückkante ganz leicht über die Waagenfläche streicht. Diesen Effekt habe ich in einem anderen Forum mal erklärt und kopiere den Text einfach hier rein:

Zitat:

Hallo,

also, in der Regel ist eine Spannung auf dem Gehäuse von Geräten, die ein Netzkabel ohne Schutzleiter haben, normal. Der Grund ist, dass eine kapazitive Kopplung zwischen dem 230 V Kreis (Leitungen, Trafo usw.) und dem Gehäuse besteht. Weil die Netzspannung eine Wechselspannung ist, fließt ein geringer Strom ab, wenn man das Gehäuse anfasst. Diesen Strom spürt man leicht.

Verstärkt wird das Ganze, wenn das Gerät ein Schaltnetzteil hat. In diesem Fall ist auch ein Netzfilter eingebaut, der Kondensatoren zwischen den spannungsführenden Leitungen und dem Gehäuse beinhaltet. Durch diese ist der Strom nun wesentlich höher. In der Sicherheitsnorm für Geräte der Unterhaltungselektronik ist festgelegt, wie hoch der Strom sein darf. Es sind maximal 0,5 mA. Dieser Strom ist völlig ungefährlich, aber man merkt es doch schon deutlich, wenn man solch ein Gerät anfasst.

Das externe Netzteil der Waage ist ein Schaltnetzteil, daher ist der zweite Absatz zutreffend. Der Strom, der durch die Kondensatoren fließen kann, ist sehr gering und ungefährlich aber mit einem Messgerät kann man ihn messen und mit einem hochohmigen Messgerät kann man auch eine Spannung zwischen Waagenfläche und dem Schutzleiterkontakt einer Steckdose messen.


Gruß

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1590

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 07:08    Titel: Antworten mit Zitat
Für die Beseitigung dieses " Fehlers" gibt es eine einfache Lösung Waage und Arbeitsfläche Erden! Ein Kurzgeschlossener Kondensator kann keine Spannung aufbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk