Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Liebherr Gefrierschrank GS 2082 Index 3

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6701

BeitragVerfasst am: 03.11.2017 20:05    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
mit einem aktuellen Gerät lässt sich der Energieverbrauch wahrscheinlich dritteln.

Aber nur auf dem Papier oder besser gesagt auf dem Energielabel. Und das ist zu 90% nur Augenwischerei, genau wie Euro 6 bei den Autos.
Ein neues Kühlgerät kaufen sollte man, wenn man umweltbewußt ist, erst dann, wenn es defekt ist oder wenn der Kompressor praktisch pausenlos läuft, um die Temperatur zu halten.
Das hab ich schon vorher so gesagt, aber irgendwann in diesem Jahr gab es auch mal eine Sendung im Fernsehen über den Wahrheitsgehalt diese Energielabel bei Kühlschränken und Waschmaschinen. Die Testkriterien stammen von den Herstellern dank guter Lobbyarbeit. Und so ist der angegebene Energieverbruach ein Traumwert, den du nie erreichen kannst, wenn du das Gerät auch benutzt. Am krassesten war das bei Waschmaschinen, die die angegebenen Werte nur bei dem einen Sparprogramm erreichen, das keiner benutzt. Wenn du das nicht nimmst und die Wäsche mit 60° wäschst oder gar Kochwäsche wäschst, dann braucht die Maschine fast das Gleiche wie die 25 Jahre alte.

Genau die gleiche Erkenntnis brachten meine Hutschienenzähler im Keller. Die hab ich nicht eingebaut um den Energieverbrauch der Waschmaschienen und Trockner zu messen, sondern nur um mit einer logo das S0 Signal auszuwerten um festzustellen, wann die Maschinen fertig sind. Dann ruft ein Telefonwählgerät in der jeweiligen Wohnung an und meldet das.
Aber als Nebeneffekt hab ich natürlich den Stromverbrauch. Und die Waschmaschine meiner Mutter, welche für 2 Personen wäscht und Baujahr 91 ist, braucht im jahr nicht mehr Strom als die Nagelneue meines Bruders (ebenfalls 2 Personen) Ist natürlich nicht representativ, weil ich weder die Menge noch die Art der Wäsche überprüft habe aber gewundert hat sich mein Bruder schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


PTCruiser
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 8
Wohnort: Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 11:47    Titel: Antwort zum Kommentar vom 3.11.17 von Octavian1977 Antworten mit Zitat
Hallo Octavian
Deine Aussagen über Energie- oder Verbrauchsangaben der Hersteller kann ich nachvollziehen !
Ich bin mal gespannt, wenn ich einen neuen Gefrierschrank habe. Werde die Verbrauchsdaten mit Energiekostengerät über längere Zeit notieren.

mein Kommentar zu alter und neuer Waschmaschine: alte Leute lassen die Maschine max. 1-2x wöchentlich laufen. Von jungen Leuten weiß ich, dass die die Waschmaschine jeden Tag und dann nicht nur 1x am Tag benutzen.
Es steht aber immer noch die Frage im Raum: wer hat vielleicht Serviceunterlagen für Liebherr Gefrierschrank GS 2082 Index 3?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PTCruiser
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 8
Wohnort: Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 16:52    Titel: Liebherr GS 2082 Index 3 Frage vom 14.11.17 Antworten mit Zitat
Hallo Forumsmitglieder
Melde mich wieder
Der Gefrierschrank wurde jetzt ausgeschaltet. Ein Fühler für die analoge Temperaturanzeige (links im Bild) habe ich erwärmt und die Anzeige ist gestiegen. Der ist ok. Er befindet sich hinter der ersten Schublade.
Habe jetzt die Frontblende entfernt, indem ich den Schraubendreher in die drei Schlitze unterm Rand gesteckt hatte
[img]https://s33.postimg.org/ef5wdffp7/IMG_0005.jpg[/img]

Stand 17:12 Uhr: Habe die Kapillarröhrchen und das Elektrokabel nachgeschoben und siehe da die Elektrik lässt sich nach vorne rausschieben
Demnächst geht's weiter mit der Untersuchung vom Thermostat

[img]https://s33.postimg.org/3yzfm6263/IMG_0009.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk