Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Bauernhaus von 1890 mit desolater Anlage

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 17:14    Titel: Antworten mit Zitat
Italienfan hat folgendes geschrieben:
Ok, danke für die rasche Antwort.
Ist meine Denkweise vom Aufbau her dann so richtig?
Wie kann ich den Erdungswiederstand messen ?


Du kannst eine Schleifenwiderstandsmessung machen wie z.B
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwjjmPjpy__WAhVDB8AKHV6aD_8QFggyMAE&url=http%3A%2F%2Fwww.rekirsch.at%2Fuser_html%2F1282834349%2Fpix%2Fuser_img%2Fpdfs%2FCenter_Losungen%2FLeitfaden_Erdungsprufung.pdf&usg=AOvVaw18O0B0KTdv3NAkN2Wze-1l
hier vorgeschlagen: Seite 7
Damit hast Du den R (Anlage) schon gut bestimmt.
Für TT gut genug. Für TNC mit RCD auch gut genug.

Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 18:38    Titel: Antworten mit Zitat
Blöd nur das da kein Messstrom bei ausgelöstem FI fließen kann und auch Keine Spannung zwischen L und PE liegt! Die Messung des Netzinnenwiderstandes und des Schleifenwiderstandes beruht auf dem Vergleich der unbelasteten Spannung und der Spannung bei einem bestimmten Laststrom. Damit der FI bei der Messung nicht auslöst muss der Strom unter 15 mA bleiben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 19:05    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Blöd nur das da kein Messstrom bei ausgelöstem FI fließen kann und auch Keine Spannung zwischen L und PE liegt! Die Messung des Netzinnenwiderstandes und des Schleifenwiderstandes beruht auf dem Vergleich der unbelasteten Spannung und der Spannung bei einem bestimmten Laststrom. Damit der FI bei der Messung nicht auslöst muss der Strom unter 15 mA bleiben!

Das machen die modernen Installationsmessgeräte. Einige messne glaub ich auch mit Gleichstrom. Da löst der FI auch nicht aus.
Aber warum den Aufwand. Hier kommt es doch auf 2-3 Ohm nicht an. Einfach irgendwo in 20m Entfernung einen langen Schraubenzieher in die Erde gesteckt, mit der Gieskanne bisschen gewässert und mit einem Multimeter zum Erder gemessen. Da hat man dann den Wert beider Erder in Reihe. aber wenn der klein genug ist, ist es doch gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 19:13    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du schon mit DC misst und das halbwegs nachvollziehbar sein soll dann Messung mit 2 Hilfserdern und rechnen. Die Zuleitungen und der R der Hilfserder fallen da komplett raus ! Mach dir mal die Mühe und erstelle die Formel für die Berechnung des R2 in meinem Beitrag weiter vorn. Ich bin da zu faul die Mathekenntnisse auf der körpereigenen Festplatte auszubuddeln. (Gleichungssystem mit 3 unbekannten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 19:18    Titel: Antworten mit Zitat
Erklär mir bitte warum. Um einen 30mA FI auslösen zu lassen reichen mir 1666 Ohm Erderwiderstand.
Wenn ich das so mache, wie oben beschrieben, dann komme ich garantiert unter 100 Ohm, wahrscheinlich auf 20 oder weniger. Und ob der Erder dann davon 19 oder 11 oder 5 Ohm hat spielt für die Funktion überhaupt keine Rolle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leprechaun
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2015
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 19:27    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Blöd nur das da kein Messstrom bei ausgelöstem FI fließen kann und auch Keine Spannung zwischen L und PE liegt! Die Messung des Netzinnenwiderstandes und des Schleifenwiderstandes beruht auf dem Vergleich der unbelasteten Spannung und der Spannung bei einem bestimmten Laststrom. Damit der FI bei der Messung nicht auslöst muss der Strom unter 15 mA bleiben!


Blöd ist nur, dass Du nichts verstanden hast.

Warum sollte man die Schleife hinter dem RCD messen?
Da kann man doch garnichts messen, weil der doch >= 15...30 mA auslöst.

Leprechaun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 20:27    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Warum sollte man die Schleife hinter dem RCD messen?
Da kann man doch garnichts messen, weil der doch >= 15...30 mA auslöst.

Wie gesagt, aktuelle Installationsmessgeräte können auch das.
Aber wenn ich so ein Gerät habe, muss ich den Erderwiderstand gar nicht wissen. Das Gerät zeigt mir doch die max. Berührungsspannung an, wenn ich den FI Prüfe. und wenn man dabei über 50V kommt, bricht das Gerät eh den Test ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8414
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 21.10.2017 09:44    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Nein ich meine 4,5kW siehe Zählerantrag zb https...

Wo steht da was von 4,5 kW?

In den TAB steht 12kW.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 19:39    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Nein ich meine 4,5kW siehe Zählerantrag zb https...

Wo steht da was von 4,5 kW?

In den TAB steht 12kW.


Naja, der Thread begann mal mit einem "ich habe mir ein altes Bauernhaus in Italien gekauft"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Odin67
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2017
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06.11.2017 23:08    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Warum sollte man die Schleife hinter dem RCD messen?
Da kann man doch garnichts messen, weil der doch >= 15...30 mA auslöst.

Wie gesagt, aktuelle Installationsmessgeräte können auch das.
Aber wenn ich so ein Gerät habe, muss ich den Erderwiderstand gar nicht wissen. Das Gerät zeigt mir doch die max. Berührungsspannung an, wenn ich den FI Prüfe. und wenn man dabei über 50V kommt, bricht das Gerät eh den Test ab.


@bigdie

sehe ich auch so, "mein" (firmeneigens) Messgerät ist für diese Messung zugelassen und wird auch jährlich zu kalibrieren eingeschickt. Es zeigt mir die Schleifenimpentaz und die Berührungsspannung.
Ist die Messung ok, wird noch gemessen ob der Fehlerstrom und die Abschaltzeit innerhalb der Toleranz bleibt...

Wie jetzt genau gemessen wird, um sicherzustellen das die geltenden Normen eingehalten werden, muss ich nicht unbedingt wissen.

Odin67
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk