Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungen in Leerrohren verlängern

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian471
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 17:46    Titel: Leitungen in Leerrohren verlängern Antworten mit Zitat
Hallo,

Ein Sicherungskasten muss um 4 Meter versetzt werden.
Mir ist klar das ich die bestehenden Lehrrohre mit Muffen verlängern kann.

Gibt es eine Möglichkeit die Leitungen 1,5/2,5 mm zu verlängern. Muffen oder ähnliches

Alternativ wäre es erlaubt die Leitungen zu verlöten und mit Schrumpfschläuchen zu isolieren.

Wäre es aus VDE Sicht erlaubt alle Leitungen in eine
großen Verteilerkasten zu verlängern.

Hintergrund ist das man den Aufwand alle Leitungen neu einzuziehen vermeiden möchte.

Grüße

Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 17:55    Titel: Antworten mit Zitat
Jede Flickstelle ist eine Fehlerquelle.
Um wie viele Leitungen dreht es sich denn?
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian471
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 18:01    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="Strippe-HH"]Jede Flickstelle ist eine Fehlerquelle.
Um wie viele Leitungen dreht es sich denn?[/quote]

25 Lehrrohre die meisten davon 3 Adern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 18:55    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Christian,
kannst du im alten Kasten Reihenklemmen einbauen?
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14378
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 19:17    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Fachgerecht ausgeführte Muffe ist durchaus in Ordnung.
Wird natürlich einieges an Arbeit 23 Leitungen zu Muffen.

Löten auf keinen Fall!

Geeigente Muffen gibt es von Cimco, Klauke, etc.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 20:15    Titel: Antworten mit Zitat
Die Verbindungstelle im Rohr anzuordnen währe zwar bei geschicktem vorgehen sicher möglich, ob sich dann die Adern aber nochmal austauschen lassen?

Wenn dann (blanke!) Kerbverbinder und Schrumpfschlauch!
Auf einen äußeren Schrumpfschlauch kann dann verzichtet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1892

BeitragVerfasst am: 10.10.2017 21:56    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Wenn dann (blanke!) Kerbverbinder und Schrumpfschlauch!
Auf einen äußeren Schrumpfschlauch kann dann verzichtet werden.

Würde ich trotzdem machen!
mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2188

BeitragVerfasst am: 11.10.2017 06:14    Titel: Antworten mit Zitat
Einzelader im Rohr oder NYM im Rohr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11.10.2017 16:48    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Würde ich trotzdem machen!


Wozu, wenn die Ader selber auch nur basisisoliert ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk