Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluss 2.FI im Gartenhaus

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michaelsvv
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.09.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26.09.2017 15:28    Titel: Anschluss 2.FI im Gartenhaus Antworten mit Zitat
Moin Leute,
ich brauch mal kurz euren Rat.

Schnell zu mir: gelernter Industrieelektriker, aber seit einigen Jahren im Bereich der Microelektronik tätig.
Daher habe ich folgende Frage ob ich so noch richrig liege mit meiner Vermutung Wink

Ich möchte mein Gartenhaus einzelnm mit einem FI (RCD) absichern.
Folgender Plan schwebt mir vor:

Im Keller ist meine Zählertafel. Jetzt würde ich dort einen 3 Poligen Neozed Sicherungsblock setzten, damit ich nicht so einen großen Querschnitt über die Strekce brauche. ( entweder 2,5 oder 4mm²)
Dementsprechend natürlich absichern. (25A würde mir reichen)
Dann den 2.FI in einer kleien UV im Gartenhaus.
Ich habe noch einen FI hier liegen ( 40A/0,03A)
Kann ich den nehmen?
Nach dem FI dann natürlich Automaten für die jeweiligen Stromkreise. ( Licht, Steckdosen, keine Große Last)

Muss ich im Zählerkasten im Keller den "N" absichern?
Reicht es wenn ich den bestehenden N ( 10mm²) auf einen N Block ziehe und dann einfach mit dem N der neuen Zuleitung für das Gartenhaus verbinde? (ebenson mit dem PE
)

Hoffe ihr könnt mir sagen ob ich da mit meinem Wissen von früher noch richtig liege Wink

Vielen Dank schonmal

Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 26.09.2017 18:23    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
bevor man dir konkrete Hinweise geben kann, sind erst mal einige Dinge zu klären.
- Netzform
- Länge der Leitung
- Verlegeart
Den FI kannst du verwenden.
Ein N wird nie abgesichert.

Bei dem Kenntnisstand solltest du dir eine Fachkraft holen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4659
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 03:19    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Den FI kannst du verwenden.

Ohne den gesehen zu haben und zu wissen welcher Typ das ist?

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6698

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 05:06    Titel: Antworten mit Zitat
2 FIs hintereinander bringen aber nichts. Sie sind nicht selektiv. Bei einem Fehlerstrom lösen beide aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 05:33    Titel: Antworten mit Zitat
Wo steht da was von 2 FI hintereinander?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michaelsvv
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.09.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 06:42    Titel: Antworten mit Zitat
Nix hintereinander.

Der 2. wird separat. Vorgesichert mit Neozed.

Grunrund für Neozed ist das ich den Querschnitt verringern will.
Länge sind ca 20 Meter von der Neozed zum FI im Gartenhaus. So kann ich zb. 4mm² verlegen ansteller der 10mm² die auf den FI gehen.

Richtig odeR?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 11:06    Titel: Antworten mit Zitat
Ich würde einen Neozed Lasttrennschalter (Linocur) verwenden.
Schraubkappen neigen zu Überhitzung wegen schlechter Übergangswiderständen.

FI muß mindestens Typ A entsprechen Typ AC ist nicht zulässig.

FI und der Rest der Anlage ist messtechnisch zu prüfen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 11:23    Titel: Antworten mit Zitat
Ohne Angabe der Netzform kann nicht beantwortet werden, ob der Fehlerstromschutz vor oder hinter der Verteiler-Zuleitung zu installieren ist.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michaelsvv
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.09.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 11:59    Titel: Antworten mit Zitat
TN-C-S Netz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 27.09.2017 12:22    Titel: Antworten mit Zitat
Michaelsvv hat folgendes geschrieben:
TN-C-S Netz

Somit kannst du den FI ins Gartenhaus setzen (Typ A wurde hier schon geschrieben).
Leitung bei Absicherung 25A, 20m und Verlegeart B2, kann 5x4mm² sein (1% Spannungsfall). Vorsicherung kein LSS, sondern am Besten einen Sicherlasttrennschalter (wurde auch schon geschrieben).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk