Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI Hauptschalter entlasten durch Fi Schutzschalter Steckdose

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 12:13    Titel: Antworten mit Zitat
Lege dir einfach für die Wichtigen geräte die nicht ausfallen sollen einen Stromkreis ohne FI das löst das Problem am günstigsten *ja ich weiss jetzt geht das Geschrei gleich los*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 12:36    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn er schon einen neuen Stromkreis erstellt, kann er auch einen FI/LS davor schalten (lassen). Das wurde hier bereits mehrfach gesagt.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 13:38    Titel: Antworten mit Zitat
Der wiederum eine fehl auslösung haben kann. Und so wie ich das gelesen habe ist das gerät sehr empfindlich dahingegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1601

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 16:31    Titel: Antworten mit Zitat
Gegen Netzausfälle schützen Notstromversorgungen gekoppelt mit einer echten USV ! Und gegen Ausfall durch Auslösen eines FI oder Sicherung eigensichere Stromkreise! Aber eine derartige Lösung wird und kann Der TE nicht bezahlen! Hier geht es hauptsächlich darum das eben dieser Stromkreis höher verfügbar ist und das erreicht er durch einen eigenen FI/LS mit vertretbarem Aufwand! Noch etwas eine Sicherung und auch ein FI löst nicht ohne Grund aus! Aber bei einem Netzausfall können die auch nichts machen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 18:58    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Und gegen Ausfall durch Auslösen eines FI oder Sicherung eigensichere Stromkreise!

Eigensichere Stromkreise haben hiermit überhaupt nichts zu tun. Eigensichere Stromkreise werden in Ex-Bereichen verwendet und begrenzen Strom, Spannung und Leistung, so dass kein zündfähiger Funke entstehen kann.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1601

BeitragVerfasst am: 10.09.2017 20:27    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist nur ein Teil wo eigensichere Stromkreise angewendet werden.
Es gibt Stromkreise , wo eine Abschaltung erhöhte Gefahren hervorruft und deshalb unbedingt vermieten werden muss. ZB Förderzeuge (Lastmagnet) da stellt ein Absturz der Last eine höhere Gefährtung dar. Die Elektrische Sicherheit wird da zB durch verstärkte Isolierung und höher dimensionierte Zuleitungen sichergestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 11.09.2017 09:11    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Kurzschlußfeste Verlegung oder Eingensichere Stromkreise, führen hier zu keiner Lösung, da auch diese über einen FI geführt werden müssen sobald da eine Steckdose dran hängt.
Denn die eingesteckten Geräte sind wahlos auswählbar.

Ein FI/LS ist ein Kombigeräte FI Schutzschalter und Leitungsschutzschalter. Für einzelne Stromkreise spart man sich dadurch etwas Verdrahtungsaufwand sowie eine Platzeinheit im Verteiler.
Eine Kernsanierung der Anlage ist sicher nicht notwendig, um hier einen einzelnen Stromkreis separat zu schützen.
Sinnvoller wäre es allerdings den Stromkreis mit dem "empfindlichen Gerät" auf diesen FI/LS zu legen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk