Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

HLAK oder mehrere Adern in FI stopfen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Der Gutachter
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2016
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 14.10.2017 21:52    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="Octavian1977"]Da fehlt noch mehr:
Den Kabelbrücken fehlt der Berührungsschutz, es ...
/quote]

Würde mich jetzt ernshaft interessieren, wo das steht. Unsere Ele lassen diese all zu gerne weg und ich habe keine Handhabe.

mfG
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 14.10.2017 22:07    Titel: Antworten mit Zitat
Gutachter dann solltest du mal die Normen lesen ! Aber das könnt ihr ja nicht! Und von der Prüfung mittels Prüffinger hast du garantiert auch noch nie was gehört!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1394
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.10.2017 22:13    Titel: Antworten mit Zitat
Würde mal eher sagen der Fingerschutz an einigen Stellen gerade unter dem RCD in der untersten Reihe wo die Kontakte der Gabelbrücken zu sehen sind.
Dass die N- und PE Schienen offen sind, dass kann höchstens dann gefährlich werden falls bei einer N-Unterbrechung es eine Rückspannung gibt und die betroffene Schiene unter Spannung steht.

Aber da im Fehlerfall ohnehin nur der Fachmann prüfen soll und die Abdeckhaube der Verteilung nur mit Werkzeug zu öffnen geht da dürfte gegen die unteren N-Schienen nichts einzuwenden sein obwohl es auch berührungsgeschützte gibt und dessen Austausch zu denen jedoch zu empfehlen ist.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
Der Gutachter hat folgendes geschrieben:
Würde mich jetzt ernshaft interessieren, wo das steht. Unsere Ele lassen diese all zu gerne weg und ich habe keine Handhabe.

M.W. steht das nirgends. Auf den Verteiler gehört eine (IP20) Abdeckung, die nur mit Werkzeug zu öffnen ist. Dahinter muss nur dann der Fingerschutz gegeben sein, wenn bei einem betriebsmäßigen Schalten durch EFKs versehentlich spannungsführende Teile berührt werden können. Das ist in einem Wohnungsverteiler fast nie der Fall.
_________________
Gruß Werner


Zuletzt bearbeitet von werner_1 am 16.10.2017 09:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 20:35    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
M.W. steht das nirgends.


Das steht in DIN 61439-x
x für die Unternormen. das mit dem Berührschutz hinter der Bedienebene ist von dem Typ des Verteilers abhängig.

man kann aber immer mehr machen als die Norm vorschreibt und einen besseren Berührschutz einhalten.

berührschutz hat nichts mit den IP Codes zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 22:08    Titel: Antworten mit Zitat
Ich finde es in der heutigen Zeit eine Unart diese Gabelbrücken zu verwenden. Genauso blanke Abzweigklemmen oder Neozedelemente. Die Gefahr bei arbeiten an der Verteilung wird unnötig vergrößert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Gutachter
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2016
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 22:11    Titel: Antworten mit Zitat
Also ein "Muss" zu einem sekundären Berührungsschutz, bzw Fingerschutz hinter der Abdeckung kann ich der Norm nicht entnehmen. Eine Empfehlung bedeutet auch, es braucht nicht gemacht werden und ich kann es nicht einfordern.

@Pumukel: Ich hoffe, du kennst dich auch mit den Normen und hanwerkliche Ausführungsgrundsätze bei Sockelabdichtungen, Luftschichtanker, Strangentlüftungen, Dachrinnen u.s.w. aus. Als FI kann man sich ja mit einer Sache bis ins Detail beschäftigen.

mfG
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 16.10.2017 06:06    Titel: Antworten mit Zitat
Na dann lese dir mal die Din VDE100 Teil 410 durch . Speziell den Teil indirektes Berühren und direktes Berühren. Was denkst du warum die FI und LS Fingersicher ausgeführt werden müssen. Das betrifft auch die Anschlüsse. Selbst die Phasenschienen im unterem Abdeckraum sind abzudecken! Und bei Neozedelementen gibt es auch berührungsgeschützte Ausführungen. die heute noch erhältlichen offenen Neozed erfüllen diese Bedingung nicht und sollten deshalb gar nicht mehr verwendet werden. Den Basisschutz stellt die Basisisolierung sicher. Der Schutz durch Abstand ist nur noch in besonderen Fällen möglich, das trifft aber nicht auf Verteilungen zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.10.2017 08:47    Titel: Antworten mit Zitat
Problem ist dabei das Arbeiten an der Verteilung.
fehlt der Berührungsschutz ist die Verteilung vor Abnahme der Blenden komplett ab zu schalten, da dies ansonsten unter das Thema AuS Arbeiten in der Nähe spannungsführender Teile fällt.

Ganz schlecht wenn da was gemessen werden soll.

Deshalb ist hier ein Berührungsschutz "Handrückensicher" her zu stellen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 16.10.2017 09:24    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Was denkst du warum die FI und LS Fingersicher ausgeführt werden müssen.

FIs und LSS können auch in anderen Verteilern als in normalen Wohnungsverteilern verwendet werden. Very Happy
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk