Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Querschnitt Sammelschiene LS-Schalter etc.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 15.09.2017 17:49    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Diese Weisheit mit den "geringeren zulässigen Querschnitten in Verteilern" konnte ich noch in keiner Norm finden, erscheint mir auch nicht logisch.
Bitte um Quellenangabe.


Dazu gibt es offensichtlich keine Norm.

Zu dem Thema habe ich mir aus einem älteren Beitrag eine ausführliche Antwort von T.Paul kopiert, die ich hier mal einstelle.

[img]https://s26.postimg.org/xza35gqj9/Kabelquerschnitte...ff.jpg[/img]

Danach muss jeder Errichter selbst darüber entscheiden, ob er eine Querschnittreduzierung verantworten will.

Ich selbst finde die Diskussion darüber eigentlich entbehrlich, da die Kosten für die paar Meter Leitung mit größerem Querschnitt in einer Standard-VT, gemessen an dem Gesamtumfang einer Installation, vernachlässigbar sind. Interessant wäre ein Spareffekt allenfalls im Schaltschrankbau für größere Industieanlagen, aber gerade dort verbietet sich die Reduzierung, weil solche Anlagen in der Regel auf maximale Dauerbelatung (oft ohne Reserve) ausgelegt werden; Beispiel: Presse zum BER, wo sogar die Leitungen in den Kabeltrassen zu warm wurden und ausgetauscht werden mussten.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8426
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 16.09.2017 08:58    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe den Beitrag von T.Paul jetzt nicht im Detail gelesen, aber ich kann dem nur zustimmen.
Ich hatte mal mit einem Reglerschrank für Ventilatoren zu tun, in dem die Verdrahtung wahrscheinlich komplett normgerecht war, aber die Kabelkanäle zu 90% zugestopft waren.
Nach der Inbetriebnahme musste die Türen offen bleiben und ein Lüfter davor stehen, nur um den Schrank ein paar Tage in Betrieb zu halten, bis der Lieferant einen neuen geliefert hatte.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk