Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Sicherungen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hennes0204
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25.10.2017 12:20    Titel: Sicherungen Antworten mit Zitat
Ich habe im Hauseingangsbereich eine Lampe mit Bewegungsmelder. Nun möchte ich vom seitlichen Kellereingang einen weiteren Bewegungsmelder setzen. Rings ums Haus sollen dann im Unterzug die Lampen eingesetzt werden. Das Schaltungskonzept habe ich zu Papier gebracht. Nun habe ich aber folgendes überlegt. Nur für den Fall das beide Bewegungsmelder gleichzeitig einschalten werden die beiden Phasen unterschiedlicher 2 Sicherungsautomaten verbunden. Kellerstromkreis und 1. Etage Stromkreis. Das muss man sich so vorstellen das hinter den 2 Sicherungsautomaten eine Brücke gelegt wird. Mir ist durchaus bewusst das bei 3 Phasen Drehstrom einen Kurzschluss verursacht. Wie sieht es aber bei gleicher Phase aus? Es ist schier unmögliche eine Einspeisung aus einem Stromkreis zu realisieren ohne fliegende Verdrahtung. Auch ist eine Umgestaltung nicht möglich weil zu viele Verbraucher sind zusammen geschaltet wie Heizungskessel, Außenpumpe, Kellerflurbeleuchtung mit 7 Kreuzschaltern , Klingel usw. Die Schaltung überbrückt praktisch 2 Sicherungsausgänge. Wie ist es mit der Lastverteilung. Teilen sich beide Sicherungen die Last auf und ist das überhaupt erlaubt? Ich kann mir das auch nicht vorstellen welcher Strang welchen Sicherungsautomaten mehr oder weniger belastet. Gedient wäre mir schon wenn ich wüsste das man 2 Sicherungen im Abgriff parallel schalten darf. Das macht man natürlich nicht bewusst aber hier weiß ich mir keinen Rat. Ich habe auch Überlegung angestellt im Kellereingang nur den Schalter für Außenbeleuchtung statt Bewegungsmelder zu nutzen, aber selbst da könnte es ja passieren ich schalte von dort ein und gleichzeitig tritt einer vor die Haustür und der Bewegungsmelder schaltet die beiden Phasen zusammen. Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 25.10.2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
Das von dir Geplante ist absolut unzulässig, da gefährlich. Eine Leitung könnte dann mit 32A statt 16A belastet werden.

Wenn du von dem neuen BWM eine Verbindung zu den Leuchten schaffen kannst, kannst du die Versorgung des BWM auch aus dem Leuchtenkreis entnehmen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 25.10.2017 12:32    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Die Schaltung überbrückt praktisch 2 Sicherungsausgänge

Ich habe dein Problem nur halb verstanden.
Stromkreise sind zu Trennen. So geht das nicht.
Mach mal eine Zeichnung.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.10.2017 13:29    Titel: Antworten mit Zitat
Die Schaltung darf so auf keinen Fall realisiert werden.
Stromkreise sind strikt zu trennen.
Selbst wenn diese nur in eine gemeinsame Umhüllung geführt werden, stellt dies schon eine Außnahme dar die besonders zu kennzeichnen ist.

Neben der Gefahr der Überlast ergibt es sich dann auch, daß an einem abgeschalteten Stromkreis rückwärts eine Spannung anliegt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.10.2017 15:38    Titel: Antworten mit Zitat
Also mit Relais oder Schütz könnte man das schon gebacken bekommen.
Aber ob das gerade ein Laie das hinbekommt das wäre wohl kaum anzunehmen.
Da wäre schon ein Fachmann eher gefragt der auch gut Einzelsteuerungen beherrscht.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk