Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Stern-Dreieck Kombination fliegt beim Umschalten

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schreddl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 13:04    Titel: Stern-Dreieck Kombination fliegt beim Umschalten Antworten mit Zitat
Hallo.
Ich bin neu hier und wollte mal direkt mit einem riesen Problem starten das wir hier aktuell im Betrieb haben.

Wir haben eine 7,5kW Pumpe die Wasser aus einem Becken in ein Rohrleitungssystem pumpt.
Angesteuert wird sie über eine Stern-Dreieck Kombination. Beim Umschalten von Stern auf Dreieck fliegt uns aber jedesmal sofort die Sicherung raus.

Folgendes ist verbaut:
C32 LS Schalter (nur übergangsweise! eigentlich soll da ein D16 LS rein)
Stern-Dreieck Kombination von Möller (SDAINL 11kW)
Pumpe (Lowara 7,5kW)
Das Kabel zwischen Kombination und Pumpe ist ein 7G2,5.
Die Sternzeit ist variabel von 3 bis 60sek.

Was wir schon versucht haben:
Sternzeit verändern. Brachte nichts!
Anschluss von "ungünstig" auf "günstig" geändert (lt. Wiki). Brachte auch nichts!
Die Verkabelung wurde nun mehrfach von drei verschiedenen Elektrikern überprüft. Passt!
Drehrichtung ist bei Stern und Dreieck die gleiche!
Alle Bauteile sind Neu.

Wenn die Sicherung mal draus ist und die Kombination auf Dreieck steht, kann man problemlos die Sicherung wieder reindrücken. Dann bleibt sie drin.

Wir wissen nicht mehr weiter.
Und hoffe das uns hier jemand weiterhelfen kann.

Gruß Schreddl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 13:21    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Falls die Pumpe noch nie in Betrieb war, könnte ein grundsätzlicher Denkfehler vorliegen.

Also bei demjenigen nachfragen, der die Anlage projektiert hat, ob er die Anlaufentlastung vergessen hat einbauen zu lassen.

2. Möglichkeit wäre, dass der Motor zu klein ausgelegt wurde, weil Widerstand in den Rohrleitungen höher als vermutet.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schreddl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 13:55    Titel: Antworten mit Zitat
Hmmm!?
Im Prinzip haben wir die Anlage geplant und gebaut (Drei Elektriker (auch Techniker) im Service die zuviel Zeit haben).
Eine Anlaufentlastung gibt es nicht (elektrisch).
Oder meinst du eine im Rohrsystem?
Dieses System ist schon uralt.

Im Zuge eines Umbaus wurden die alten Pumpen abgebaut, neue kleinere Pumpen eingebaut, gemerkt das es nicht funktioniert und wieder eine neue größere Pumpe eingebaut.
Die jetztige Pumpe ist sogar größer als die erste alte Pumpe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schreddl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 14:01    Titel: Antworten mit Zitat
Achso....
Betriebsstrom liegt bei ca. 12,2A auf jeder Phase.
Beim Umschaltstrom messe ich aber viele verschiedene Werte.
Von 38A bis 87A.
Habe die Messung mit einem Fluke 33 TrueRMS Zangenamperemeter vorgenommen.
Mehrere Male. Immer andere Werte.

Ach und einen Motorschutzschalter gibts auch noch nicht.
Der kommt erst rein wenn die Geschichte funktioniert.
Gruß Schreddl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
Question Question Question

Wenn die jetzige Pumpe größer ist als die alte, dann habt ihr doch sicher auch das Bimetall oder den Motorschutzschalter angepaßt, oder?

Habt ihr ein Messgerät, um den Anlaufstrom aufzuzeichnen?

Hatte vor Jahrzehnten mal den Fall, dass ich beim Umschalten ein Zwischen-Relais einbauen musste, weil die Schütze zu schnell umschalteten und über Lichtbögen ein Kurzschluß entstand. Das Zwischen-Relais, bzw. dessen Schaltzeit reichte aus, um das Dreieckschütz lang genug zu verzögern.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 15:02    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow Schaltung mit zusätzlichem Zwischenrelais

[img]https://s1.postimg.org/7zoytx0zh7/Stern_Dreieck.jpg[/img]

Das Zwischenrelais "d9" verzögert das Zuschalten des Dreieckschützes um eine Relais-Anzugszeit.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 18:56    Titel: Antworten mit Zitat
Welche Spannung hat denn der Pumpenmotor. Für Stern Dreieck muss der 400/690V haben. Hat der 230/400V, dann kannst du das Teil nicht in Dreieck betreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 19:06    Titel: Antworten mit Zitat
So mal Klartext erstens brauchst du schon um die Pumpe zu schützen ein Motorschutzrelais diese gibt es auch Eigensicher und da benötigst du keine Vorsicherung , höchstens als Kurzschlussschutz..
Beispiel : https://mosel-elektro.de/verteilungseinbau/eaton/motorschutz/schutzschalter/1st.-eaton-pkzm0-16-046938-motorschutzschalter-3p-ir=10-16a-schraubanschluss----76039G.html?gclid=EAIaIQobChMIvKLIosjc1gIVRSrTCh3O7wEeEAQYAyABEgIB6_D_BwE
Zweitens liegt da mit Sicherheit ein Verdrahtungsfehler vor. https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=13&ved=0ahUKEwinp9ugxNzWAhUBahoKHb2dC10QFghcMAw&url=ftp%3A%2F%2Fftp.moeller.net%2FDOCUMENTATION%2FPDF%2FProjektieren_SDAINL_DIUL.pdf&usg=AOvVaw22yTI8ly0zcO6S94ZhLJAe
Hier der Link zur Herstellerseite beachte den Verzögerten Kontakt beim K1 ! Obwohl beim Q13 und beim Q15 die Hauptkontakte mechanisch verriegelt sind kann es trotzdem passieren das Stern und Dreieckschütz gleichzeitig angezogen sind! Deshalb mag ich solche Kombinationen nicht und verwende einzelne Schütze mit zwangsgeführten Kontakten und voreilendem Öffner !
Das bedeutet das das Dreieckschütz erst sicher anziehen kann wenn das Sternschütz auch abgefallen ist !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 06.10.2017 20:04    Titel: Re: Stern-Dreieck Kombination fliegt beim Umschalten Antworten mit Zitat
schreddl hat folgendes geschrieben:
...
Wir haben eine 7,5kW Pumpe die Wasser aus einem Becken in ein Rohrleitungssystem pumpt.
Nenn doch mal bitte die genaue Pumpentype.

Angesteuert wird sie über eine Stern-Dreieck Kombination. Beim Umschalten von Stern auf Dreieck fliegt uns aber jedesmal sofort die Sicherung raus.

Folgendes ist verbaut:
C32 LS Schalter (nur übergangsweise! eigentlich soll da ein D16 LS rein)
warum übergangsweise was anderes?, warum überhaupt LS?

...
Die Verkabelung wurde nun mehrfach von drei verschiedenen Elektrikern überprüft. Passt!
Drehrichtung ist bei Stern und Dreieck die gleiche!
Drehrichtung ist gleich; stimmt auch die Phasenlage überein? hört sich stark nach Fehler im Umschaltmoment an.

...
Wenn die Sicherung mal draus ist und die Kombination auf Dreieck steht, kann man problemlos die Sicherung wieder reindrücken. Dann bleibt sie drin.
Das ist aber sehr seltsam wenn Direktanlauf funktioniert"

...

schreddl hat folgendes geschrieben:
Achso....
Betriebsstrom liegt bei ca. 12,2A auf jeder Phase.
Beim Umschaltstrom messe ich aber viele verschiedene Werte.
soll vorkommen Laughing

Von 38A bis 87A.
Stern? Dreieck? gesamter Startversuch?

Habe die Messung mit einem Fluke 33 TrueRMS Zangenamperemeter vorgenommen.
genaue Type?

Mehrere Male. Immer andere Werte.
Dann dreh mal die Anlaufzeit auf max. und wiederhole die Messung des Einschaltstromes für die Sternzeit, und separat nach einschalten in Stern für den Umschaltzeitpunkt auf Dreieck, sowie als weiters bei Direktanlauf

Ach und einen Motorschutzschalter gibts auch noch nicht.
Der kommt erst rein wenn die Geschichte funktioniert.
seltsames Vorgehen Rolling Eyes

Gruß Schreddl

_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schreddl
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.10.2017 12:35    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo.
...Uff...
Wo soll ich jetzt anfangen???
Ok, eins nach dem anderen....
@patois:
-Den Motorschutzschalter gibt es aktuell noch nicht.
-Das Zwischenrelais könnten wir mal probieren. Wobei mir das eher wie ne Bastellösung aussieht.

@bigdie:
-Ja, ist ein 400/690V Motor.

@Pumuckel:
-Diese Schalter kennen wir und ham sie schon sehr oft verbaut.
Es liegt allerdings schon ein Schalter bereit der direkt ans Schütz angeklemmt wird.
-Verdrahtungsfehler schließen wir aus, da 1.) drei Elektriker das unabhängig voneinander überprüft haben und 2.) die Schützkombination von Eaton fertig verkabelt eingebaut worden ist.

@leerbua:
-Lowara 46SV02G075T/D
-Weil es beim Umbau schnell gehen musste. Der B16 flog sofort und in der Eile haben wir nur den C32 dagehabt. Der D16 wurde dann bestellt, eingebaut und flog auch gleich wieder. Daher kam der C32 wieder rein. LS deswegen weil die Sicherung von einer SPS über einen Hilfskontakt abgefragt wird.
-Drehrichtung ist gleich. Phasenlage? Meinst du diese "günstige"/"ungünstige" Verkabelung?
-Seltsam ist das nicht unbedingt. Die Pumpe zieht ja nur ca. 12A im Betrieb und angelaufen ist sie ja schon.
-Ab und zu. Smile
-Gesamter Startversuch.
Mehr steht nicht drauf. "Fluke 33 True RMS Clamp Meter".
-Die Sternzeit hab ich schon mehrfach geändert und die Werte gemessen. Da bekomme ich genauso unterschiedliche Werte angezeigt.
-Ich weiß ...seltsames vorgehen....
Das hat halt was mit diesem bissl chaotischen Umbau zu tun. Das wäe jetzt zuviel die ganze Geschichte zu erzählen.
Das blöde ist halt auch das ich nie lange Zeit habe um da etwas umzuklemmen.
Wenn ich länger als 5min da rumschraub, bzw länger als 5min abschalte, dann gehen einige Maschinen auf Störung.
Und sowas sieht unser Herr Produktionsleiter halt nicht gern.
Werd mal noch versuchen einen kleinen Schaltplan hochzuladen.
....Hmmm...Ich kann hier ja keine Bilder hochladen. Oder? Da muss ich ne Webadresse angeben. Und dazu müsst ich mich ja wieder irgendwo anmelden. Klappt also leider nicht.
Aber im Prinzip ist er identisch zum Eaton Schaltplan.

Gruß Schreddl[/img]


Zuletzt bearbeitet von schreddl am 09.10.2017 13:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk