Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI löst aus

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eliwan
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 17:52    Titel: FI löst aus Antworten mit Zitat
Hallo, ich habe im Altbau eine alte Steckdose (Gerät, Abdeckung) gegen eine neue getauscht. Dazu vorher Spannung im entsprechenden Stromkreis in der UV abgeschaltet und nach Installation wieder angeschaltet. Funktionierte wie vorher auch. Nur: Während der Arbeiten haben sich wohl die Enden von eigentlich spannungslosen Neutral- und Schutzleiter berührt und dabei den FI ausgelöst. Wie kann das sein? Rat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1394
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 18:06    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist völlig normal, eine Verbindung zwischen Neutralleiter und Schutzleiter bei bereits belasteten Stromkreisen löst den FI aus.
Aber wenn es nach dem Wiedereinschalten des FI dieser eingeschaltet bleibt, dann ist auch (Hoffentlich) alles richtig gemacht.
Hast du auch die Steckdose gemessen, dazu ist aber ein Duspol mit Lastzuschaltung nötig, den du bestimmt nicht besitzen wirst.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eliwan
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 18:40    Titel: Antworten mit Zitat
Danke soweit. Ich hab mich halt bloß gewundert, dass der FI auslöst obwohl ich den Stromkreis vorher spannungsfrei geschaltet habe ... Neue Steckdose funktioniert einwandfrei, FI bleibt drinnen, an Polen jeweils richtige Spannung gemessen, übrigens mit eigenen DUSPOL. Hab allerdings vergessen darüber auch den FI zu testen. Danke für den Hinweis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1394
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:00    Titel: Antworten mit Zitat
eliwan hat folgendes geschrieben:
Danke soweit. Ich hab mich halt bloß gewundert, dass der FI auslöst obwohl ich den Stromkreis vorher spannungsfrei geschaltet hab.

Also demnach scheinst du doch nicht ein Elektriker zu sein.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eliwan
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:04    Titel: Antworten mit Zitat
Und wie lässt sich die FI-Auslösung denn erklären? Hab einfach fachliches Interesse daran!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1394
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:13    Titel: Antworten mit Zitat
Ein FI (RCD) löst immer dann aus wenn innerhalb einer Elektroanlage und dessen daran angeschlossenen Betriebsmitteln von irgend einer Seite her ein Fehlerstrom ausgelöst wird. Das kann ein defektes Betriebsmittel sein das an den Stromkreis angeschlossen ist oder auch Feuchtigkeit innerhalb von Außenanlagen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eliwan
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:28    Titel: Antworten mit Zitat
Die Funktionsweise des RCDs ist mir klar. Aber warum löst er stromlos mit den Aderenden von N und PE aus (reproduzierbar), und wenn die Steckdose installiert ist und wieder unter Strom steht dann nicht. Feuchtigkeit und Defekte anderswo müssten doch in deinem Beispiel dafür sorgen dass der RCD dann immer auslöst?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:51    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe dazu vor einigen Jahren mal ne skizze gemacht

[img]https://s26.postimg.org/orwl2il0l/fehlerstrom_rcd.gif[/img]

wenn der Stromkreis wieder eingeschaltet ist fliegt der FI u.u. noch immer wenn es eine Verbindung gibt

Aber die Betonung liegt immer auf kann, er muss aber nicht zwangsläufig auslösen
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie


Zuletzt bearbeitet von kaffeeruler am 14.09.2017 19:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:51    Titel: Antworten mit Zitat
eliwan hat folgendes geschrieben:
Die Funktionsweise des RCDs ist mir klar. Aber warum löst er stromlos mit den Aderenden von N und PE aus (reproduzierbar),


Weil in diesem Fall ein Fehlerstrom durch den RCD ueber N-PE fliesst...

eliwan hat folgendes geschrieben:

und wenn die Steckdose installiert ist und wieder unter Strom steht dann nicht.


...weil in diesem Fall kein Fehlerstrom durch den RCD ueber N-PE fliesst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eliwan
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:57    Titel: Antworten mit Zitat
Danke. Die Skizze sagt mir konkret (habe nur 1 FI in UV mit insgesamt 8 LSS) jetzt was? Dass es irgendwo eine "Brücke" geben kann, die den Fehlerstrom verursacht!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk