Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Strom im Garten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 11.10.2017 19:07    Titel: Antworten mit Zitat
Dann setz einen FI/LS in die Verteilung nur für den Garten und zieh eine neue Leitung in 2,5mm² oder wenn die Länger sein sollte dann eben 4mm² . Im Garten vor der Steckdose dann eine Muffe setzen und auf 2,5mm² den Querschnitt verringern! Die Leitung ist trotz der Verringerung am Ende immer noch zuverlässig durch den 16A FI/LS geschützt! Alternativ kann da auch eine Abzweigdose im Geräteschuppen zur Anwendung kommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 11.10.2017 20:18    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Dann setz einen FI/LS in die Verteilung nur für den Garten und zieh eine neue Leitung in 2,5mm² oder wenn die Länger sein sollte dann eben 4mm² . Im Garten vor der Steckdose dann eine Muffe setzen und auf 2,5mm² den Querschnitt verringern! Die Leitung ist trotz der Verringerung am Ende immer noch zuverlässig durch den 16A FI/LS geschützt! Alternativ kann da auch eine Abzweigdose im Geräteschuppen zur Anwendung kommen!


Ich würde vor der Steckdose keine Muffe in die Erde setzen. Man kann durchaus das 3x4mm² bis in die Dose führen und dort mit 3 Wagos 221-412 reduzieren. Für die kleinen Klemmen (bis 4mm²/32A) ist in den meisten Dosen (z.B: B&J Ocean) reichlich Platz. Selbst 3er-Klemmen für Querverdrahtungen dürften noch problemlos passen.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk