Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Bauernhaus von 1890 mit desolater Anlage

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Italienfan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 08:27    Titel: Bauernhaus von 1890 mit desolater Anlage Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe mir ein altes Bauernhaus in Italien gekauft dessen Elektrik komplett erneuert werden muss.
Da ich einiges an der Elektrik aus kostengründen selbst machen möchte, werfen sich für mich nun einige Fragen auf, die ich trotz meiner Elektrikerlehre ( vor ca. 30 Jahren Smile ) nicht beantworten kann. Vielleicht kann ja hier jemand Hilfestellung geben.
Die Stromversorgung zum Haus kommt über eine frei hängende Leitung (1 Phase und Neutralleiter)direkt in den Zähler und von dort in eine Verteilerdose wo die einzelnen Räume angeschlossen sind. Eine Erdungsleitung fehlt gänzlich.
Meine Frage besteht nun darin, wie ich die neue Anlage erden kann / soll. Reicht hierfür ein 2m Staberder aus?

Mein Vorgehen würde nun folgendermaßen aussehen - bitte um Berichtigung wenn ich falsch liege.
Phase und Neutralleiter vom Zähler zur UV. Erdungsstab setzen und Kabel von dort zur Potenzialausgleichsschiene. An diese Schiene klemme ich die Wasserleitung etc. und führe ein Kabel in die UV.
In die zweireihige UV setze ich pro Reihe einen FI sowie einen extra FI für das Bad.
Sind meine Überlegungen soweit richtig ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 08:40    Titel: Antworten mit Zitat
Du baust somit ein TT-Netz auf und ob dein Tiefenerder mit 2 m ausreicht kann nur eine Messung des Erdungswiderstandes mit Ja oder Nein beantworten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Italienfan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 10:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ok, danke für die rasche Antwort.
Ist meine Denkweise vom Aufbau her dann so richtig?
Wie kann ich den Erdungswiederstand messen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LED_Supplier
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 15.10.2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
Italienfan hat folgendes geschrieben:
Ist meine Denkweise vom Aufbau her dann so richtig?


Meinst du nicht, dass du die Anforderungen, die in Italien an einer elektrischen Anlage gestellt werden, nicht besser mit einem italienischen Elektriker besprichst? Vermutlich sind ansonsten alle deiner eigenen Leistungen vorab um sonst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Italienfan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 04:49    Titel: Antworten mit Zitat
Soweit ich in Erfahrung bringen konnte ist der deutsche Standart in Italien mehr als ausreichend. Allerdings muss ich zugeben, dass die Verständigung mit den ital. Handwerkern auch nicht so prickelnd ist, da man bei 3 verschiedenen Firmen 3 verschiedene Meinungen bekommt.
Bei einem sind sich alle aber einig - deutsche Arbeit ist sehr gut Very Happy
Daher nun noch einmal meine Frage:
Ist der von mir gedachte Aufbau so richtig oder habe ich einen Denkfehler ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14356
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 07:04    Titel: Antworten mit Zitat
In dieser sonnigen Gegend würde ich auch unbedingt über eine PV und Warmwasser Solaranlage nachdenken.

Insbesondere, da in Italien ein Stromanschluß üblicherweise nur 3kW Spitzenlast aufweist.

Ein einzelner Staberder ist meist etwas wenig.
Besser wäre es gleich einen Banderder zu verziehen. z.B. wenn man den Keller aufgräbt zum Abdichten gleich ein V4A Banderder mit einlegen.

Dieser Erder ist Deine wichtigste Schutzmaßnahme in der Ganzen Anlage!!!
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LED_Supplier
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 07:27    Titel: Antworten mit Zitat
Italienfan hat folgendes geschrieben:
Soweit ich in Erfahrung bringen konnte ist der deutsche Standart in Italien mehr als ausreichend.

Das lassen wir mal in der Mitte gestellt, du wirst dich aber noch staunen!

Italienfan hat folgendes geschrieben:
Allerdings muss ich zugeben, dass die Verständigung mit den ital. Handwerkern auch nicht so prickelnd ist, da man bei 3 verschiedenen Firmen 3 verschiedene Meinungen bekommt.

Die Verständigungsprobleme sind vermutlich darauf zurückzuführen, dass du nicht hören willst.

Italienfan hat folgendes geschrieben:
Daher nun noch einmal meine Frage:
Ist der von mir gedachte Aufbau so richtig oder habe ich einen Denkfehler ?

Entspricht bei weitem auch dem deutschen Standard nicht.

Vermutlich wird es so laufen wie auch vor Kurzem Werner geschrieben hat. Ganzes Haus für viel Geld saniert, als letzter kommt dann der Elektriker um ein paar Steckdosen und Schalterblenden auszutauschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 19:38    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Vermutlich wird es so laufen wie auch vor Kurzem Werner geschrieben hat. Ganzes Haus für viel Geld saniert, als letzter kommt dann der Elektriker um ein paar Steckdosen und Schalterblenden auszutauschen.


ich würde so etwas nicht als Deutschen Standart verstanden wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6728

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 21:01    Titel: Antworten mit Zitat
Der Aufbau ist soweit für ein TT-Netz richtig. Und in der Regel reicht auch ein Staberder völlig für ein paar FIs mit 30mA Fehlerstrom.
Man sollte aber nicht so viel vom Stromanschluss erwarten. Bei 4-6kW ist schluss und das bedeutet, das ein Schalter im Zähler abschaltet(hab ich zumindest mal irgendwo im Forum gelesen)
Macht also auch irgendwie keinen Sinn, da 20 Sicherungen zu verbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Italienfan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18.10.2017 05:05    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
In dieser sonnigen Gegend würde ich auch unbedingt über eine PV und Warmwasser Solaranlage nachdenken.

Insbesondere, da in Italien ein Stromanschluß üblicherweise nur 3kW Spitzenlast aufweist.

Ein einzelner Staberder ist meist etwas wenig.
Besser wäre es gleich einen Banderder zu verziehen. z.B. wenn man den Keller aufgräbt zum Abdichten gleich ein V4A Banderder mit einlegen.

Dieser Erder ist Deine wichtigste Schutzmaßnahme in der Ganzen Anlage!!!

Ein Banderder wäre mangels Keller nur sehr schwer zu verwirklichen.... PV Anlage ist geplant, warten noch darauf dass diese etwas subventioniert wird Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk