Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Drehstromanschluss?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
unreal88
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 16:59    Titel: Drehstromanschluss? Antworten mit Zitat
Hallo liebe Leute,

ich möchte in einer Wohnung einen Herd anschließen.

Es stehen zwei 5-adrige Anschlüße zur Verfügung.

Spannungen:
L1 - L2 230V
L2 - L3 130V
L1 - L3 80V

L1 - N 220V
L2 - N 130V
L3 - N 7V

Die angeben zu L1, L2, L3 könnte ich jetzt vertauscht haben...

Auf dem Stomzähler steht Drehstromzähler 230/400V

ich hab noch einen zweiten 5-ader-Anschluss in einem andern Zimmer, da kenn ich die Werte nicht.

Hättet Ihr einen Tipp wieso die Werte nicht stimmen?
Sollte ich den Herd mit 230V betreiben? Ist mit 16A abgesichert...

Hoffe Ihr könnt mir helfen

Gruß Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1611

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 17:35    Titel: Antworten mit Zitat
Bei diesen Werten soweit sie Stimmen würde ich schleunigst alle Sicherungen raus nehmen und einen Elektrofachbetrieb mit der Überprüfung der Anlage beauftragen. Zu 99,9999% hast du da aber absoluten Müll gemessen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unreal88
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 18:53    Titel: Antworten mit Zitat
Messbereich 600V Wechselstrom
es handelt sich um kein Billigmultimeter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1611

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 19:08    Titel: Antworten mit Zitat
Trotzdem hast du da Müll gemessen! Zwischen L1 und L2 sollten 400V liegen und zwischen L2 und L3 auch genauso zwischen L1 und L3
Aber zwischen jedem L und N 230V !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
Aber nur, wenn die als L2 und L3 bezeichneten Adern überhaupt angeschloßen sind!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2017 21:41    Titel: Antworten mit Zitat
Als Laie soll man grundsätzlich die Finger von elektrischen Strom lassen.
Gerade bei Herdanschlüssen kann man viele Fehler machen die Gerätezerstörungen und auch Menschenleben fordern kann.
Und mit einem Multimeter misst man keine elektrische Anlagen sondern mit professionellen Messgeräten.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6755

BeitragVerfasst am: 25.09.2017 04:33    Titel: Antworten mit Zitat
Wird wohl nur L1 angeschlossen sein, mach mal den Verteiler auf und ein Foto davon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 25.09.2017 07:19    Titel: Antworten mit Zitat
Messung bitte einmal mit einem zwei poligen Spannungsprüfer mit Lastzuschaltung durchführen.

Könnte mir auch vorstellen, dass nur L1 angeschlossen ist und die restlichen Spannungen bei kleiner Last zusammenbrechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14377
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.09.2017 09:08    Titel: Antworten mit Zitat
Für den Herdanschluß muß es drei Sicherungen bzw eine dreipolige Sicherung geben.

Die Messwerte zeigen schon mal auf, daß zunächst ein ungeeigentes Meßgeräte verwendet wurde, und außerdem kein Drehstrom anliegt.
Zum Anschuß des Herdes ist der Anschluß in Stand zu setzen.

Die Elektrofachkraft ist hier die richtige Wahl.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk