Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Netzwerkleitungen in Ständerwänden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
danix
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 01.10.2017 17:57    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Wie viele Leitungen gedenkst du denn an einer Stelle niederzuführen, dass du Sorgen um die Wirksamkeit der Dämmung hast?


Ich bräuchte für die Kabel (stellenweise 3-4x Duplex) 25-30er Rohr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.10.2017 18:33    Titel: Antworten mit Zitat
danix hat folgendes geschrieben:
Am Knick oben wo das Kabel in die Wand geht würde ich aber auf jeden Fall für einen halben Meter Leerrohr machen. Wenn die Trockbauer Ihre Wände nach oben schieben ist das Kabel vor den scharfkantigen Ständern geschützt. Macht ihr so etwas an den "heiklen" Stellen nicht auch?

Damit meine Leitung den Übergang von der abgehängten Decke in die Trockenbauwand überlebt, schnapp ich mir eine Blechschere, schneide das Profil zweimal ein und drücke das eingeschnittene Stück nach oben weg so dass ich eine weiche Kante habe.
Dazu lasse ich beidseitig genügend Abstand von der Leitung und den seitlichen Einschnitten die ich gegebenenfalls auch mit Kantenschutzband von Kabeltrassen versehen kann um die Leitungen zu schützen.
Kurz vor dem Übergang Decke-Wand die Leitungen noch mit einer Kabelschlaufe oder ein Stück Lochband an die Decke befestigt und dann stimmt die Sache.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
danix
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 01.10.2017 19:29    Titel: Antworten mit Zitat
Der allgemeine Tenor hier ist, wenn ich es richtig herauslese, auf jeden Fall von oben bis unten in Rohr zu verlegen? Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4667
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01.10.2017 20:02    Titel: Antworten mit Zitat
@Strippe

Richtig. Und noch besser ist es, wenn man dann das Blech links und rechts davon eben mit dem Seitenschneider(oder jener Blechschere) packt und einrollt. Dann ergibt sich eine perfekt runde Sache. Befestigen lässt sich die Leitung bequem mit einem Kabelbinder an eben jenem umgefalteten Blechstreifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.10.2017 21:45    Titel: Antworten mit Zitat
danix hat folgendes geschrieben:
Der allgemeine Tenor hier ist, wenn ich es richtig herauslese, auf jeden Fall von oben bis unten in Rohr zu verlegen?

Datenleitungen sollte man austauschbar in Rohr verlegen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
danix
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 02.10.2017 19:49    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
@Strippe

Richtig. Und noch besser ist es, wenn man dann das Blech links und rechts davon eben mit dem Seitenschneider(oder jener Blechschere) packt und einrollt. Dann ergibt sich eine perfekt runde Sache. Befestigen lässt sich die Leitung bequem mit einem Kabelbinder an eben jenem umgefalteten Blechstreifen.


Das ist ein echt guter Tipp, das Befestigen des Rohrs an der Lasche mit Kabelbinder funktioniert einwandfrei.

Besten Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4667
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:30    Titel: Antworten mit Zitat
Gerne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk